×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: 1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date! +++ Literatur ausm Veedel: Kretische Reise +++ DPSG sucht Personal für Tagungs- und Gästehaus +++

Wochenend-Freuden

Wine & Bike for good – die Wochenendfreuden vom 05.-07.05.2023

Donnerstag, 4. Mai 2023 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: FARADGANG

Am Samstag öffnen sich die NeuLand-Türen für den Garten Cross 2.0. Auf Euch wartet ein Track, der alles an Radbeherrschung und Wadenpower fordert. Um 11 Uhr geht´s los mit verschiedenen Races, bis es um 20.30 Uhr Zeit ist für den Open Track Sundown Fun. Anmelden könnt Ihr Euch bis 15 Minuten vor dem jeweiligen Start, allerdings sind die Rennplätze begrenzt – first come first serve! Helm nicht vergessen, Kostüme erwünscht, aber keine Pflicht.  Die Teilnahme kostet 5 Euro, der gesamte Erlös wird gespendet! Also wer Bock auf Matsch, Spaß & Trash auf zwei Rädern hat, sollte sich diesen Termin dick im Kalender eintragen und schon mal den Kleiderschrank nach einem passenden Kostüm durchkramen! Die Macher:innen von FARADGANG e.V., Neuland e.V und SORE BIKES freuen sich auf Euch. NeuLand, Alteburgerstraße 176, 50968 Köln.

Drinke för ne joode Zweck könnt Ihr auch im schönsten aller Weingärten –  im Innenhof der Kartäuserkirche. Es gibt Wein, Kölsch, Alkoholfreies aus der Flasche & begleitende Köstlickeiten vom Grill. Täglich ab 17 Uhr! 300 lauschige Plätze warten auf Euch. Ziemlich viel Platz, denkt Ihr. Mitnichten. Der Andrang ist mittlerweile ziemlich groß, daher solltet Ihr eventuell mit etwas Wartezeit refchnen, die sich aber absolut lohnen. Alle Einnahmen kommen sozialen Projekten zugute. Weingarten an der Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln

Seht, auf welche Highlights Ihr Euch sonst noch an diesem Wochenende freuen könnt:

Neue Entdeckung

Laufkurs mit dem Körpermanager
6.5. von 9-10 Uhr

Bild: Theresa Rothwangl

Laufen ohne zu schnaufen – unter diesem Motto bieten Körpermanager Erik & sein Team Laufkurse für Anfänger, Fortgeschrittene sowie für ambitionierte Marathonläufer an. Treffen ist jeden Samstag um 9 Uhr an der Bahnhaltestelle Bayenthalgürtel, wo Ihr in kleinen Gruppen mittels Lauftechnik-, Kräftigungs- und Dehnungsübungen Euren persönlich richtigen Laufstil erarbeiten werdet. Probiert es aus! Für Euer Rundum-Wohlbefinden bieten die Körpermanager auch Yoga- und Rückenkurse sowie Outdoor-BootCamps an.

Kosten: 140 Euro/ 12 Einheiten
Körpermanager-Club, Ohmstraße 10-14, 50677 Köln


Südstadtflair: Das Veedel stellt sich vor!
7.5. von 12-19 Uhr

Die Wagenhalle öffnet am Sonntag seine Türen für verschiedene Händler:innen aus der direkten Nachbarschaft, die ihre Produkte im Rahmen eines Lifestyle-Marktes vorstellen werden. Euch erwartet eine bunte Mischung aus Genuss, Design & Fashion. Mit dabei sind ua: Der Kerzenladen, LANIUS, Leo Leo Vintage, Lotta wünscht sich was & Tagediebe Buch & Design

Kosten: Freier Eintritt
Wagenhalle, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Grundlagen schaffen

Nach vielen Monaten Kampf ist es geschafft: das Mahal Antiochia hat die Terrassensaison offiziell eröffnet. Ob zu Kaffee & köstlichsten Kuchen, zu Wein & Meze oder zu einem wunderbaren orientalisch-mediterranem Abendessen – lasst Euch einfach mal nieder und genießt eine leckere Linsensuppe oder einen Falafelteller und taucht ein in die Welt des östlichen Mittelmeeres. Cane & Onur heißen Euch herzlich willkommen. Achtung: Sonntag ist Ruhetag!

Mahal Antiochia, Eburonenstraße 1, 50678 Köln


Mediterranes Flair & die wohl größte Außenterrasse mitten im Herzen der Südstadt erwarten Euch im Café Kult. Täglich ab 10 Uhr freut sich das sich das Kult-Team, Euch mit einem köstlichen Frühstück (samstags & sonntags bis 15.30 Uhr), Mittagsgerichte für den großen & kleinen Hunger, hausgemachten Kuchen sowie einer großen Auswahl an Kalt- und Heißgetränken zu verwöhnen. Mein Tipp: zur Happy Hour ab 20 Uhr könnt Ihr zwischen 80 verschiedenen Cocktails, von Classics über Coladas bis Trends, wählen.

Café Kult, Chlodwigplatz 4, 50678 Köln


Im Mainzer Hof habt Ihr die Wahl zwischen einer Quiche mit Spargel, kleinen Tomaten, Bärlauch & Bergkäse, handgemachte Ravioli, gefüllt mit Ricotta & Spinat, an Nussbutter sowie Cordon Bleu vom Eifler Schwein mit Bratkartoffeln. Auf der aktuellen Karte stehen auch noch das Ungarische Rindergulasch mit Rahmspitzkohl & Kartoffelpüree und die gebratene Maishähnchenbrust auf grünem Spargel mit Parmesan gratiniert, dazu Rotweinjus & Kartoffelplätzchen. Zum Dessert könnt Ihr Creme Brulée kosten.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Die Speisekarte der Wagenhalle ist für den Frühling aufgefrischt worden: neben einer grünen Spargelcremsuppe oder einem Nektarinen-Tomatensalat mit gratiniertem Ziegenkäse könnt Ihr ein Bärlauch-Graupenrisotto mit Spargel & geschmolzenen Tomaten, das Entrecote von der Eifler Färse mit Rahmkohlrabi & Kartoffel-Bärlauchpüree oder eine geschmorte Kaninchenkeule mit Salbeibutter, Fregula & Erbsen genießen. Zum Dessert gibt es selbstgemachten Rhabarberkuchen mit Erdbeergrütze & gerösteten Mandeln. Lasst Euch doch auch mal den Aperitif des Monats, einen Sarti Spritz, schmecken!

Wagenhalle, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Werther in Love (15+)
5., 6. & 7.5. um 19 Uhr, 7.5. auch um 16 Uhr

Bild: Christopher Horne

„Er ernährt sich vegan. Er hasst bestimmte Musik. Er verabscheut Leute seines Alters. Er liest. Einen Joint raucht er ab und zu, Sport treibt er nicht. Er hat moralische Grundsätze, die er aber selber nicht definieren kann.“ So beschreibt Wilhelm seinen besten Freund Werther. Werther, der sich unsterblich in Lotte verliebt, die aber leider schon an Albert vergeben ist…
Daniel Ratthei erzählt in seiner Werther-Fassung von heutigen jungen Menschen und schafft damit eine Projektionsfläche für ein Publikum, das in den sozialen Medien genauso zu Hause ist, wie in der analogen Welt. Einer Welt, in der unerfüllte Liebe noch genauso schmerzt, wie vor 250 Jahren… Freut Euch auf eine rasante Inszenierung voller Witz und Drama, die sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene geeignet ist.

Kosten: 10-15 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Ohne Worte (+6)
6. & 7.5. um 14 Uhr

Bild: Anna Rehka

In der Stadt passieren merkwürdige Dinge: Der Buchstabenklau geht um. Und jetzt ist auch noch das einzige Manuskript von Schriftstellerin Frieda Fliege spurlos verschwunden. Am kommenden Tag sollte Friedas Buch doch in den Druck gehen. Ihr Freund, der Esel Fridolino, macht sich auf die Suche nach den Tätern. Schnell kommt der Hobby-Detektiv dem Obdachlosen Diogenes auf die Schliche, der in der Stadt nicht um Geld, sondern um Worte bettelt. Doch als der Esel ihn zu seinem Schlafplatz auf einer Müllhalde folgt, erkennt er, dass der Mann das alles nur tut, um weitere Buchstaben für die Menschheit zu retten.

Kosten: 9-12 Euro
Theater der Keller, In der TanzFaktur/Siegburger Str. 233w, 50679 Köln


Überflieger: Das Geheimnis des großen Juwels
7.5. um 14 Uhr

Richard, der vorwitzige Jungspatz, der von einer Storchenfamilie adoptiert wurde, genießt die Überwinterung im nördlichen Afrika – doch nun wird es Zeit für die Heimreise und die Ernennung eines Leitstorch-Lehrlings, der den Schwarm anführt. Richard ist absolut siegessicher, doch als nicht er selbst, sondern sein Storchenbruder Max auserwählt wird, schwirrt Richard beleidigt ab und gerät dabei zunächst auf sich allein gestellt in ein turbulentes Abenteuer!

Kosten: 5-6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Das Lehrerzimmer
5., 6. & 7.5. um 15.45 & 19.30 Uhr

Carla Nowak, eine junge Sport- und Mathematiklehrerin, tritt ihre erste Stelle an einem Gymnasium an. Im neuen Kollegium fällt Carla durch ihren Idealismus auf. Doch eine Serie von unaufgeklärten Diebstählen schlägt auf die Stimmung des Kollegiums.
Mit einer überragenden Leonie Benesch als Gymnasiallehrerin, die alles richtig machen will. „Zum Niederknien gut!“, lautet die Kritik.

Kosten: 8-9 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Lara Ermer: Zuckerjokes und Peitsche
6.5. um 19.30 Uhr

Bild: Marvin Ruppert

Spielerisch widmet sich Lara Ermer gesellschaftlichen Zeitgeist-Themen. Egal ob Sexismus im Alltag, ihre eigene Inkonsequenz in einer nachhaltigeren Lebensweise oder der Irrwitz von Damen-Hosentaschen und Luxus-Camping – Lara Ermer widmet sich unerschrocken und sachlich fundiert den Inhalten, die die Welt bewegen. Sie weiß, wovon sie spricht, und lädt dazu ein, das Leben einen Abend lang durch ihre Augen zu betrachten.

Kosten: 14-21 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Der blinde Fleck
5. & 6.5. um 20 Uhr

Bild: Alessandro De Matteis

Unsere Identität ist das Ergebnis eines ständig neu ausbalancierten Wechselspiels zwischen Selbsterkenntnis und Selbstgestaltung. Nur einen kleinen Teil des Bildes, das wir von uns selbst haben und wie wir von anderen wahrgenommen werden, können wir selbst beeinflussen. Wo gehören wir dazu? Wovon grenzen wir uns ab? Welche Teile unserer Identität wollen oder müssen wir verstecken? Welche in ein anderes Licht rücken? Und wie können wir die dadurch immer neu entstehenden Lücken füllen?
Mit diesen und anderen Fragen sind die Figuren der Theaterperformance „Der Blinde Fleck“ konfrontiert, während sie auf unterschiedliche Weisen versuchen, aus zufälligen Ausgrabungsfunden die Kultur und Geschichte eines seltsamen vergessenen Volkes für eine Museumsausstellung zu rekonstruieren.

Kosten: 8-19 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


BOING Comedy präsentiert: New Material Night
7.5. um 20 Uhr

NEW MATERIAL NIGHT heißt: Jeder bringt sein neuestes Material, Ihr seht Nummern, die es sonst noch nirgendwo gab. Ihr könnt die Stars von morgen erleben, es kann aber auch passieren, dass die Comedystars von heute kurz mal vorbei schauen – denn auch sie brauchen ja ein unvorbereitetes Publikum, um ihre neue Comedyroutinen zu testen. Und es kann auch sein, dass etwas in die Hose geht, aber das ist der Charme eines Open Mics: Jeder darf hier ausprobieren! Und wenn es nicht genügend Lacher gibt, hat der erfahrene Moderator Michael Ulbts immer genügend eigenes Material dabei, damit alles zu einem guten Ende kommt.

Kosten: 7 Euro
Fiffi-Bar, Severinswall 35, 50678 Köln


Maestro Musik & Tanz

Sonaten-Abend mit Klaus dem Geiger
5.5. um 19 Uhr

Heute habt Ihr die Gelegenheit, einen Sonaten-Abend mit Klaus dem Geiger zu erleben. Auf dem Programm stehen Stücke von Mozart, Ravel und Brahms. Albert Richenhagen, emeritierter Professor für Musikgeschichte und langjähriger Freund von Klaus dem Geiger, begleitet ihn am Klavier. Klaus der Geiger, 83 Jahre alt, ist seit den 1970er Jahren als Straßenmusiker nicht nur in der Kölner Südstadt, sondern auch bundesweit bekannt. Er ist bei zahlreichen links-politischen Aktionen aufgetreten, leitet das Orchester des Kölner Kunstsalons und gibt Kurse in Improvisation.

Kosten: 10-15 Euro
Musikhaus Süd, Annostraße 37b, 50678 Köln


Delbruegge Band – Analogue Souls
6.5. um 20 Uhr

Delbrügge und seine Bandkollegen Gert Kapo (keys), Gero Gellert (bass) und Dirk Ferdinand (drums) verstehen sich prächtig auf das Anrichten von Grooves und kochen auch solistisch nicht auf kleiner Flamme. Für die vier Musiker gibt es keine musikalischen Grenzen: »il mio Topolino« könnte aus einem Fellini Film stammen, »fünf gerade lassen« erklingt in einem zappaesken 5/4-Takt, und zu »drunken man ́s Boogaloo« nehmen wir den letzten Absacker an der Bar.

Kosten: 10 Euro
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


Snailed it!
6.5. um 22 Uhr

Wir machen die Schnecke und präsentieren Euch weinbergstarke Indie, Punk, Rock und Lieblingssongs mit Bita & Claudia.

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Chamber Remix Cologne – Jörg Brinkmann Trio plays William Byrd
7.5. um 17 Uhr

In ihrem neuen Programm kombinieren die 3 Musiker des Jörg Brinkmann Trios ihre eigene Musik mit der des 1543 geborenen Komponisten William Byrd. Byrd, einer der wichtigsten Komponisten des elisabethanischen Zeitalters und Organist der königlichen Kapelle in London, schrieb Musik von eindrucksvoller Schönheit. Jörg Brinkmann, der durch seine Ausbildung der Klassik sehr nahesteht, sucht hier die zeitüberschreitende Verbindung mit Musik, die vor fast 500 Jahren geschrieben wurde. Eine Reise zurück in die Zeit und wieder in die Gegenwart eines Trios, welches den klassischen Gestus verschmelzen lässt mit Jazz und Improvisation.

Kosten: 10 Euro
Kunsthaus Rhenania, Bayenstraße 28, 50678 Köln


Singen bewegt! – Mitsingkonzert
7.5. um 18 Uhr

Bild: Birgit Schlenther

Birgit Schlenthers Begeisterung für die Musik zeigt sich durch ihre große Offenheit für verschiedene Genres und ihre vielfältigen Arbeitsfelder. So arbeitet sie seit vielen Jahren mit zahlreichen Musikern und Formationen von Chanson über Pop bis Jazz und Elektronik zusammen. Als Gesangslehrerin (www.dergesangsladen.de) unterstützt sie Sängerinnen und Sänger in ihrer Stimmbildung, coacht dabei auch ganze Ensembles und steht als KLARA mit ihren eigenen deutschen Chansons auf der Bühne. Die Mitsinglieder kommen aus aller Welt, vom hebräischen Kanon, indischen Mantra, afrikanischen Gospel, von Romaliedern bis zu (eigenen) deutschen Stücken, die bewegen, mitreißen, entspannen und ins Herz gehen.

Kosten: 13 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Über den Tellerrand

Eröffnung neue Galerieräume: Doris Maile & Jana Dettmer
11.5. um 18.30 Uhr

Mit Herzblut bringt Jana Dettmer seit Jahren mit ihrer Galerie und Kunstplattform KunstStücke art projects kunst- und kulturinteressierte Menschen zusammen. Mit dem Umzug in die neuen Galerieräume in der Merowinger Straße wird aus KunstStücke art projects die Kunstgalerie #art4you, die am Samstag mit einer Vernissage der beiden Kölner Künstlerinnen Doris Maile und Jana Dettmer eröffnet.

Kosten: Freier Eintritt
Kunstgalerie #art4you, Merowinger Straße 30, 50677 Köln


Die schönen Künste

llustrations-Festival 2023
5. & 6.5. von 11-21 Uhr, 7.5. von 11-17 Uhr

Seit 2012 präsentiert das Illustrations-Festival im Zweijahresrhythmus neue Impulse der Szene. Die Besucher*innen erwartet eine Werkschau der ganz besonderen Art, denn über 40 hochkarätige Illustratorinnen und Illustratoren aus NRW präsentieren ihre aufregendsten Werke. Die Arbeiten stammen aus den Bereichen Magazin, Web, Comic, TV, Buch und Werbung. Die Bandbreite erstreckt sich von freier Kunst bis zu Auftragsarbeiten.
Begleitet wird das Festival von einem vielseitigen Rahmenprogramm mit Führungen, Workshops und Vorträgen, einem Shop sowie einer Gemeinschaftswand zum diesjährigen Thema »Grün«. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Michael Horbach Stiftung, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Thoub: Palästinensiche Identität – gestern und heute
5., 6. & 7.5. von 14-18 Uhr

Vor Jahrhunderten begannen palästinensische Frauen, ihre Geschichten mit Nadel und Faden zu zeichnen. Sie verzierten ihre Kleider mit bunt gestickten Symbolen, die ihre Geschichte, ihre Zeit und ihren Ort widerspiegelten. Diese Kleidungsstücke dokumentieren und definieren die palästinensische Identität dieser Frauen. Auch nach den aufeinanderfolgenden Katastrophen, die das Land heimsuchten, blieben die bestickten Kleider ein Zeugnis für die Anwesenheit dieser Frauen und erzählen die Geschichte der Zeit, in der sie lebten. Deshalb sind diese bestickten Thoubs mehr als nur Kleider, die von palästinensischen Frauen bei gesellschaftlichen Anlässen getragen werden, sie spiegeln vielmehr die Identität ihres Heimatlandes wieder und dienen dem Schutz des kulturellen Erbes ihrer Trägerinnen.

St. Maternus, Alteburger Straße 74, 50678 Köln


Exhibition on screen: Vermeer
6.5. um 16 Uhr, 7.5. um 11.30 Uhr

Im Odeon kommt Ihr den Bildern der sensationellen Vermeer-Ausstellung in Amsterdam ganz nahe. Und Ihr erfahrt alles Wichtige über Vermeer, seine Zeit und seine Kunst in diesem außergewöhnlichen Dokumentarfilm über Vermeer und die Ausstellung in Amsterdam. Die Tickets kosten 10 Euro.

Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Enjoy your weekend! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date!

Literatur ausm Veedel: Kretische Reise

DPSG sucht Personal für Tagungs- und Gästehaus

Die Südstadt auf Instagram.