×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Fiffi-Bar goes Wahlstudio +++ Der Altentheater-Podcast: ein Experiment mit Jung und Alt  +++ Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++ Kneipentalk aus dem Bootsmann +++

Wochenend-Freuden

Südstadt engagiert – die Wochenendfreuden vom 20.-22.8.2021

Donnerstag, 19. August 2021 | Text: Gaby DeMuirier

Die Südstadt zeigt mal wieder viel Engagement. Mit einem Weingarten zu Gunsten der Flutopfer in den Überschwemmungsgebieten möchte die KG Ponyhof e.V. „Gemeinsam etwas Anstoßen“. Die Einnahmen des Weinverzehrs werden an die Betroffenen der Flutkatastrophe gespendet. Noch bis zum 29. August könnt auch Ihr mithelfen, indem Ihr Euren Feierabend in den Weingarten legt. Natürlich gibt es neben Wein & Bier auch alkoholfreie Getränke & verschiedene Speisen zu kaufen. Die wunderschöne alte Klosteranlage der Kartäuserkirche, zwischen alten Mauern und Innenhöfen, lädt ein zum Platznehmen, Verweilen, Genießen & gleichzeitig Helfen. Neben zwei Weinständen gibt es auch Food, Kölsch & Flutwein im Verkauf. Mit Hilfe von 150 Ehrenamtlichen & viel Support von zahlreichen Unternehmen hat die KG in nur 14 Tagen dieses Projekt auf die Beine gestellt. Für die BesucherInnen gilt die 3G -Regel: Bitte seid geimpft, genesen oder getestet. Dies wird vor Ort am Einlass gecheckt und es gibt ein verlässliches Hygienekonzept. Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50677 Köln, täglich ab 17 Uhr.

Weingarten_meinesuedstadt

Die Torburg Charity CDs sind mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie Blues ausgezeichnet worden. Meinesüdstadt.de gratuliert! Eine tolle & absolut angemessene Anerkennung für ein außergewöhnliches Projekt zur Unterstützung der Blues- und Bluesrock-Szene in Corona-Zeiten. Die inzwischen vergoldete, aber limitierte CD ist noch zu haben. Fragt am besten direkt in der Torburg nach.

Torburg_Konzert_meinesuedstadt

Auch in der Torburg weed et widder laut! Hülya & Martin laden Euch zum nächsten Terrassen-Konzert ein: an diesem Sonntag könnt Ihr das Unplugged-Cover-Duo Rob Collins & Paddy Boy live erleben. (17- 19 Uhr) Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln

Und hier findet Ihr eine kleine Auswahl von Veranstaltungen & Tipps an diesem Wochenende:

Neue Entdeckung

Werkstatt-Tag bei woodwork.Cologne
21.8. ab 10 Uhr

Das Re- und Upcyceln alter Möbelstücke liegt schon aufgrund des Nachhaltigkeitsgedankens voll im Trend. In der Theaterwerkstatt von woodwork.Cologne stehen Euch neben Werkbank, Werkzeug und einem praktischen Helfer auch Ingo Eberts riesengroßes Fachwissen zur Verfügung. Von 10 Uhr an könnt Ihr so lange werkeln, bis das Teil Eurer Zufriedenheit entspricht. Lacke, Farben und Pinsel müsst Ihr bitte selber mitbringen. Jeder Anmelder kann eine Begleitperson zur mentalen & physischen Unterstützung mitbringen.
Meldet Euch bitte per E-Mail an: ingo.ebert@woodwork.cologne.
Was Ihr noch so alles bei Ingo erleben könnt, lest Ihr hier

Kosten: 95 Euro
Theaterwerkstatt, Bonner Straße 282, 50968 Köln


Selbstzweifel reflektierend besänftigen – Selbstvertrauen stärken
21.8. von 10-17 Uhr

Wie können Selbstzweifel kontrolliert und der Selbstwert stabilisiert werden? Welche Maßnahmen konstruktiven Umgangs mit Selbstzweifeln sind hilfreich? Wie lässt sich der innere Kritiker bändigen? Antworten auf diese Fragen erhaltet Ihr in dem Samstagsworkshop der Melanchthon-Akademie.
Anmeldung per mail an info@melanchthon-akademie.de

Kosten: 36 Euro
Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Wer richtig Lust auf Fisch hat, der sollte dringnd versuchen, einen Tisch im Haus Müller zu ergattern. Absolut himmlisch sind das Filet von der Lachsforelle mit Chilischaum, Linsensalat & Mangodressing. oder der gebratene Oktopus mit Fregola Sarda, Frühlingslauch & Tomatenpesto. Zum Mittagessen ist das Müller geöffnet täglich von 12 bis 15 Uhr.

Haus Müller, Achterstraße 2, 50678 Köln


Die Bambule´s Chilistube bietet aktuell als Wochenangebot ein Balinesisches Saté-Chili mit mariniertem Sojahack, Zitronengras, Karotten, Bambussprossen & Kokosmilch an. Für FleischliebhaberInnen gibt es aber auch das klassische Bambule-Chili mit Hack von Rind & Schwein, Baconwürfeln & schwarzen Bohnen. Übrigens: Lukas und Jacques suchen noch neue Chili-Botschafter*innen für Chilistube & Foodtruck.

Bambule´s Chili, Alteburger Straße 2, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Peter Hase 2 – Ein Hase macht sich vom Acker
21. & 22.8. um 14.30 Uhr

Endlich ist der liebenswerte, schelmische Hase Peter wieder zurückgekehrt. Bea, Thomas und die Hasen haben eine glückliche Patchwork-Familie gegründet, aber auch wenn er sich redlich bemüht, gelingt es Peter nicht, seinen Ruf als kleiner Schlawiner loszuwerden. Als er sich auf ein Abenteuer außerhalb des Gartens einlässt, findet er sich in einer Umgebung wieder, wo seine spitzbübische Art gut ankommt. Aber als seine Familie alles riskiert, um ihn wiederzufinden, muss Peter sich selbst fragen, was für ein Hase er sein will.

Kosten: 5-6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Öffentliche Führung im Schokoladenmuseum: Kleine Schoko-Schule
20., 21. & 22.8. verschiedene Zeiten

Auf geht’s zu einer spannenden Rundreise durch die vielfältige Welt des Kakaos und der Schokolade. Verfolgt den Weg des Kakaos bis zur fertigen Schokolade. Probiert die einzelnen Vorprodukte und untersucht wo sich die Bohnen in der Kakaofrucht verstecken. Selbstverständlich dürft Ihr auch eine echte Kakaobohne schälen und probieren. Zum Abschluss könnt Ihr in der gläsernen Schokoladenfabrik sehen, wie Schokolade heute hergestellt wird. Diese Führung ist besonders geeignet für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.
Hier könnt Ihr Eure Tickets buchen!

Schokoladenmuseum, Rheinauhafen, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Chaddr – Unter uns der Fluss
20., 21. & 22.8. um 16 Uhr

Jedes Jahr, wenn im Winter ein Fluss im Himalaja zufriert, kommt der Chaddr wieder zum Vorschein. Der zugefrorene Fluss wird zu einem Weg, der zu den berühmtesten seiner Art gehört. Jeden Winter müssen die Schüler aus dem indischen Dorf Zangla 100 Kilometer auf dem Eis passieren, um vom Dorf zur Provinzhauptstadt Leh von Ladakh zu gelangen. Nur dort können sie ein weiterführendes Internat besuchen. Stanzin Tsangyang ist 18 Jahre alt und will auf dem Internat ein Stipendium für ein Studium in Neu Delhi bekommen. Das junge Mädchen erhofft sich damit eine bessere Zukunft, denn durch den Klimawandel und dem dadurch ausbleibenden Regen, wird es in ihrem Dorf immer schwieriger, seinen Lebensunterhalt mit der Landwirtschaft zu verdienen.

Kosten: 8-9 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Westwind Festival in der Comedia: Besuch bei Katt und Fredda
21.8. ab 11 & 14 Uhr

Bild: Roman Starke

Zum bereits dritten Mal richtet das Comedia Theater das WESTWIND Festival, bundesweit eines der renommiertesten Theaterfestivals für junges Publikum, aus. Neben einer Auswahl von NRW-Inszenierungen gibt es internationale Gastspiele und ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Workshops, Diskussionen und Gesprächen.

Katt und Fredda leben in unspektakulärer Zweisamkeit zusammen. Als Katt sich vorstellt, wie es wäre Besuch zu bekommen, ist Fredda nicht begeistert. Und dann steht Miranda vor der Tür, die das Leben der beiden durcheinanderbringt. Fredda findet den schrägen Gast toll, Katt fühlt sich ausgeschlossen. Beziehungen ordnen sich neu, und am Ende müssen alle entscheiden, wer gehen und wer bleiben darf. Die neue Produktion des echtzeit-theater untersucht auf humorvolle Weise Veränderungsprozesse und nimmt Regeln für das Zusammenleben unter die Lupe.
Hier erhaltet Ihr umfassende Infos über Ticketpreise.

Kosten: Ab 7 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Schumann – eine ungewöhnliche Familie
20.8. um 19.30 Uhr

In dem inszenierten Konzert steht die Familie Schumann in ihrer Vielseitigkeit im Zentrum des Geschehens. Dabei sind sowohl Lieder von Clara und Robert Schumann, als auch Lieder von Brahms, der Gedichte von seinem Patensohn Felix Schumann vertonte. Eine weitere Besonderheit des Programms ist eine Auftragskomposition von Anno Schreier in Vertonung dreier Gedichte von Robert Schumann. Dazu gibt es Raritäten in Form eines Prosatextes von dem jungen Robert sowie von Gedichten und Erinnerungen seiner Kinder Marie, Eugenie und Felix.
Mit: Judith Hoffmann (Sopran), Nare Karoyan (Klavier), Malin Nagel (Regie)

Kosten: 15-20 Euro
Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln


Ramesh Shotham trifft ♯kreuzvier
20.8. um 19 Uhr

Zum Auftakt der 2. Staffel präsentiert der Global Music Club Cologne den brillanten Perkussionisten Ramesh Shotham. Zum Konzert in die Lutherkirche hat sich der Wahlsüdstädter das junge, vielseitige Ensemble ♯kreuzvier eingeladen. Die Besonderheit dieses Ensembles besteht nicht nur in der großen Bandbreite ihrer Instrumente, sondern auch in der interaktiven Konzertdramaturgie.
Der Global Music Club Cologne entstand im Frühjahr 2020, um die besonders vom Corona-Lockdown betroffene Worldmusic-Szene zu ermutigen und Pandemie-kompatible Auftrittsmöglichkeiten zu schaffen.

Kosten: ab 15 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


DJanes in da box! – No bounds, no barriers
20.8. ab 22 Uhr

Ska, Reggae, Glam, Punk mit Holq’n’Rolf

Kosten: kostenlos
Lotta, Kartäuser Wall 12, 50678 Köln


Das Exxperiment – Skizzen einer neuen Gemeinschaft
20. & 21.8. um 20 Uhr

Bild: Herand Müller Scholtes

Bibiana Jimenez‘ neues Tanzstück ist inspiriert von dem Leben der progressiven Malerin Marta Hegemann, ihrer Isolation als Künstlerin in einer Männergesellschaft, ihrer Darstellung von Frauen, die aus einer etablierten Welt ausbrechen. Zwei Frauen tanzen isoliert voneinander und skizzieren neue Formen der Gemeinschaft.

Kosten: 14-19 Euro
Theater der Keller, In der TanzFaktur/Siegburger Straße 233w, 50679 Köln


Über den Tellerrand

Vortrag: Teilen statt Wegwerfen
25.8. um 19.30 Uhr

Die Foodsharing-Aktivistin Monika Böhm berichtet über ihr Engagement gegen Lebensmittel-Verschwendung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig, aber ratsam. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung darf jedoch nur eine begrenzte Personenzahl in der Philippuskirche Platz nehmen. Daher lohnt es sich, rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung vor Ort zu sein.

Kosten: Eintritt frei
Philippus-Gemeinde Raderthal, Albert-Schweitzer-Straße 3-5, 50968 Köln


Die schönen Künste

Klaus Mosettig - Empfindungshektik
Ausstellungseröffnung am 21.8. von 15-19 Uhr

Klaus Mosettig zeichnet, immerzu, und voller Leidenschaft innerhalb eines selbst gewählten strengen Regelwerks. Sein Medium ist der gespitzte Bleistift. Sein Stilmittel ist die Schraffur. Sein Hilfsmittel zur Transformation seiner Vorlagen ist der Diaprojektor. Die Vorlagen für seine oft großformatigen Zeichnungen findet er bei Künstlern wie Jackson Pollock oder Josef Albers und in der eigenen Lebenswelt.
Ausstellungsdauer: bis 18. September 2021
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 14-18 Uhr sowie Samstag von 11-15 Uhr

Galerie Werner Klein, Volksgartenstraße 10, 50677 Köln


Kunst kommt aus dem Schnabel, wie er gewachsen ist.
22.8. um 12.15 Uhr

„Kunst kommt aus dem Schnabel, wie er gewachsen ist. Kunst wirkt entgiftend. Kunst kann man nicht umarmen. Kunst heißt der Hahn.” – schreibt Suzy van Zehlendorf auf die Frage, was für sie Kunst ist. Suzy van Zehlendorf ist eine von 16 KünstlerInnen, die ich in der Spandauer Kunstwerkstatt für Menschen mit Behinderung kennengelernt habe. Von Montag bis Freitag arbeiten sie dort – und Arbeit definiert sich hier als Lohnarbeit. Denn die Kunstwerkstatt ist Teil einer ganzen Palette von Werkstätten: zu normalen Arbeitszeiten und gegen Entgelt werden hier Tische hergestellt, Kabel konfektioniert und Auftragsarbeiten für die Industrie erledigt. In der Kunstwerkstatt wird Kunst hergestellt – zu denselben Bedingungen. Kunst zu machen ist hier eine gleichberechtigte Arbeit, und die Aufgabe der MitarbeiterInnen der Kunstwerkstatt ist es, den KünstlerInnen assistierend zur Seite zu stehen. Weil sich die KünstlerInnen mittlerweile einen Namen gemacht haben, agiert die Kunstwerkstatt zugleich wie eine Agentur und ist damit Teil des Kunstmarkts, in dem international mit Kunstwerken gehandelt wird.
Ticketpreise: 8-9 Euro

Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Tolle Veranstaltungen drinnen und draußen warten auf Euch! Viel Spaß! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Fiffi-Bar goes Wahlstudio

Der Altentheater-Podcast: ein Experiment mit Jung und Alt 

Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen

Die Südstadt auf Instagram.