Aufgeschnappt: Teutoburger Treppchen – Alles muss raus +++ Bestes Chili der Welt in der Südstadt +++ Südstadtkünstler Cornel Wachter: Brief in der Gegenwart samt Post aus der Vergangenheit +++ Simple Minds Drummer Mel Gaynor in der Südstadt +++ Bett&Decke: Noch bis Ende März! +++

Newsletter Wochenend-Freuden

My funny Valentine – die Wochenendfreuden vom 14.-16.02.2020

Donnerstag, 13. Februar 2020 | Text: Gaby DeMuirier

Am Freitag ist Valentinstag! Diesen speziellen Tag solltet Ihr auf jeden Fall mit Eurer Liebsten bzw. Eurem Liebsten verbringen! Im Alten Pfandhaus findet ein Akkustik-Valentinskonzert statt: der aus Aserbaidschan stammende Sänger und Songwriter Seyran Ismayilkhanov spielt um 19 Uhr gemeinsam mit seiner Band Songs aus seinem ersten Album in seiner Muttersprache. Die Tickets kosten 24-30 Euro. Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln

Bonjour Barbara… Dzień dobry smutku – Guten Morgen Sonnenschein! Das Institut français präsentiert um 20 Uhr ein besonderes, länderübergreifendes Konzert zum Valentinstag: Marion Lenfant-Preus, Margaux Kier, Alexander Sobocinski und Henning Brand & Band geben deutsche, französische & polnische Chansons zum Besten. Reservierung per mail an info.koeln@institutfrancais.de oder telefonisch unter 0221 9318770. Institut français, Sachsenring 77, 50677 Köln, 11-14 Euro, Bild: Emanuela Danielewicz

Nicht unbedingt romantisch, doch auch eine sehr passende Möglichkeit, den Valentinstag zu begehen, ist ein richtig guter Kinonachmittag: vielleicht habt Ihr Lust auf den Oscar-Überraschungssieger Parasite? Die außergewöhnliche Geschichte der Familien Kim und Park läuft am Freitag um 15.15 Uhr im Odeon. (Kosten 8 Euro, ermäßigt 7 Euro) Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln

Danach könnt Ihr den Abend bei einem leckeren Getränk und einem köstlichen Häppchen im Séparée des Capricorn i Aries, das extra für den Valentinstag öffnet, ausklingen lassen. Hier solltet Ihr vorher unter 0221 3975710 ein Tischchen reservieren. Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln

Was sonst so geboten wird in unserem Veedel, könnt Ihr hier lesen:

Neue Entdeckung

Unseren täglichen Strom… – Energiewirtschaft für Köln
14.2. von 19-20.30 Uhr

Wie macht man es richtig, wenn man mit dem Stromanbieter weder den Braun- und Steinkohleabbau noch die Atomkraft unterstützen will? Wer profitiert vom ökologischen Gewissen, das uns Bürger dazu treibt, lieber mehr für die Elektrizität zu zahlen? Wie unterscheiden sich Grünstrom und Graustrom? Die Dipl.-Geographin Rosa Hemmers bringt mit einem Eingangsvortrag Licht ins Dickicht der vielen Anbieter. Der grüne Ratsherr und Aufsichtsratsmitglied von Rheinenergie Gerd Brust und Tim Petzoldt von der Bürgerinitiative „Klimawende Köln“ diskutieren anschließend mit Euch.

Kosten: Kostenlos
Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
COMEDIA Theater
Das COMEDIA Theater – über 30 Jahre freies Theater in der Südstadt und das lebendiger denn je als Ort der Unterhaltung, als Begegnungsstätte…

Karnevalsmarkt in der Lutherkirche Vol. III & IV
14.2. von 17-21 Uhr & 15.2. von 11-16 Uhr

Bild: Sonja Grupe

Wer so gar nichts mit dem Valentinstag anfangen kann bzw. wegen des anstehenden Straßenkarnevals überhaupt keinen Kopf dafür hat und eventuell noch auf der Suche für die Vervollständigung des Karnevals-Outfit ist, der hat am Freitag & Samstag noch die beiden letzten Möglichkeiten, fündig zu werden! Der Karnevalsmarkt bietet eine bunte Vielfalt an Kostümen und Accessoires. Da die Aussteller wechseln, lohnt es sich, auch ein 2., 3. oder sogar 4. Mal zu kommen!

Kosten: Freier Eintritt
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Garten Kick-Off 2020 bei Neuland
16.2. von 14-18 Uhr

Am kommenden Sonntag eröffnet NeuLand die Gartensaison. Ihr seid herzlich eingeladen zum 1. Aktionstag des laufenden Jahres! Wer Lust hat auf Gärtnern, Stadtentwicklung, Imkern, neue Leute, Nachbarschaft, Permakultur und beste Gesellschaft, möge sich in den NeuLand-Garten begeben. Gemeinsam wird alles in Schuss gebracht und auf eine wunderschöne NeuLand-Saison vorbereitet. Neben dem Gärtnern bleibt aber noch viel Zeit für das gegenseitige Kennenlernen.

Kosten: Freier Eintritt
NeuLand, Alteburger Straße 156, 50968 Köln


Grundlagen schaffen

Eis geht doch immer: passend zum Wetter bietet das Eiscafé Settebello die Eissorten Amadeus, Peanut, Zimt oder Caramel FleurDeSel an.
Wer sich lieber an italienische heiße Schokolade zum Löffeln halten will, kann ja mal eine Cioccolata alla canella (fein gewürzt mit Zimt) oder eine Cioccolata alla Zabaione -eine weiße Schokolade mit italienischem Eierlikör- probieren. Das Café ist täglich von 11-20 Uhr geöffnet, sonntags von 12-20 Uhr.

Eiscafé Settebello, Alteburger Straße 5, 50678 Köln


Kochkurs Burgund im Capricorn: dieses Mal nehmt Ihr Euch eine Region in Frankreich vor, die nicht nur für ihre spektakulären Weine bekannt ist. Burgund – das heißt Jambon persillé, Bressehühnchen, Dijonsenf und die Feinschmeckerstadt Lyon. Das sind einige Dinge, die einem einfallen, wenn man nicht gerade an die kleinen Weinorte mit weltberühmten Namen an der Cote d’or denkt. Der Preis (95 Euro) beinhaltet Kochkurs, ein Vier-Gänge-Menü, passende Weine und andere Getränke.

Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln


Der Mainzer Hof richtet am letzten Wochenende vor Karneval Indisches Hähnchen-Curry, frische Kalbsleber Berliner Art, Französische Perlhuhnbrust mit Wirsing-Kartoffelstampf oder die berühmt-berüchtigten Bio-Schnitzel vom Schwein an.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

9. Pfannekuchensitzung – Familienkarnevalsshow
15.2. um 15.30 Uhr, 16.2. um 11 & 15.30 Uhr

Der dicke fette Pfannekuchen will nie mehr Flugzeug fliegen und nimmt daher einen Walfisch als Taxi. Pünktlich zur Pfannekuchensitzung lässt er sich in Köln mit einer großen Fontäne wieder ausspucken. Gerda Flash macht eine Bruchlandung mit ihrem intergalaktischen Raumschiff auf der Erde. Sie versucht sich hier zurecht zu finden und gibt der Musik den nötigen Raketenantrieb. Bienen sammeln fleißig Honig, tanzen ihren Schwänzeltanz, finden aber nicht mehr in ihren Bienenstock zurück. Müllprinzessinen schwimmen im Meer und werden immer mehr.
Die Band RITA + der kleine SCHOSCH macht wieder wie jedes Jahr gute Laune mit Walgesängen, Steinzeitgewummer, Bienengesumme, Mitmachliedern, Tanzenden Fellen, Aufräumgemurre, Läusegekicher, klatschenden Händen, groovenden Bässen, Akkordeongedudel und Baumgeflüster. Da tanzen sogar die Bäume! Für Kinder ab 4 Jahren, Kostümierung erwünscht!

Kosten: 12 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
VOLKSMUND – Bar und Restaurant
Der Beitrag VOLKSMUND – Bar und Restaurant erschien zuerst auf Meine Südstadt….

Oliver Scherz – Ein Freund wie kein anderer
16.2. um 15 Uhr

Bild: Barbara Scholz, Thienemann

Familienlesung ab 6 Jahren
Autor und Schauspieler Oliver Scherz lässt sein Kinderbuch Ein Freund wie kein anderer lebendig werden. Er singt und erzählt die außergewöhnliche Freundschaftsgeschichte zwischen einem Erdhörnchen und einem Wolf. Erdhörnchen Habbi hat seinen eigenen Kopf. Statt wie seine Geschwister Vorräte für den Winter zu sammeln, geht er auf Entdeckungstour und trifft dabei auf den verletzten Wolf Yaruk. Ohne zu zögern teilt Habbi seine Vorräte und die beiden freunden sich an, bis ihre Freundschaft in Gefahr gerät.

Kosten: 3-5 Euro
Literaturhaus, Großer Griechenmarkt 39, 50676 Köln


Theater, Theater und mehr

Sarah Bosetti: Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!
14.2. um 20 Uhr

Mit Liebe gegen Hasskommentare
Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen die Wut und Feindseligkeit in unserer Gesellschaft tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die sie bekommt, und macht aus ihnen lustige Liebeslyrik und witzige Geschichten. Misogynie wird zur Pointe, Sexismus zu Schmalz und irgendwo dazwischen wird das Patriarchat zu Poesie.

Kosten: 13-20 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Deutsch-Griechisches Theater: Europa
14.2. um 20.30 Uhr

Im seinem 30. Jubiläumsjahr zeigt das DGT in seiner Inszenierung EUROPA, ein Schauspiel auf der Grundlage des gleichnamigen Films des renommierten dänischen Regisseurs Lars von Trier. Im Lichte der aktuellen Lage unseres Kontinents wird der Protagonist als heutiger Bürger auf eine Zugfahrt durch die Ruinen des vom zweiten Weltkrieg zerstörten Deutschland geschickt eine kafkaeske Reise in die europäische Geschichte.
13-20 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Kosten: 13-20 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Der Nazi & der Friseur
15. & 16.2. um 20 Uhr

Bild: Meyer Originals

In Edgar Hilsenraths Romangroteske macht Friseur Max Schulz in den 1930-er Jahren Karriere in der SS. Als Wachmann eines Konzentrationslagers tötet er mit eigener Hand seinen jüdischen Schulfreund Itzig Finkelstein und dessen ganze Familie. In der Nachkriegszeit nimmt er Itzigs Identität an, um sich der Verfolgung zu entziehen, und wandert nach Palästina aus. Max-Itzig, der Massenmörder, bringt es dort zum Untergrundkämpfer für den Staat Israel und zum geachteten Besitzer eines Friseursalons. Hilsenraths Provokation beschreibt die Doppelgestalt des Massenmörders, der in die Haut seines Opfers schlüpft und davonkommt, rührt an Grundfragen von Ethik, Moral und Schuld.
Vorstellungsdauer ca. 100 Minuten. Keine Pause

Kosten: 12-18 Euro
Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Filos
„Wer das Filos nicht kennt, hat die Südstadt verpennt.“ Mit diesem Zitat aus der Kritik der TAGNACHT setzt das Filos auf der Merowinger Stra…

Maestro Musik & Tanz

Liebe in den Zeiten der Kohl-Ära
14.2. ab 21 Uhr

Lieblings- und Liebeslieder aus Helmuts Zeiten mit Piet Daddy

Kosten: Freier Eintritt – um Spenden wird gebeten
Lotta, Kartäuserwall 10, 50678 Köln


Ballroom
15.2. ab 19.30 Uhr

Bild: Oscar Brunet

Bei diesem Standard/Latein Tanzabend könnt Ihr endlich mal wieder einen aufs Parkett legen… Rumba, Walzer, Foxtrott, Samba, Jive, Cha-Cha-Cha, Foxtrott, Quickstepp, Wiener Walzer, Slowfox, whatever. Der Abend beginnt um 19.30 Uhr mit einem Workshop Discofox unter der Leitung von der ungarischen Landesmeisterin Kriszti Eisolt. Hier könnt Ihr neben den Grundkenntnissen Eure Tanztechnik verbessern und auffrischen. Danach gibt es den Tanzsalon, in dem Ihr alle Tanzarten praktizieren könnt.
19.30 h Workshop + Tanzsalon 15 euro
ab 20.30 h Tanzsalon 10 euro

Kosten: 10-15 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Hard Enauge
15.2. um 20 Uhr

Hard Enauge wagt sich auch an etwas “schräge” Sachen heran, denen eine Portion mehr “Druck” verpasst wird. Aber es bleibt immer schön rockig! Den Musikern ist es aber wichtig, dass die Originale nicht vergewaltigt werden. Daneben spielen sie auch gerne Klassiker, die immer wieder gerne gehört werden.

Kosten: Freier Eintritt
Zum Pitter, Merowinger Straße 2, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
ODEON – das Südstadtkino
Das ODEON, unser Kino in der Südstadt. Nach einer bewegten Geschichte, unter anderem als Theater der Kölner Ikone Trude Herr, ist das ODEON…

Über den Tellerrand

Vincent Niessen Quintett
22.2. um 20 Uhr

Am kommenden Wochenende wird es wegen des Straßenkarnevals keinen Wochenendnewsletter geben. Damit Ihr wisst, wo dann was und wann stattfindet, könnt Ihr im Artikel meiner Kollegin Antje nachlesen.
Für Karnevalsmuffel bietet sich auf jeden Fall am Karnevalssamstag das Konzert des Vincent Niessen Quintetts im Salon de Jazz an. Klassicher Jazz vs. Karneval!

Kosten: Spendenempfehlung 15 Euro
Salon de Jazz, Severinskloster 3a, 50678 Köln


Die schönen Künste

Adieu to Old England, The Kids are Alright
14.2. von 14-18 & Finissage am 16.2. von 11-14 Uhr

Die Inspiration für diese Ausstellung war Thomas Rowlandsons Werk Adieu to Old England (1818), eine handkolorierte Zeichnung, auf der fröhlich tanzende Gestalten zu sehen sind. Rowlandson war ein englischer Karikaturist, der die soziale Dynamik zur Zeit der englischen Könige Georg I. bis Georg IV. beobachtete und hierbei zeitgemäße und respektlose satirische Werke schuf.
Genauso wie Rowlandson in seinen Karikaturen Stellung zur Gesellschaft des 18. und 19. Jahrhunderts nahm, präsentiert diese Ausstellung die Werke einer Gruppe von jungen aufstrebenden Künstlern, die auf der Grundlage ihrer eigenen Geschichte und mit Hilfe einer großen Bandbreite von Medien Kunstwerke erschaffen, die ihre Sicht auf die heutige Gesellschaft widerspiegeln.

Choi&Lager Gallery, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Zeigt Eure Liebe, nicht nur am Valentinstag! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service

Meist gelesene Beiträge

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Teutoburger Treppchen – Alles muss raus

Bestes Chili der Welt in der Südstadt

Südstadtkünstler Cornel Wachter: Brief in der Gegenwart samt Post aus der Vergangenheit

Die Südstadt auf Instagram.