×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Sport

Schalke 03

Montag, 5. Oktober 2015 | Text: Gastbeitrag | Bild: Ernesto Solis

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Was war das für ein Wochenende?! Kneipen- und Köln-Marathon in der Südstadt – inklusive  Kaiserwetter und nicht zu vergessen dem Auswärtsspiel der Geißböcke auf Schalke. Die Fans der Knappen prophezeiten siegessicher vor dem Spiel schon sämtliche Horrorszenarien („Das Spiel verlieren die Kölner mindestens mit 5:0“ oder „Fährmann lässt keinen rein“). Doch manchmal kommt es eben anders als man denkt.
Bereits zu Beginn des Spiels hatte der FC drei super Chancen, zudem stand die Abwehr kompakt, so dass den Schalkern nach vorn kaum etwas gelang. Einzig Sané hatte nach vierzig Minuten ein wenig Torgefährlichkeit auf dem Fuß. Doch Horn hielt den Kasten sauber. Und der FC nutzte jede Möglichkeit zum Konter. Und irgendwann musste das Runde ja auch mal ins Eckige. Modeste traf  in der 44. zum 1:0 und schoss Keeper Fährmann durch die Beine. Dieser Neuzugang beim FC macht sich echt bezahlt. Der Franzose war beim FC an acht der elf Saisontore beteiligt.
Auch in der zweiten Halbzeit fiel Schalke nicht viel gegen die Kölner ein. Wenn es nach vorn ging, dann kamen die Knappen immer über Sané und machten mehr Druck in der zweiten Halbzeit. Köln rührte weiter Beton an und lauerte auf Kontermöglichkeiten.

Maroh wieder da

Freude zeigte sich zudem bei allen FC-Fans als in der 67. Minute „die Grätsche“ den Platz betrat: Rückkehrer Maroh hatte seinen ersten Saisoneinsatz.  
Schalke war zwar in der letzten Viertelstunde am Drücker und hatte mehr Ballbesitz, aber die Tore fielen auf der gegnerischen Seite: Gerhardt zum 2:0 (78.) und Zoller (84.) zum 3:0 Endstand.
Der FC steht nun mit sage und schreibe 14 Punkten auf Platz fünf in der Tabelle. Man kommt ja aus dem Staunen kaum noch heraus. Als Bayernjäger möchte ich die Geißböcke dennoch nicht bezeichnen.

Fortuna verliert wiederholt

Dunkle Wolken ziehen dagegen im Kölner Süden auf. Bei Fortuna Köln (gerade mal neun Punkte in der Tabelle) setzte sich die Niederlagenserie fort. Mit dem 0:3 (0:2) auf eigenem Platz gegen die ebenfalls zuvor seit fünf Begegnungen erfolglosen Würzburger Kickers rutschten sie nun auf den letzten Tabellenplatz ab und übernahmen das Schlusslicht der Tabelle.

So werde ich die kommende Länderspiele nutzen, um täglich mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf die Tabelle der ersten Liga zu schauen.

Euer Rotkäppchen  
 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.