×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Aufgeschnappt

Polizei fasst Räuber auf Südbrücke

Donnerstag, 25. November 2010 | Text: Doro Hohengarten

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs fielen einem Passanten (43) zwei junge Männer auf, die sich vermummt auf der Südbrücke aufhielten. Der Mann informierte kurze Zeit später die Polizei. Die nahm die beiden 18-jährigen Täter fest, als sie gerade einen 21-Jährigen Mann ausgeraubt hatten.

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs fielen einem Passanten (43) zwei junge Männer auf, die sich vermummt auf der Südbrücke aufhielten. Der Mann informierte kurze Zeit später die Polizei. Die nahm die beiden 18-jährigen Täter fest, als sie gerade einen 21-Jährigen Mann ausgeraubt hatten.

Das 21-jährige Opfer wollte mit seinem Fahrrad gegen 06.40 Uhr die Südbrücke überqueren. Auf der zweiten Zwischenebene kamen ihm zwei maskierte Männer entgegen. Einer der beiden hielt ein Messer in der Hand und drohte damit zuzustechen. Das Opfer händigte daraufhin seinen MP3-Player aus. Der andere Täter durchsuchte die Kleidung nach weiteren Wertgegenständen und nahm noch die Geldbörse an sich. Danach flüchteten die jungen Männer nach unten.

Auf der Flucht begegneten sie den zwischenzeitlich eingetroffenen Polizisten und wurden noch maskiert festgenommen. Dem Geschädigten konnten die geraubten Gegenstände zurückgegeben werden. Die 18-jährigen Männer müssen sich nun wegen eines Raubdeliktes verantworten.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Köln noch mal darauf hin, wie wichtig Hinweise und Beobachtungen sind. „Zögern Sie nicht die 110 anzurufen“, heißt es in einem Aufruf.

 

Polizei Köln/-tt-

Text: Doro Hohengarten

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.