×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt Aufgeschnappt Ticker

Vorgebirgstraße: Übernachtungsstelle öffnet

Dienstag, 16. Oktober 2018 | Text: Judith Levold | Bild: Oliver Köhler

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Die ehemalige Notunterkunft für so genannte illegal Eingereiste und Geflüchtete in der Vorgebirgsstraße am Eingang zum Volksgarten wird neue Schlafstelle für Wohnungslose. Am 22. Oktober eröffnet die Stadt Köln nach der Gebäudesanierung dort ein zunächst reines Übernachtungsangebot, das täglich von 19h abends bis 8h morgens offen ist und sich besonders an Wohnungslose aus den Staaten der EU-Osterweiterung richtet: Viele der Zugereisten aus Ländern wie Rumänien oder Bulgarien, meist auf Arbeitssuche, leben auf der Straße, da sie weder Arbeit finden noch Ansprüche auf Sozialleistungen haben – sie gelten rechtlich zunächst als Touristen, sind aber eben zumeist völlig mittellos und die bestehenden Hilfesysteme halten für sie keine Angebote vor.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Aktionsgemeinschaft rund um Bonner Str./Chlodwigplatz e.V.
Die Aktionsgemeinschaft, kurz ABC, entstand bereits im Jahr 2009 als Folge des Archiveinsturzes und den damit entstandenen Problemen für die…

Das niederschwellige Angebot in der Vorgebirgsstraße gilt demnach als Humanitäre Hilfe, es stehen bis zu 90 Plätze zur Verfügung. Das Projekt wird durch den Sozialdienst Katholischer Männer (SKM Köln) betreut und ab voraussichtlich Ende November um eine zentrale Beratungs- und Anlaufstelle erweitert. Diese Beratungs- und Anlaufstelle beinhaltet sprach- und kulturkompetente Ansprechpartner und eine Möglichkeit des Tagesaufenthalts mit warmen Speisen und Getränken, Duschmöglichkeiten, Gelegenheiten zum Wäsche waschen und trocknen, medizinische Versorgung und eine Kleiderkammer.

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.