Aufgeschnappt: Musik in der Südstadt +++ Johann Schäfer goes Rheinauhafen +++ Pastawerkstatt – Lokaleröffnung +++ „Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“ +++ Bonbon-Workshop in den Sommerferien +++

Kultur

„Et Hätz schleiht en unserm Veedel“ – Fastelovend 2020 in der Südstadt

Donnerstag, 20. Februar 2020 | Text: Antje Kosubek | Bild: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: 11 Minuten

Kölle Alaaf! Um Punkt 11:11 Uhr beginnt am Donnerstag, 20. Februar in Köln offiziell der Straßenkarneval. Unter dem Sessionsmotto „Et Hätz schleiht em Veedel“ wird die komplette Stadt für sechs Tage lang in den Ausnahmezustand versetzt. Wir haben für Euch zusammengefasst, was sich wo im Veedel tut.


Geisterzug als politische Demonstration vor Karneval

In diesem Jahr gibt es eine Besonderheit: Seit 28 Jahren steht der Geisterzug unter Motti mit aktuellem Bezug zu politischen und gesellschaftlichen Themen. In diesem 29. Jahr steht der „Politische Geist“ besonders im Vordergrund, daher wurde der Geisterzug nicht als Karnevalsveranstaltung angemeldet, sondern findet als Demonstration bereits eine Woche vor Karneval – am Samstag 15. Februar statt. Es sind alle Karnevalisten aufgerufen, Köln, Deutschland und der Welt zu zeigen, dass Karneval nicht nur Kamelle, Spaß und Alkohol bedeutet, sondern dass wir Karnevalisten auch politisch sind.
Aufstellung zur Demonstration am Samstag, 15.2.2020 ab 18 Uhr, auf dem Heumarkt, Start der Demo ist 19:00 Uhr.

Ecco
Das Ecco hat an Weiberfastnacht geschlossen und hat an Rosenmontag eine geschlossene Gesellschaft für das Festkomitee des Karnevals. An allen anderen Tagen ist das Ecco ganz normal geöffnet und Ihr könnt dort von 10 bis 15 Uhr lecker brunchen.
Restaurant Ecco – Kartäuserwall 7-11, 50678 Köln

Dialog
Das griechische Lokal Dialog öffnet an Weiberfastnacht ab 11:11 Uhr. Zudem ist es am Freitagabend und Samstag ab frühen Nachmittag offen für alle Karnevalsfeierende. Kosta und seine Crew räumen das Lokal komplett aus, tanzen und feiern wie jeck Karneval, mit kölschen Liedern und viel Stimmung. Am Sonntag und Rosenmontag ist das Dialog geschlossen und macht am Karnevalsdienstag wieder auf.
Dialog – Alteburger Str. 26, 50678 Köln

Mongogo
Die Cocktailbar Mongogo liegt am Severinswall, direkt gegenüber der historischen Bottmühle. Auch dort gibt es ein Programm mit kölschen Karnevals-Klängen von DJ Jeck und Freunden. An Weiberfastnacht ab 12 Uhr die „Mongogos Wilde Altweiber“, Freitag ab 20 Uhr „Fastelovend Friedach“, Samstag ab 18 Uhr: „Et kuett wie et kuett!!“ und Rosenmontag ab 17 Uhr: „Kunterbunte Rosenmontags Party“
Mongogo – Severinswall 39, 50678 Köln, Deutschland

Mainzer Hof
Fastelovend fiere – Das kann der Mainzer Hof. De beste Zick des kölschen Levens wird hier an Weiberfastnacht ab 10 Uhr, am Freitag ab 17 Uhr, am Samstag ab 16 Uhr, am Sonntag ab 17 Uhr & am Montag ab 14 Uhr ausgiebig zelebriert. Zudem werdet Ihr von Donnerstag bis Samstag im Bierwagen mit Kölsch, Glühwein, Süppchen, Würstchen und Frikas versorgt. Am Karnevalsdienstag könnt Ihr ab 19 Uhr der Nubbelverbrennung beiwohnen. Am Aschermittwoch bleibt der Mainzer Hof geschlossen.
Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln

Little Italy 677
Wer etwas Ruhe vom Trubel während der Karnevalstage sucht, ist hier richtig. Das LLittle Italy wird über die Karnevalstage ganz normale Öffnungszeiten haben – also keine Karnevalsparty oder Ähnliches. So könnt ihr ganz entspannt Pizza auf Fried Chicken und Pastrami Sandwich in lockerer Atmosphäre genießen.
Little Italy 677, Rolandstraße 9, 50677 Köln

Torburg

Die Torburg steht für: Köln, Südstadt, Reissdorf Kölsch, Live-Musik, Blues, Soul, Jazz, Rock, 1. FC Köln, geilen Sound und guten Whiskey. An Weiberfastnacht öffnet Hülya ihre Torburg um 10.30 Uhr. Am Karnevalsfreitag spielt „Et Thekenterzett“ und feiert den Karneval der der vergangenen 100 Jahre. Von Ostermann über Jupp Schmitz und Bläck Fööss hin zu eigenen Stücken – nicht zu leise, aber auch nicht zu aufdringlich, nicht mit drei Promille, aber mit 0,8 (ungefähr). Gesang, Quetsch und Kontrabass sind immer joot jesinnt, immer met Jeföhl und manchmal mit einem Hauch Melancholie. Mitlachen, Mitschunkeln, Mitsingen ausdrücklich erwünscht. Der Einlass ist ab 16 Uhr, das Konzert beginnt um 18 Uhr (Ab 20 Uhr freier Einlass. Tickets: www.torburg.ticket.io vvk: 10€/Ak: 13€). An Karnevalssamstag findet traditionell das Mitsingkonzert von der Familich statt. Das Konzert ist ausverkauft (Ab 20 Uhr freier Einlass). Die weiteren Öffnungszeiten: Karnevalssonntag: ab 12 Uhr, Rosenmontag ab 13 Uhr und Veilchendienstag: ab 13 Uhr. Am Dienstagabend ab 18 singen und tanzen alle in der Torburg mit der KG Ponyhof in Richtung Nubbelverbrennung. Zu Aschermittwoch und Donnerstag heißt es für die Torburg aufräumen. An diesen beiden Tagen bleibt sie geschlossen.
Torburg – Kartäuserwall 1, 50678 Köln

Chlodwig Eck
Im Eck starten die Feierlichkeiten wie immer schon um 10 vor 10. Am Friedaach könnt Ihr ab 16 Uhr und am Samsdaach ab 14.30 Uhr feiern. Fußball-Fans haben am Samstag die Chance, den FC in Berlin zum Sieg zu schunkeln. Moondach öffnet das Chlodwig um 14 Uhr die Tore, bevor am Nubbeldiensdaach gegen 23.30 Uhr dä Nubbel verbrannt wird – affjenumme, dann trecke mer de noh e bißjer erömm un dann kritt dä Füer. An Aschermittwoch und Donnerstag ist wegen Aufhübschens geschlossen.
Chlodwig Eck, Annostraße 1-3, 50678 Köln

Haus Müller

Hier brechen an Wieverfastelovend ab 11:11 Uhr drinnen und draußen am Bierwagen goldene Zeiten an. Freitag und Samstag geht’s ab 17 Uhr weiter – Sonntag, Montag ist ab 14 Uhr und am Dienstag ab 15 Uhr wieder Schunkeln angesagt. Außerdem ist der Platz vor dem Haus Müller nach dem Südstadtzug der End- und Treffpunkt. Köbes Underground spielt und der ganze Platz schunkelt sich ein. Der tränenreiche Abschied vom Ausnahmezustand beginnt dann mit Nubbelumzug und –verbrennung um 22.30 Uhr. Am Donnerstag, Sonntag, Montag und Dienstag können sich die Jecken vor dem Müller an Marvin‘s Essenstand verpflegen, es gibt ein Vegetarisches Curry und heiße Würstchen mit frischem Brot.
Haus Müller, Achterstraße 2, 50678 Köln

Brasserie aller Kolör
Die Brasserie hat an Karneval wie folgt geöffnet: Weiberfastnacht ab 10.11 Uhr, Karnevalsfreitag ab 16.11 Uhr, Karnevalssamstag ab 14.11 Uhr, Karnevalssonntag leider ausverkauft, Rosenmontag geschlossen, Veilchendienstag Renovierung und an Aschermittwoch das traditionelle Fischessen (es kann noch reserviert werden). An allen Tagen legt die Legende „DJ Kapellmeister“ feine kölsche Musik auf. Auch in diesem Jahr ist die Brasserie die Hofburg der KG Ponyhof e.V. .
Brasserie aller Kolör, Alteburger Straße 15, 50678 Köln

Bagatelle
Karneval gibt es auch in der Bagatelle. Die Öffnungszeiten während der jecken Tage: Weiberfastnacht: ab 10.11 Uhr, Freitag: ab 17.11 Uhr, Samstag: ab 14.11 Uhr, Sonntag: ab 15.11 Uhr, Rosenmontag: ab 14.11 Uhr – an Veilchendienstag ist die Bagatelle geschlossen. An allen Tagen beträgt der Eintritt 10€ inkl. Garderobe (Kein Kartenvorverkauf sondern nur Tageskasse). Ein besonderes Special wie zum Beispiel ein Konzert gibt es in diesem Jahr nicht.
Bagatelle, Teutoburger Str. 17, 50678 Köln

Filos
Auch im Filos darf wieder fast nonstop geschunkelt, gesungen und gebützt werden. Die Karnevalstore öffnen sich hier traditionell an Weiberfastnacht um 11 Uhr. Die Party geht weiter am Freitag ab 16 Uhr und Samstag & Sonntag jeweils ab 14 Uhr. Am Nubbel-Dienstag geht’s um 17 Uhr nach dem Südstadtzug weiter. Die Nubbelverbrennung findet um 22.30 Uhr mit Pfarrer Hans Mörtter und Ralf Rohmroser Von Glasow statt. Zum Aschermittwochs-Fischessen ab 17 Uhr solltet Ihr besser vorher reservieren. Der Eintritt inklusive Garderobe kostet an allen Tagen 5 Euro, das 0,25l Kölsch gibt es für 2,50 Euro.
Filos, Merowinger Straße 42, 50677 Köln

Café Walter
Miriam und ihr Team laden von Freitag bis Sonntag jeweils von 10-14 Uhr zum Katerbrunch ein. Dazu solltet Ihr Euch einen der begehrten Plätze vorher reservieren. Aber auch danach könnt Ihr ganz normal speisen und Käffchen oder Teechen trinken. An Weiberfastnacht und Rosenmontag bleibt das Café geschlossen.
Café Walter, An der Bottmühle 13, 50678 Köln

Capricorn (i) Aries Brasserie
Die Brasserie Capricorn i Aries auf der Alteburger-/Ecke Maternusstraße hat an Weiberfastnacht, Rosenmontag und Karnevalsdienstag geschlossen. Am Freitag und Samstag jeweils abends geöffnet.
Capricorn (i) Aries Brasserie, Alteburger Str. 31, 50678 Köln


Nale

Das Café in der Darmstädter Straße bleibt an Weiberfastnacht und Rosenmontag geschlossen, dient Euch aber am Freitag und am Samstag & Sonntag bis 17 Uhr als karnevalsfreie Ruhezone, wenn Ihr mal eine kleine Auszeit braucht. An diesen Tagen gibt es Frühstück, Mittagessen, sowie Kaffee & Kuchen.
Nale, Darmstädter Straße 9, 50678 Köln

Lutherkirche
Die Fastelovend -Familienparty an Weiberfastnacht ist ausverkauft. Pfarrer Mörtter lädt am Samstag um 17 h zum Karnevalsgottesdienst mit den Funkemariechen Gaby Falk & Band. Auch das Dreigestirn hat sich angesagt. Am Samstagabend steigt um 20 Uhr die Karnevalsparty mit den DJs Mathes und John. Ihr könnt Euch auf einen Misch aus Pop, Disco, Rock und Hits aus den verschieden Jahrzehnten freuen (Karten für 12 Euro gibt es im VVK in der „Buchhandlung am Chlodwigplatz“ und „Der Andere Buchladen“) oder online im Lutherkirchen-Ticketshop https://lutherkirche.ticket.io/ – Imbiss und Getränke nicht inbegriffen). Am Rosenmontag steigt dann die Familienparty (15-21 Uhr). Die Lutherkirche lädt alle ein, mit der ganzen Familie nach dem Rosenmontagszug zum Tanzen mit Kind & Kegel, mit Kinderbrause und Konfetti zu kommen (Eintritt: Große 7 Euro und 5 Euro für Kleine, die laufen können. VVK in Der Andere Buchladen, Ubierring 42. (Imbiss nicht inbegriffen).
Am Dienstag findet in der Merowinger Straße gegen 22/22.30 Uhr die legendäre Nubbelverbrennung mit Pfarrer Hans Mörtter vor dem Filos statt.
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln

Restaurant Oxin
Unter dem Motto „Danse dem perser op de nos“ wird im Restaurant Oxin gefeiert. An Weiberfastnacht ab 11.11 Uhr, am Freitag ab 18 Uhr, am Samstag ab 17 Uhr, am Rosenmontag ab 18 Uhr. Sonntag und Dienstag ist geschlossen.
Restaurant Oxin, Alteburger Straße 35

Lotta
Die heißeste Zeit des Kneipenkarnevals beginnt in der Lotta am Donnerstag um 11.11 Uhr unter dem Motto Väterchen Rhein in all seiner Pracht!! Das Tanzbein schwingen könnt Ihr am Freitag ab 18 Uhr, am Samstag ab 14 Uhr, am Sonntag ab 17 Uhr, am Rosenmontag ab 15 Uhr und last but not least am Veilchendienstag ab 19 Uhr (Nubbelverbrennung gegen 23.30 Uhr). Der Eintritt ist frei – Eure Jacken müsst Ihr aber aus Chaosvermeidungsgründen an der Garderobe abgeben.
Lotta, Kartäuserwall 10, 50678 Köln

Odeon
Ruhiger, aber nicht weniger karnevalistisch geht’s im Odeon zu. Schon Tradition, die „Kölsche Filmmatinée“ im Odeon-Kino zeigt Karnevalssamstag um 14 Uhr die Puppensitzung des Kölsch-Hänneschen-Theater aus dem letzten Jahr, diesmal die von 2019. Die Puppensitzung findet in einem Knollendorfer Pferdestall unter dem „Muttersproch alaaf you“ mit viel Musik und Gesang statt. Sitzungspräsident Schäng Heukeshoven (Udo Müller) moderiert die heiter tiefsinnigen Nummern in vortrefflich gestalteter Kulisse an, beim Leedcher „Vier mal längs und einmal quer, dat sin fünf Kölsch, dat is doch ja nit schwer“, vorgetragen vom Duo „Schmal & Stoppe“ füllt sich nach und nach ein großer Bierdeckel mit dicken Bleistiftstrichen. Speimanes gibt den getressten Literaten, „Wie mer et mäht, mäht mer et verkeeht“, der auch noch die Woosch (Flönz), den Sitzungsorden reparieren muss da diese auf einer Kunstausstellung gelandet war und dort wie das Bild von Bansky geschredert wurde. Das Gesangsquartett „Papageien“ und der Knollendorfer Buurebürger-Spillverein überzeugt mit auf die Lokalpolitik bezogenen Parodien und Skully, das Skelett berichtet als der „kleine Tod“ von seiner Tätigkeit in der Stadt der Liebe, in Paris, lässt zu „Je ne parle pas francais“ von Namika die die Knochen klappern.
Odeon Kino, Severinstraße 81, 50678 Köln

Hardy Kugel
An Wieverfastelovend rollt die erste Kugel um 11.11 Uhr. Das frühe Anstehen lohnt sich übrigens, denn die ersten 50 Jecken in der Schlange bekommen ein Kölsch aufs Haus. Am Folgetag heißt es dann ab 19 Uhr: Discolaaf! Die Alternative am Karnevalsfreitag. Mit Bass und Bützche. 4 DJs legen auf: eine Mischung aus Disco, Club Sounds, HipHop und af un zo kütt och ens a kölsches Leedche. Karten für 7 Euro gibt es direkt an der Theke oder bei Tante Skäte. Am Karnevalssamstag steigt ab 18.00 Uhr die nächste Karnevalsparty. Sonntag und Dienstag bleibt Hardy Kugel geschlossen. Am Rosenmontag findet ab 18 Uhr die Brausenparty statt. Hierfür gibt es zwar keine offiziellen Karten, aber fragt doch mal bei den Brausen nach! An allen Tagen ist der Eintritt frei. Am Mittwoch gibt es das traditionelle Fischessen, Einlass ab 18 Uhr, 3 Gänge Überaschungsmenü ab 19 Uhr (ein Steak oder einen Salat gibt es auch).
Hardy Kugel, Ubierring 58, 50678 Köln

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Haifischclub
„Ich nehm‘ jetzt mal ganz langweilig einen Caipi“ – ein Satz, der gelegentlich im Haifischclub fällt. Denn die Auswahl ist riesig, aber auch…

Johann Schäfer
Kann man schon von einer Tradition sprechen? Denn auch in diesem Jahr findet wieder die Etepetete-Karnevalsfete im Johann Schäfer statt. In der dritten Session ist das Johann Schäfer die Heimat für eine ausgelassenes Tanzspekatakel. Feinste Veedelsmukke, eine Prise Trash und Konfetti pur sorgen für das richtige Ambiente. Die Öffnungszeiten: Weiberfastnacht ab 10 Uhr, Freitag ab 18 Uhr, Samstag ab 15 Uhr mit der KG Toten Funken Party (nur für geladene Gäste) und Rosenmontag ab 15 Uhr.
Johann Schäfer, Elsaßstraße 6, 50677 Köln

Baui
Und wer gerne auf zwei Hochzeiten tanzt, sollte nicht die Etepetete Party im Baui an Weiberfastnacht und Samstag verpassen. In Torkeldistanz zum Brauhaus und zur Not auf allen vieren schnell erreichbar. Zu feinster Veedelsmukke und fetzigem Trash wird im Baui (Indoor) direkt im Friedenspark abgetanzt und mitgeschunkelt. Start mit der großen Sause ab 18:00 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro. Also packt eure Taschen voller Konfetti und lasst es in unserer Oase der guten Laune vom Himmel regnen.
Baui, Hans-Abraham-Ochs-Weg 1, 50678 Köln

Backes
Von Weiberfastnacht ab 11.11 Uhr bis zum frühen Morgen des Aschermittwochs heißt es an Karneval Pappnasenterror. Die Öffnungszeiten: Freitag/ Samstag/ Sonntag ab 16 Uhr, Rosenmontag ab 14 Uhr & Veilchendienstag ab 18 Uhr
Backes, Darmstädter Straße 9, 50678 Köln

Schnörres
Ab dem Weiberfastnacht gibt es im Schnörres wieder feinste Karnevals Hits & höchst anspruchsvolle Kuschel, Knutsch & Schunkel-Lieder. Die Öffnungszeiten: Wieverfastelovend ab 11.11 Uhr, Karnevalsfreitag ab 18 Uhr, Karnevalssamstag ab 14.30 Uhr, Karnevalssonntag ab 17 Uhr mit „Uschi Club im Schnörres Mit Remis Mateng & DJ Q-BEE“ und an Rosenmontag ab 14 Uhr.
Schnörres, Dreikönigenstraße 2, 50678 Köln

Elsa
An Weiberfastnacht ab 11.11 Uhr wird auch in der Elsa gefeiert. Es gibt Kölsch, Prosecco, Wein, Cocktails und Longdrinks. Weitere Öffnungszeiten: Freitag ab 18 Uhr, Karnevalssamstag ab 16 Uhr, Sonntag ab 19 Uhr und Rosenmontag ab 16 Uhr.
ELSA, Alteburger Straße 1, 50678 Köln

Geschnitten Brot
Das kleine feine gemütliche Lokal mit dem herzlichen Service auf der Alteburger Straße lädt nicht nur zum Frühstücken ein. An Karneval hat das „Geschnitten Brot“ folgendermaßen geöffnet: Weiberfastnacht: geschlossen, Freitag: 10-18 Uhr, Samstag: 10-18 Uhr und am Sonntag: 10-18 Uhr. Am Rosenmontag ist das Lokal geschlossen.
Geschnitten Brot, Alteburger Straße 28, 50678 Köln

Wagenhalle
Auch in der Wagenhalle gibt es „fire-alaarm“ an Karneval. Am Donnerstag startet ab 10.30 Uhr die Weiberfastnachtsparty. Am Freitag ist eine geschlossene Gesellschaft. Weiter geht es dann am Samstag mit der Karnevalsparty ab 14 Uhr. Am Sonntag und Veilchendienstag ist die Wagengalle ganztägig geschlossen, ebenso am Rosenmontag wegen einer geschlossenen Gesellschaft. Für den Aschermittwoch könnt ihr jetzt schon zum Fischessen ab 18 Uhr reservieren.
Wagenhalle, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Tsunami
Weiberfastnacht beginnt im Tsunami um 13.13 Uhr getreu dem Motto „betrunken schunkeln“. Dazu gibt es gute Popmusik & Kölsche Karnevalshits und alles dazwischen! Diese Party weed ding Leewen nid verängern, vielleisch wirs do dich en nid allzu langer Ziggnid ma mih an se erinnern. Ewer: Do wirst betrunkeln schunkeln. Op d’r vielleisch ehrlichsten Karnevalsparty in d’r janzen Stadt. An Karnevalsfreitag beginnt die Party „Wenn et Trömmelche jeht“ um 21 Uhr – Hück Ovend schwingt Dizzee Pascal de Trumm (un de fott) un spillt die joden ahlen Leeder des Fastelovend. Am Samstag serviert Deutschlands Funk-Achter Schnörkelloses für die Ohren. Das Konzert beginnt um 21:00 Uhr (Einlass 20 Uhr – VVK: 8 €). Musik wie hausgemachte Fritten, heiß, salzig und ohne Chichi-Soßen. Ehrlich und unverfälscht. Zwei Sänger zelebrieren Klassiker, getrieben von grooviger Posaune und Trompete, denen Drums, Gitarre, Bass und Keyboard treibende Rhythmen verpassen. Genau richtig zum Tanzen und Schwitzen. Lässige Live-Musik, die über dem Zeitgeist steht – natürlich nur für Erwachsene. Nach dem Konzert heißt es ab 23 Uhr „Stayin alaaf“ – Die perfekte Party am perfekten Abend…denn NACH Weiberfastnacht ist VOR Rosenmontag! Und alle „Saturday Night Jecken“ singen: „Stayin‘ Alaaf“! Am Rosenmontag gibt es die After Zoch Party ab 15 Uhr, ganz nach dem Motto: Lieber Rosen am Montag, als Asche am Mittwoch. Das Team vom Tsunami gibt nochmal Vollgas. Alles kann, nix muss.
Tsunami – Im Ferkulum 9, 50678 Köln

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Ralph Ley – Steuerberater
An der Goltsteinstraße in Bayenthal haben in den letzten Jahren viele kleine Unternehmen ihre Heimat gefunden. Auch Ralph Ley gehört zu ihne…

Ubierschänke
Die Ubierschänke hat sich mal wieder auf die Fahne geschrieben, an jedem Abend die letzte offene Kneipe zu sein. Ob sie das schafft, wird man sehen… An allen Tagen wird hier von 11 Uhr an gefeiert. Traditionell wird am Karnevalsdienstag um 23.45 Uhr der Nubbel mit einer Rede von Christoph verbrannt. Wichtige Bundesliga-Spiele, wie Hertha gegen Köln an Karnevalssamstag um 15:30 Uhr werden trotz Karneval mit Bild und Ton gezeigt.
Ubierschänke, Ubierring 19 50678 Köln

Teutoburger Treppchen
Laache, singe, danze, fiere – so ist der Karneval im Teutoburger Treppchen. Weiberfastnacht gibt es ab 11 Uhr „Katharinchens Inn“ im Teutoburger Treppchen bei freiem Eintritt. Die weiteren Öffnungszeiten: Karnevalsfreitag ab 15 Uhr, Karnevalssamstag und Karnevalssonntag ab 16 Uhr. Am Rosenmontag ist bis 15 Uhr im Treppchen eine geschlossene Gesellschaft: Frühstück Ehrenfelder „Rheinflotte” und man öffnet erst im Anschluss.
Teutoburger Straße 35, 50678 Köln, Deutschland

Schull- un Veedelszöch
Die Schull- un Veedelszöch starten am Karnevalssonntag um 11.11 Uhr mit knapp 8000 aktiven Teilnehmern am Chlodwigplatz. Der Zugweg ist fast identisch mit dem des Rosenmontagszugs. An den Schullzöch (Schulumzügen) beteiligen sich 53 Schulen aus Köln; mit dabei sind auch 580 Musiker aus den Schulen. Die Veedelszöch (Quartier- oder Stadteilumzüge) bestehen aus 54 Gruppen (Stammtische, Nachbarschafts- und Stadtteilvereine) mit 200 Musikern aus den Veedeln. Ein schöner Brauch ist es, dass die durch eine 30-köpfige Jury ermittelten besten Gruppen der Veedelszöch am Tag darauf beim Rosenmontagszug mitgehen und -fahren dürfen. Der Zugweg geht über den Chlodwigplatz, die Severinstraße, Löwengasse, Mathiasstraße bis zur Hohen Pforte (und dann weiter durch die Innenstadt bis zur Mohrenstraße)

Südstadtzug
Dr‘ Zoch geht wieder durch die Südstadt. Bunt und etwas anders, wie jedes Jahr. Start ist an Karnevalsdienstag um 13 Uhr der Martin-Luther-Kirche/Wormser Straße, dann die Merowingerstraße runter, über den Chlodwigplatz, ein Stück Severinstrasse und dann ab auf den Platz an der Eiche.

Text: Antje Kosubek

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Musik in der Südstadt

Johann Schäfer goes Rheinauhafen

Pastawerkstatt – Lokaleröffnung

Die Südstadt auf Instagram.