×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Gesellschaft

Move Your Ass – Alaaf-Parade auf Safari

Mittwoch, 26. September 2018 | Text: Judith Levold | Bild: Alaafparade e.V.

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Pünktlich zur Südstadt-Safari am letzten September-Wochenende zieht auch die Alaaf-Parade wieder durchs Veedel.

Der gleichnamige Verein mit Sitz in der Koelhoffstraße an der Severinsbrücke setzt auf die Wirk-Kraft von Musik und Tanz: „Das versteht jeder, das ist universell und bringt Menschen zusammen.“ sagt Dorothea Schrimpe, Gründungsmitglied von Alaafparade e.V. Die Parade, die schon letztes Jahr hunderte Menschen für eine gerechtere Welt, echte Demokratie und Respekt vor Mensch und Natur auf den Südstadt-Straßen tanzen ließ, will mit guter Laune und klasse Sound engagierte Leute gegen Rassismus, Hass und Ignoranz mobilisieren.
Demo-Banner von der Alaafparade 2017
„Ganz wichtig ist uns: Friedliches Demonstrieren!“, so Schrimpe.
Am Samstag, den 29.09.2018 wird es also rund um den Chlodwigplatz wieder bunt, laut und positiv bewegt.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Zum Pitter
„Das Kölsch ist kalt, der Kaffee heiß und unsere Theke gesellig.“ so beschreibt Wirt Peter „Pitter“ Mathissen sein Lokal. Kaum einen Steinwu…

Mit einem kleinen mobilen Soundsystem, Global Sounds und der afro-brasilianischen Percussion Band „Maracatu Colonia“, will die Alaaf-Parade Menschen jeden Alters und jeder Kultur tanzend und gehend vom Chlodwigplatz durch die Südstadt bis zum Eierplätzchen am Römerpark bewegen.
Die Parade startet um 15:30h mit einer Kundgebung am Chlodwigplatz, der Demonstrationszug setzt sich ab 16h zu Klängen von DJ S’bin in Richtung Merowingerstraße in Bewegung, Finale ist dann zwischen 18 und 20h auf dem Eierplätzchen, mit dabei auch wieder die „International Dancers“, zwei Tanzgruppen der Rheinflanke, die sich aus geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Syrien, Afghanistan, Irak und Tadschikistan zusammensetzen.

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.