×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Mittwoch, 2. September 2015 | Text: Jörg-Christian Schillmöller

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Am Mittwoch erreichte uns abends um halb neun die Pressemitteilung der Stadt Köln. Sie betrifft euch alle, denn die Stadt schreibt, dass sie keine Möglichkeit mehr sieht, Zitat: „die Wahl der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters der Stadt Köln wie geplant am 13.

Am Mittwoch erreichte uns abends um halb neun die Pressemitteilung der Stadt Köln. Sie betrifft euch alle, denn die Stadt schreibt, dass sie keine Möglichkeit mehr sieht, Zitat: „die Wahl der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters der Stadt Köln wie geplant am 13. September 2015 durchzuführen.“ Hintergrund ist der kleine Skandal um die Stimmzettel, auf denen die Namen der Parteien ziemlich groß abgedruckt waren – was man als Nachteil für die parteilosen Kandidaten sehen kann. Das Problem: Laut Pressemitteilung haben inzwischen schon rund 55.000 Kölner von ihrem Recht auf Brief- oder Direktwahl Gebrauch gemacht. Die Stadt hat nun einen Nachwahltermin beantragt. Denn unter den jetzigen Gegebenheiten sei – so wörtlich das Behördendeutsch: „die Durchführung einer Wahl am 13. September 2015 weder tatsächlich noch rechtlich in ordnungsgemäßer Weise möglich.“ Ab morgen werden schon die neuen Stimmzettel eingesetzt, die von der Bezirksregierung als „rechtskonform“ eingestuft wurden. Die Entscheidung obliegt nun der Kommunalaufsicht. Damit ist wohl das Land gemeint. Wir müssen nun also alle, wie es aussieht, auf einen neuen Wahltermin warten. Und wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Text: Jörg-Christian Schillmöller

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.