Aufgeschnappt: Baustelle wegen Nord-Süd-Stadtbahn +++ Köln Süd offen! legt 2019 Verschnaufpause ein +++ Neu: Pazifisches Essen am Ubierring +++ Sankt Severin wird wieder schön. +++ Parkstadt Süd – Bürgerbeteiligungsveranstaltung verschoben +++

Wochenend-Freuden

Museen bei Tag und bei Nacht – Die Wochenendfreuden vom 2.-4. November 2018

Freitag, 2. November 2018 | Text: Sarah Koldehoff

Ein Vierteljahrhundert Schokoladenmuseum wird an diesem Geburtstagswochenende mit täglichem Programm von 10 bis 20 Uhr gefeiert: Neben täglichen kostenlosen Führungen für jüngere und ältere Besucher können Familien mit Kindern die „Kleine Schokoschule“ besuchen und dort die Schokolade von der Kakaobohne bis zur fertig verpackten Tafel verfolgen. Erwachsene haben die Chance, bei der Verkostung „Mit allen Sinnen“ edle ausgewählte Schokoladensorten zu probieren. In der Confiserie und dem Atelier des Museums modellieren außerdem täglich neue Schokokünstler beeindruckende Skulpturen. Sowohl vor Ort als auch auf Social Media können Besucher zusätzlich an Gewinnspielen mit süßen Preisen teilnehmen.
Die Anmeldung zu den Veranstaltungen kann vor Ort erfolgen.
Eintritt kostenlos
Schokoladenmuseum, Am Schokoladenmuseum 1a, 50678 Köln

Museumsnacht Köln
3.11. um 19 Uhr
Auf eine ganz andere Weise entdecken Besucher bei der diesjährigen Museumsnacht die teilnehmenden 45 Kunstorte. In der Südstadt zeigt zum Beispiel die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) unkonventionelle Arbeiten in Form von Film, Persormance, Malerei und oder Soundart und auch das Kunsthaus Rhenania legt den Fokus auf zeitgenössische Kunst. Das Deutschen Sport & Olympia Museum bietet außer Ausstellungsstücken aus zweieinhalb tausend Jahren Sportgeschichte auch die Möglichkeit für Besucher, selbst aktiv zu werden. An der Köln International School of Design (KISD) steht Internationalität im Mittelpunkt, im Cöln Comic Haus Helden und Superschurken und in der Lutherkirche klangbasierte Kunst. Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt, reguläre Tickets kosten 19 Euro. Weitere Infos und teilnehmende Museen findet Ihr hier.

Kunsthochschule für Medien, Filzengraben 2, 50676 Köln
Kunsthaus Rhenania, Bayenstr. 28, 50678 Köln
Deutsches Sport & Olympia Museum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln
Köln International School of Design, Ubierring 40, 50678 Köln
Cöln Comic Haus, Bonner Str. 9, 50677 Köln
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, 50677 Köln

Neue Entdeckung

KölnComedyFestival 2018

Mit über 150 Künstlern feiert das Köln Comedy Festival auch in diesem Jahr wieder den Humor in all seinen Formen. Am Freitagabend zeigt das Bürgerhaus Stollwerck „Wahre Schönheit kommt beim Dimmen“, das Programm der Wahlberlinerin Mia Pittroff. Im Comedia Theater sehr ihr zum Beispiel am Samstag Onkel Fischs „Populisten haften für ihre Kinder – Ein satirisches Überlebenstraining für Politikverdrossene“ oder am Sonntag Patrick Salmen und Quichottes „Delayed Night Show“ mit Songs, Kurzgeschichten und Stand-Up.
Weitere Infos zu Programm und Ticketpreisen gibt es hier.

Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23, 50678 Köln / Comedia Theater, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Südstadtflohmarkt Südstadion
4.11. um 11 Uhr

Second-Hand-Schnäppchen schießen und sich dabei mit Nachbarn festquatschen – am Sonntag findet wieder Südstadt-Flohmarkt statt. Über 300 Händler bieten auf dem Parkplatz der Sportanlage Süd ihre Schätzchen zum Verkauf an. Neuware ist selbstverständlich nicht zugelassen, das geht schließlich gegen die Flohmarkt-Ehre. Um 11 geht es los, bis 18 Uhr könnt Ihr euch dann durch allerlei Antiquitäten wühlen und dabei den ein oder anderen Glücksfund ergattern.

Südstadt Flohmarkt, Vorgebirgsstraße - Parkplatz am Südstadion, 50968 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Señor Lora – Peruanisches Restaurant
Ein Stück peruanische Leichtigkeit im Veedel Senor Lora heißt mit Vornamen Alberto und führt gemeinsam mit Ana Candia das Senor Lora an der…

Grundlagen schaffen

Kochkurs: Wildgerichte aus heimischer Jagd
4.11. um 11 Uhr
Nach gemütlichem Start bei einer Tasse Kaffee kocht Ihr in diesem Kurs bei Capricorn i Aries herbstliche Wildgerichte. Sowohl Kochkurs und Vier-Gänge-Menü als auch Getränke und Wein sind im Preis enthalten.

Eintritt 95 Euro

Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln


Das Café Nale ist aus der Herbstpause zurück und bietet nun wieder die Möglichkeit, sich mit Kurkuma-Latte oder Toffee-Zimt-Macchiato aufzuwärmen oder mit einer der köstlichen Tartes das Wochenende zu zelebrieren.

Café Nale, Darmstädter Str. 19, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Die Grille und die Hafermaus
4.11. um 14 Uhr

Bild: metropol theater

Äsops Sage von Grille und der Hafermaus ist weit bekannt: Den ganzen Sommer über erquickt die Grille mit ihrem Zirpen die anderen Tiere – doch als der Winter kommt und die kleine Grille nichts zu essen hat und zu verhungern droht, wird sie von den Tieren ausgelacht. Nun bleibt nur noch die kleine Hafermaus, die vielleicht der Grille helfen kann. Geeignet für Zuschauer ab 3 Jahren.

Kosten: Eintritt 8 Euro
Metropol Theater, Eifelstraße 33, 50678 Köln


Nulli und Priesemut: Wer baut denn hier ‘nen falschen Schneemann?
4.11. um 16 Uhr

Bild: Theater Blickwechsel

Hase Nulli und Frosch Prisemut sind sich mal wieder uneins: Wie baut man den besten Schneemann? Als Schiedsrichterin soll nun Oma Bär entscheiden, wie so ein richtiger Schneemann aussieht. Nach der Kinderbuchvorlage von Matthias Sodtke inszenieren Iris Schleuss und Günter Ottemeier die Kabbeleien der tierischen Freunde für Zuschauer ab 4 Jahren.

Kosten: Eintritt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro
Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Torburg
Die Torburg steht für: Köln, Südstadt, Reissdorf Kölsch, Live-Musik, Blues, Soul, Jazz, Rock, 1. FC Köln, geilen Sound, guten Whiskey, lecke…

Theater, Theater und mehr

Nacht mit Bär – Premiere
Premiere 2.11. um 20 Uhr / 3.11. und 4.11. um 20 Uhr

Menschen in verschiedenen Lebenssituationen brechen auf oder begeben sich auf die Suche nach dem Glück: nach einem Zusammenbruch wagt eine junge Künstlerin den Aufbruch, Willy Brandt läuft weg und ein Bär versucht, ein Leben zu retten.

Metropol Theater, Eifelstraße 33, 50677 Köln


Das angehaltene Leben (UA)
2.11. um 20 Uhr

Bild: Tenoa Gogichaishvili

Als Entführer und Mörder zu Isolationshaft verurteilt ist er von der Außenwelt völlig abgeschnitten, das einzige, was ihm bleibt, ist seine Vorstellungskraft. Wahrheit und Phantasie vermischen sich, er kann das Gefängnis körperlich spüren. Die Inszenierung von Maurizio Torchis Roman „Das angehaltene Leben“ untersucht die Auswirkungen, die die Extremsituation Isolationshaft auf einen Menschen haben kann.

Theater der Keller, Kleingedankenstraße 6, 50677 Köln


Köln-Premiere: Kein Ding, sondern Mensch
2.11. um 20 Uhr / 4.11. um 20 Uhr

Bild: Simon Reichel

Eine junge Frau sitzt in einer Gefängniszelle und zerbricht sich den Kopf. Gudrun Ensslin plant ihren nächsten Schritt – zurück zu Mann und Kind oder weiter das „System“ bekämpfen? 50 Jahre nach den realen Ereignissen sucht Ensslin umgeben von kahlen Wänden nach einem Ausweg oder zumindest einer Entscheidung.

Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln


Late Night Joe
2. und 3.11. um 22 Uhr

Zum ersten Mal seit Jahren hat das Theater am Sachsenring wieder Spätvorstellungen im Programm. Freitag und Samstag spielt Clemens Meyer ab 22 Uhr satirisches Feuilleton von und mit Joe Knipp.

Theater am Sachsenring, Sachsenring 3, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

SNC – singer/songwriter night cologne 2018
2.11. um 19:30 Uhr

Drei Acts zeigen an diesem Abend, wie unterschiedlich das Singer/Songwriter Genre sich so anhören kann: Edy Edwards bringt mit seinem Trio und seiner Gitarre Texte über Liebe, Leben und Herzblut authentisch auf die Bühne. Hannah Meyerholz und Phil Wood spielen zarte Arrangements ohne sich im Pathos zu verlieren, kombiniert mit tiefgehenden Texten. Und Und wieder Oktober bewegen sich zwischen Melancholie und Lebensfreude mit deutschem Gesang, untermalt von Gitarre, Klavier, Geigen, Schlagzeug und Cello.

Kosten: Eintritt Vorverkauf 26 Euro, Abendkasse 28,50 Euro
Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln


Brother Snakeoil & the Medicine Men
3.11. um 20:30 Uhr

Authentischen Blues im Stil der 50er und 60er Jahre mit Sound irgendwo zwischen Chicago und Texas spielen Brother Snakeoil & the Medicine Men. Mit rauem Sound und emotionalen Texten haben sich die Musiker in der Bluesszene bereits bewährt. Neben Interpretationen bekannter Songs präsentiert die Band auch eigenes Material.

Kosten: Eintritt frei
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


Musik und Sprache
3.11. um 20 Uhr

Bild: toi et moi

Das Duo toi et moi bringt französische Melodien in die Südstadt, die von Raphael Hansen auf der Gitarre gespielt und von Julia Klomfaß‘ Gesang verschönert werden. Zusätzlich zu intensiver Musik gehört auch Sprache zum Bühnenprogramm: Slampoet Julius Esser ergänzt das musikalische Duo, zu seinem Repertoire gehören verschiedenste kleinkünstlerische Genres, darunter Dichtung, Theater und Kabarett.

Kosten: Eintritt 14 Euro, ermäßigt 10 Euro
Zugweg 10, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Haus Müller
„So soll es sein“ erwiderte damals der Kellner die Bestellung beim ersten Besuch des Restaurants im Herzen des Vringsveedels – und damit hat…

Crisis...what Crisis? Partysound am Freitag
2.11. um 22 Uhr

Kost und Mark spielen beim Autumn Special für Euch die helle und dunkle Seite der Popmusik. Dazu noch etwas New Wave und die Party kann starten.

Kosten: Eintritt kostenlos
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Living on Video
3.11. um 23 Uhr

Einmal quer durch die Pop und New Romantic Songs der 80er Jahre nehmen Euch Reptile und Action!Mike auf dem Dancefloor im Tsunami Club. Zu den schönsten Hits des neonfarbenen Jahrzehnts könnt Ihr hier in Nostalgie die Nacht durchtanzen.

Kosten: Eintritt 6 Euro
Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


Die schönen Künste

Wunderland von Claudia Grünig
Vernissage 2.11. um 19 Uhr

Bild: Claudia Grünig

Lewis Carrols Erzählungen über Alices Abenteuer im Wunderland nutzt Claudia Grüning als Inspiration für ihre inszenierte Fotografie. In ihrem Werkzyklus Wunderland nutzt die Künstlerin ungewohnte Techniken und spielt mit Konventionen, um die bildhafte Sprache der Originalliteratur zu verbildlichen.

Ausstellungsdauer: 01.-24.11.2018
Öffnungszeiten: dienstags bis samstags 13-19 Uhr

Tenri Japanisch-Deutsche KulturWerkstatt e.V., Kartäuserwall 20, 50678 Köln


Leo Löhr – Licht
Finissage 4.11. um 14 Uhr

Das Thema Licht verarbeitet die Kölner Künstlerin Leo Löhr in ihren Werken in vielseitiger Form: als Kontras und Intensitätsverlauf, in Form von Schraffur, Radierung oder Malerei. Im Zentrum der Arbeiten steht trotzdem stets der Mensch. Sonntagnachmittag findet die Finissage statt, zu diesem Anlass liest Felix Meyer aus Lilly Red, einem Buch über Politik und Familiengeheimnisse im Jahr 1974.

Kunstraum K49, Goltsteinstraße, 50968 Köln


Sen Chung – A form to the world

Auf den ersten Blick mögen Sen Chungs Bilder verschwommen und irgendwie unfertig, erst beim genaueren Hinsehen offenbart sich die eigentliche Struktur seiner Werke. Dazu kommen nun vorsichtig farbig ausgemalte Flächen, die ebenfalls auf unruhigen Hintergründen auftreten.

Ausstellungsdauer: 7. September bis 4. November 2018.
Öffnungszeiten Mi – Fr von 11-13 und 14-18 Uhr, So von 11-14 Uhr

Choi & Lager Gallery, Wormser Straße 23, 50678 Köln


Dieses Wochenende ist vollgepackt mit Feiern, Premieren und zahlreichen Kulturaktionen, die den Beginn des hoffentlich nicht allzu grauen Novembers versüßen.
Viel Spaß bei Museumsbesuchen aller Art und beim Wochenende-Genießen wünscht Euch Sarah

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Sarah Koldehoff

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.