×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Sport

„Schöne Scheiße!“ oder „Der 11. Spieltag kann mich mal!“

Montag, 8. November 2010 | Text: Frank Diederichs | Bild: Design Work

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Es soll diese Menschen wirklich geben. Echt. Nicht, dass ich sie näher kennen würde, aber ich hörte von ihnen. Menschen, die tief in der Scheiße stecken und sagen: „Alles wird gut.“ Menschen, die Westerwelle sehen und (noch viel schlimmer) reden hören, und denken: „Es hätte schlimmer kommen können.“ Frauen, die Drillinge gebären, und sagen: „Gott sei Dank waren es keine Vierlinge.“ Kölner, die beim FC zugucken und sagen: „Et hätt noch immer jot jejange“. Deutsche, die sagen: „Der Sommer war doch ganz gut.“ Oder Fans des einst ruhmreichen SV Werder Bremen, die sich mantramäßig vorbeten: „Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.“ In mir sieht es ganz anders aus, aber ich werde jetzt die hohe Kunst des „Sich-die-Welt-schön-Denkens“ anwenden, vielleicht hilft es ja…

 

Achtung, jetzt geht’s los: Also FC (um nicht mit dem einst ruhmreichen SVW anfangen zu müssen): Das hätte definitiv schlimmer kommen können. Gegen den souveränen Sechsten der Tabelle (Nürnberg) habt ihr fein gespielt. Ihr hattet Feldvorteile, Chancen, einen gott-gläubigen Trainer an Eurer Seite(nlinie), die unverdiente Führung der Nürnberger wurde wenige Minuten später ausgeglichen, von Geromel (einen, den ich gerne bei Werder sähe), und überhaupt: mit zwei Toren Unterschied zu verlieren, das kann schon mal passieren. Chapeau!

Apropos Chapeau – das reimt sich und „was sich reimt, das stimmt“ (Pumuckl): Werder. Nach elf Spieltagen nur zwei Punkte hinter den Bayern zu liegen und geschmeidige fünf Punkte vor den Schalkern – das sieht gut aus. Die internationalen Plätze in Reichweite (nur vier Punkte Rückstand, ein Klacks) – und das alles ohne Abwehr! Sensationell. Ja, an der Weser scheint die Sonne! Gut, das 0:6 gegen die Schwaben-Schwuchteln hätte nicht sein müssen und ich bin ECHT SAUER… Aber nein, ich bin optimistisch und gut gelaunt, was mich umgehend zu…

… Schalke bringt. Drei Punkte aus den letzten…. nein, aus dem letzten Spiel ! Super. 100% Punkteausbeute. Und jetzt noch eine SERIE. Ja, jetzt haben alle verstanden, was Magath will. Raul schießt zwei Tore und wird sicher noch Torschützenkönig. Das Spiel gegen St. Pauli war ewig langweilig, aber ach, Fußball kann so schön sein…

… erst recht, wenn sich die Bayern gegenseitig zerfleischen! O.k., wenn einem nichts anderes übrig bleibt, als sich über die Bayern lustig zu machen, weiß man, wie armselig es um das eigene Team bestellt ist… Ach Quatsch, ich bin gut gelaunt, gut drauf, voller Freude, Fußball macht Spaß.

Also Gladbach: Ich weiß, dass einige Gladbach-Fans Frontzeck nicht sonderlich leiden können, aber ich bleibe dabei: Er hält mit der Truppe die Klasse und wird einen guten Weg machen… Sicher, hätte der super-tolle Spitzen-Schweini direkt vor der Pause den Elfmeter verwandelt, das Spiel wäre gelaufen gewesen und die Bayern hätten sich mit mehr als nur einem Punkt vom FC abgesetzt. Aber so wurde es ein – wirklich! – abgefahrenes Spiel. 1:0 – 1:1 – 1:2 – 2:2 – 3:2 – 3:3. Und der Spielstand war stets verdient… Sechs Tore geteilt durch zwei Mannschaften = spannendes, packendes, schönes Spiel.

Sechs Tore geteilt durch eine Mannschaft (Stuttgart) = Scheiß Spiel. Aber: „Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.“ Ja, Fußball ist schön. Westerwelle ist gar nicht so schlimm. Werder spielt toll… oder in anderen Worten: Schöne Scheiße!!!!

In diesem Sinne: Ich wünsche allen FC- und Werder-Fans Mut, Kraft, Gelassenheit und Glück für die Woche, für die nächsten Monate, das kommende Jahr, fürs Leben…
 

Text: Frank Diederichs

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.