×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Aufgeschnappt

Sach- und Zeitspenden für die Flüchtlinge in der Moselstraße

Donnerstag, 26. Februar 2015 | Text: Antje Kosubek

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Viele möchte die Flüchtlinge in Köln und in der Südstadt willkommen heißen und mit Spenden unterstützen. Zum Beispiel im Hotel Mado in der Moselstraße. Was wird gebaucht? 

Viele möchte die Flüchtlinge in Köln und in der Südstadt willkommen heißen und mit Spenden unterstützen. Zum Beispiel im Hotel Mado in der Moselstraße. Was wird gebaucht? 

CD-Player: Damit Sie besser außerhalb des Deutsch-Unterrichtes die Sprache üben können, werden CD-Player, disc-man oder alte Laptops gesucht. Die Geräte sollten idealer weise mit einem Netzstecker versehen sein, so dass keine Batterien benötigt werden (bitte an der Rezeption abgeben und mit Spende Deutsch-Lernen beschriften). Zudem wird ein Kicker gesucht, damit sie sich die Tristesse vertreiben können (Infos dazu an klausadrian@web.de). Auch gebraucht werden zwei bis drei Nähmaschinen und auch gern Nähzubehör (Fragen dazu an Stefanie stefanie.bold@googlemail.com oder einfach beschriftet mit „Spende Nähkurs Mado“ an der Rezeption abgegeben werden).

 

Sehr wichtig! Zeitspenden: Wer Zeit und Lust hat: die Flüchtlinge freuen sich über jegliche deutsche Konversation. Beklagt werden oft die wenigen Möglichkeiten außerhalb der Kurse mit der deutschen Sprache gefordert zu werden. Also: Einfach vorbei kommen und Gespräche anbieten. Zudem kann man im Montags-Cafe,

das zur Zeit in der Kartäuserkirche stattfindet, auch Kontakte knüpfen.

 

/ak

Text: Antje Kosubek

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.