×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren +++ Comedia spielt digital +++ Astbruch im Volksgarten +++ Südstadt lässt das Licht an +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++

Aufgeschnappt Aufgeschnappt Ticker

Riesenrad, linksrheinisch

Mittwoch, 10. Juni 2020 | Text: Judith Levold | Bild: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Ab Fronleichnam und zunächst mal bis Ende August hat die Südstadt für viele eine neue Attraktion: Das Riesenrad, täglich von 10-22h geöffnet.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Lutherkirche
Konzerte, wie Zigeunernächte, Frühling der Kulturen, Flamenco und viele aus dem Bereich Weltmusik, Tanzveranstaltungen wie Salsa-, Lindy-Hop…

Vor dem Schokoladenmuseum steht nun das Europa-Rad, normalerweise steht es zweimal im Jahr auf der anderen Rheinseite, nämlich dann, wenn Kirmes ist. Schokoladenmuseums-Chefin Annette Imhoff ist begeistert: „Das hat so schnell geklappt mit den Genehmigungen, innerhalb von ein paar Wochen konnten wir die Idee umsetzen.“ berichtet sie den Kölner JournalistInnen, die zahlreich als erste TestfahrerInnen gekommen waren.

Riesenrad am Schokoladenmuseum

Willi Kipp, der als Schausteller zu einer der von den Beschränkungen wegen Corona am übelsten getroffenen Gruppen gehört, ist ebenfalls froh. „Volksfeste sind ja bis Herbst alle abgesagt. Wir hatten auf der Suche nach einem Sommerstandplatz Kontakt mit Köln-Tourismus, die haben uns mit dem Schokoladenmuseum verbunden, und zack, jetzt sind wir mal hier. Für mich zum ersten Mal in Jahrzehnten, dass ich auf dieser Rheinseite stehe. Und hoffentlich können wir so ein bisschen von unseren Umsatzeinbrüchen auffangen.“

Den Dom sehen, zum Greifen nah


Die ganze Sache erleichtert haben dürfte dabei, dass der Platz vor dem Museum dem Museum selbst gehört. „Wir wollten ein Highlight am Museum, wir dürfen ja auch all´ unsere Veranstaltungen auf dem Platz nicht machen. Und wollten auch einen Schausteller ein bisschen unterstützen.“ so Annette Imhoff, die auch erzählt, wie das Schokoladenmuseum, meistbesuchtes Museum in Köln übrigens, am ersten Wiedereröffnungstag nach der wochenlangen Schließung gerade mal 35 BesucherInnen gehabt habe, statt wie normalen Tagen vor Corona 500 und mehr …

Riesenrad: Schokomuseums-Vidi-Wall als „Radkappe“

42 Gondeln für je 6 Personen maximal können im Riesenrad fahren. Natürlich gibt es auch Kombitickets für Museum UND Riesenrad – die Aussichten von ganz oben aus diesem Fahrgeschäft sind jedenfalls wirklich empfehlenswert.

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren

Comedia spielt digital

Astbruch im Volksgarten

Die Südstadt auf Instagram.