×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Zum Geburtstag ein Ehrengrab

Mittwoch, 3. Mai 2017 | Text: Aslı Güleryüz

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

90 Jahre alt wäre Trude Herr am 4. Mai geworden. Selbstverständlich wird das im Vringsveedel mit den „Trude-Herr-Fest-Wochen“ gebührend gefeiert.

90 Jahre alt wäre Trude Herr am 4. Mai geworden. Selbstverständlich wird das im Vringsveedel mit den „Trude-Herr-Fest-Wochen“ gebührend gefeiert.

Sie war ein Star – Schauspielerin, Sängerin, Autorin und Komikerin. Sie hatte Visionen und hat 1977 aus dem Rhenania Kino in sechs Wochen Umbauzeit ‚ihr’ Theater im Vringsveedel gemacht. Allerdings nicht so wie Millowitsch – nein, ihr Theater sollte reformiert sein: Sie wollte ihren Zuschauern keine heile Welt vormachen, sie wollte die Realität zeigen. Mit ihrer besonderen Begabung hat sie genau beobachtet und den Zuschauern und sich selbst auf der Bühne den Spiegel vorgehalten. Die ausverkauften Vorstellungen zeigten, dass sie richtig lag. 1987 schloss Trude Herr das Theater aus gesundheitlichen Gründen und zog auf die Fidschi-Inseln. Neben ihrer Leidenschaft für die Schauspielerei reiste sie auch leidenschaftlich gerne in ferne Länder. Zweimal fuhr sie im Jeep durch die Sahara und drehte eine Dokumentation darüber.

Einfach war die resolute Frau jedoch nicht. Sie hatte Ecken und Kanten und stieß ihre Mitmenschen oft vor den Kopf. Ob das ein Grund dafür sein kann, dass Köln sich so schwer mit diesem Star tut, mag dahingestellt sein. Ihre Nichte Gigi Herr jedenfalls fordert: „Die Trude ist im Herzen der Leute, aber die Stadt muss sich auch daran erinnern und etwas machen. Sie spielt im Leben der Stadt keine Rolle. Sie sollte ein Ehrengrab erhalten!“ Das wäre ein angemessenes Geschenk zum 90. Geburtstag.

Auch ohne Ehrengrab wird gefeiert

Am 3. Mai wird im „Haus Rüdiger“ am Höninger Weg Ecke Gottesweg in Trudes Geburtstag hineingefeiert. Einlass ist ab 19:00 Uhr, los geht es um 20:00 Uhr. Es gibt eine Talk-Show und verschiedene Künstler treten auf, der Eintritt ist frei. Ein Sparschweinchen für Spenden wird aufgestellt.

 

Das Odeon Kino zeigt am 4. Mai, dem 90. Geburtstag von Trude Herr um 19:30 Uhr den ‚Trude-Klassiker’ „Scheidung auf Kölsch“. Anschließend wird „Zum alten Brauhaus“ auf der Severinstraße 51 auf ihren Geburtstag angestoßen – selbstverständlich mit Kölsch.

Am 4., 5., 6. und 7. Mai wird im Scala Theater am Hohenzollernring jeweils um 19:00 Uhr, dreißig Minuten vor Vorstellungsbeginn, mit einem Ständchen an Trude Herr erinnert.

Am Sonntag, den 14. Mai wird im Rahmen der Kölsch-Matinée um 11:30 Uhr der Film „Frankensteins Mutter“ im Odeon Kino gezeigt.
Und die Kölsch-Matinée am 28. Mai zeigt um 11:30 Uhr die karnavalästerische Klamotteske „Auftakt zur Session“. Anschließend läuft der Kurzfilm „Das Sonderangebot“ (Die Tankstellenbesetzung) aus dem Jahre 1984.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Trude!

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.