Aufgeschnappt: Johann Schäfer goes Rheinauhafen +++ Pastawerkstatt – Lokaleröffnung +++ „Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“ +++ Bonbon-Workshop in den Sommerferien +++ Südstadt-Musikkneipe unterstützt lokale Bands mit CD-Projekt – Kultur-Sponsoren sowie Supporter-Fans gesucht +++

Kultur

Nicht fliehen – bleiben! – Die Wochenend-Freuden 17.– 19. Mai 2013

Donnerstag, 16. Mai 2013 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Harald Bischoff/ CC-BY-SA-3.0

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Meine lieben Weekender, auch dieses Wochenende ist gefüllt mit Veranstaltungen im Rahmen des Sommerblut Festivals in unserem Veedel. Ich kann es nicht lassen, sie Euch wärmstens ans Herz zu legen. Dieses Jahr haben sie sich schwerpunktmäßig mit dem Thema „Flucht“ auseinander gesetzt. Alle, die Köln nicht an diesem Pfingst-Wochenende entfliehen, sollten sich das Programm des Festivals anschauen. Los geht es mit einer Veranstaltung auf NeuLand. „Flüchtling, sei willkommen!“ heißt es ab 10 Uhr im offenen Gemeinschaftsgarten. „Geflohene Bürger anderer Länder sind eingeladen: Gärtnert mit und kommt zu Wort! Flüchtlinge aus Wohnheimen in angrenzenden Vierteln sind aufgerufen, in den Garten zu kommen, sich umzusehen und sich vorzustellen. Ihre Geschichten werden unter anderem von bekannten Südstädter Autoren aufgeschrieben. Solltet Ihr, liebe Wochenend-Falter Kontakt zu geflüchteten Menschen haben, so informiert sie doch.
Ich möchte Euch noch darauf hinweisen, dass es eine Fülle von wundervollen Veranstaltungen in unserem Terminkalender gibt. An diesem Wochenende ist mir die Auswahl außerordentlich schwer gefallen.
 
Neue Entdeckung?
Habt Ihr Euch schon einmal die Auslagen in Schaufenstern ganz ohne Absicht angeschaut? Entdeckt die Kunst in einigen Südstädter Schaufenstern und flaniert durch unser Veedel. An diesem Wochenende hat sich die kreative Gruppe 60678 besonders viel Mühe mit ihren Schaufenstern gegeben. Unter dem Motto „Mobile“ laden sie Euch ein den Tanz & das Spiel von Licht & Schatten, die Leichtigkeit und die weichen Bewegungen zu genießen. Träumt dabei & lasst die Gedanken reisen, schlägt die Gruppe vor. Drähte, Hölzer, Stäbe und Fäden halten Dinge in der Lauft wie von Zauberhand. Balance & Bewegung. 9 Stationen gibt es dieses Jahr in der Südstadt. Den Weg findet Ihr hier www.50678khd.de

Stärkung – Grundlage schaffen
Wenn uns schon Petrus nicht mit wärmeren Temperaturen beglückt, dann Reisen wir wenigstens kulinarisch in den Süden. Im Sapri d’Italia am Karolinger Ring 29 findet am Samstag der italienische Spezialitätenabend „Sicilia“ statt. Es empfiehlt sich, einen Tisch ab 19:30 Uhr zu reservieren. Per Mail unter sapori-italia-italia@gmx.de oder telefonisch unter 801 8942.
Der letzte Abend mit den beiden Kölner Künstlerinnen Renate Otta und Susanne Buchheim war so erfolgreich, dass es eine zweite Auflage im L’Apparte gibt. Unter dem Titel „Buchheim liest – Otta singt – Du isst“ erklärt sich die Veranstaltung von selbst. Die Singer Songwriterin Otta singt über ihre Erlebnisse und Susanne Buchheim liest aus ihrem Buch „Backstage: Groupie? – Nein Roadie“ an dem Abend „2 Mädelz & der Rock’n’Roll“. Zu essen gibt es ein französisches 3-Gänge-Menü inklusive Wein. Am Samstag ab 20 Uhr im L’Apparte auf der Merowingerstraße. Dabei seit Ihr mit 45 Euro und Plätze können telefonisch reserviert werden unter 1689 5199.
Im Mainzer Hof heißt das Motto auch an diesem Wochenende „Mai“. Es gibt den Maibock aus dem Naturzuchtbetrieb in der Eifel, der nur im Mai geschossen wird. Als Beilage wird frischer Maiwirsing serviert. Die Fischliebhaber können sich auf die fangfrische Maischolle freuen, die mit Speck, Zwiebeln, Petersilienkartoffen und Salat gereicht wird. Den Durst könnt Ihr Euch selbstverständlich mit vom Fass gezapften Maibock vom Fass freuen.

 

Pänz, Pänz, Pänz
Alle Eure Töchter werden begeistert sein! Das Odeon Kino zeigt den Film „Ostwind – Grenzenlos frei“ am Samstag & Montag jeweils um 14 Uhr. Mika ist sitzengeblieben und hat aus Versehen etwas angerichtet. Nun soll sie die Ferien nicht im Freizeitcamp verbringen, sondern auf dem Pferdehof ihrer strengen Großmutter. Dort soll sie nicht nur Ställe ausmisten, sondern auch für die Schule lernen. Mit Pferden hat Mika nichts am Hut und ist nicht gerade begeistert. Doch dann lernt sie das schwierige Pferd Ostwind kennen, mit dem keiner klar kommt.
Tja, den Rest müsst Ihr Euch im Kino angucken. Mehr Infos gibt’s hier.
Anfang Mai sollte der Profi-Skater Willow zu Tante Skäte in den Ladenkommen, Gespräche führen, Autogramme geben und einen Schuh vorstellen. Doch leider zwang ein Vogelschwarm sein Flugzeug zu einer Notlandung und Willow konnte nicht kommen! Nun ist ein neuer Termin gefunden worden: Samstag ab 16 Uhr ist er da! Zur Erinnerung: 2011 wurde Willow zum deutschen Skateboarder des Jahres gewählt. 2012 hat der knapp 30-jährige Skater einen Sponsorenvertrag mit der us-amerikanischen Skaterfirma Almost unterzeichnet. Wenn es nicht regnet, dann wird Willow am KAP 686 live und in Aktion zu sehen sein bei einer kleinen Skatesession. Tanzt, damit die Sonne scheint.

Theater, Theater und mehr
Letztens erst habe ich meine beiden Töchtern einen Abend lang den King auf YouTube vorgestellt: Elvis! Auch Jahrzehnte später ist seine Ausstrahlung noch genau so charismatisch wie damals! Die Mädchen waren beeindruckt. Und an diesem Wochenende könnt Ihr im Theater der Keller beeindruckt werden. Die testosteron-geladene Doppelgängerkomödie „Elvis has left the building“ von Iris Matzen verspricht ein Hit zu werden. Klaus-Dieter nimmt an einem Imitatoren-Wettbewerb teil. Er ist überzeugt davon, als Elvis-Imitator zu gewinnen. Doch alles kommt anders. In der Eckkneipe treffen sich die geknickten Lookalikes von Michael Jackson, Heino – und Elvis. Steigt auf auf das Karussell der größten Hits der Musikgeschichte. Die Premiere im Theater der Keller läutet das Ende der Saison ein.
 
Maestro, Musik!
Auf ein ganz besonders Konzert möchte ich Euch aufmerksam machen. Dieser Tage ist er in aller Munde: der iranische Künstler Shahin Najafi, auf dessen Kopf inzwischen mindestens 4 Fatwas ausgesprochen wurden. Seit acht Jahren lebt Najafi nun in Deutschland – ständig mit der Ungewissheit, ob es nicht doch heute passieren wird. Am Freitag gibt er im Rahmen des Sommerblut Festival ein Konzert im Alten Pfandhaus. Der sozialkritische Musiker bringt seine Musikerkollegen Majid Kazemi (backvocals & guitar), Niko Stallmann (drums), Ben Trawinski (bass) und Roman Koushniarou (contrabass) mit. Najafi selbst singt & spielt Gitarre. Diese seltene Gelegenheit, diesen Künstler live zu sehen, solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen. Am Freitag im Alten Pfandhaus um 20 Uhr. Karten kosten im VK 20 Euro.
Auch das Bürgerhaus Stollwerck ist Veranstaltungsort des Sommerblut Festivals. „On a roll“ bringt der Tanzperformance eine Kontinuität auf die Bühne. Aus der Gruppe treten Individuen hervor: der junge & der alte Mensch, Laientänzer & Profis, Fußgänger & Rollstuhlfahrer. Sie wechseln ihre Rollen. Emotionen wie Begrenzung & Schmerz tauschen sich ab mit Neugier & Freude. Vorurteil & Tabu entwickeln sich zu einer Auseinandersetzung mit dem Neuen. Eine neue Sprache, eine neue Poesie, eine neue Gruppe entsteht. Am Samstag um 19:30 Uhr im Stollwerck. Karten zwischen 10 und 15 Euro.

Malerei von Wilfriede Doppelfeld.

 

Die schönen Künste
Noch bis zum 25. Mai könnt Ihr die Doppelausstellung „Malerei und Objekte“ von Wilfriede Doppelfeld & Petra Kremer-Horster in der Galerie Tam Uekermann besuchen. Die Kölner Künstlerin Petra Kremer-Horsten beschäftigen sich in ihrer künstlerischen Arbeit mit Spuren, sowohl malerisch als auch gestalterisch. Ihre Bilder sind nicht glatt sondern voller unterschiedlicher Ebenen. Jede hinterlässt eine Spur. Wilfriede Doppelfeld lebt im urbanen Köln und den ländlichen Niederlanden. Dieser Ortswechsel zwischen Stadt & Land hinterlässt Spuren in ihrer Arbeit. In der Galerie Tam Uekermann am Freitag 14 – 18:30 Uhr & am Samstag 11 – 14 Uhr.
In der Japanischen KulturWerkstatt Tenri könnt Ihr am Freitag & Samstag die Ausstellung „Kuroda Mineo & Daniel Hees“ besuchen. Die Erläuterung der Ausstellung macht neugierig: „Als Zweigespann wollen sie die Kunst etwas weiterbringen, MINEO Kuroda mit Eisenstücken und Daniel Hees mit Nachdruck“. Am Freitag, Samstag & Sonntag 14 bis 19 Uhr geöffnet. Mehr Infos bekommt Ihr telefonisch unter 9311 9890 oder hier.

Es erwartet uns ein spannendes Wochenende, meine Lieben. Ich hoffe, Ihr habt die ein oder andere Veranstaltung für Euch gefunden. Wir hören uns nächstes Wochenende. Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

 

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Johann Schäfer goes Rheinauhafen

Pastawerkstatt – Lokaleröffnung

„Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“

Die Südstadt auf Instagram.