×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

06.07.2015 – Sommer hat nicht nur Schönes…

Montag, 6. Juli 2015 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

…denke ich so bei mir, als ich im Gedränge des Summerjam-Festivals am uns entgegen gesetzten Ende der Stadt die leicht bis gar nicht bekleideten Massen studiere.

…denke ich so bei mir, als ich im Gedränge des Summerjam-Festivals am uns entgegen gesetzten Ende der Stadt die leicht bis gar nicht bekleideten Massen studiere. Fazit: Manch einer im fleischfarbenen T-Shirt hätte doch besser ein textiles drüber geworfen, das nimmt auch die Transpiration besser auf, hab´ ich mir sagen lassen… Auf Europas größter Reggae-Sause im gleißenden Licht der Regattabahn, drängt sich mir die Erinnerung an eine onkelfisch-Nummer namens Reggae Fiesta auf, die älteren unter Euch werden sich erinnern.
Neben zahlreichen Franzosen, Holländern, Dänen, Briten und Italienern waren gefühlt fast alle Kölner Jugendlichen auf dem Stückchen Grün am Fühlinger See: Camping seit Montag vergangener Woche, Brutzeln in der Sonne, Spaß haben mit den Freunden und Baden im See. Was natürlich auch nicht fehlen darf: Kiffen, Kotzen, Kongaspielen, onkelfisch sprach offenbar aus Erfahrung.
Ich selbst war aus mehreren Gründen dort: Mal hören, ob Reggae und Hiphop irgendwie noch gehen für mich und um WDR-Zuschauern vom Festivalfeeling zu berichten. Nicht zu vergessen das Passivkiffen. Und: Promi-Alarm hat mich auch interessiert, ich fand das Line Up stark, Summerjam hatte 30. Geburtstag und ich durfte noch dazu Patrice ein bisschen auf die Nerven gehen. So mit Interview und in der Garderobe hocken und ihn beobachten, wie er vom Rockpalast, DEM Musikfernsehen vom Heimatsender befragt wird. Auf´m Böötchen vom Sicherheistfredi vom Dienst. Also dem, der im Auftrag des Veranstalters für Sicherheit im Gewässer sorgt. Auch wenn ich mich schäme, ich zeig´s Euch: Mein erstes und deshalb standardmäßig vergeigtes Selfie. Hab ich unter Schmerzen abgewickelt, den Selfie-Deal. Und nur, um meinen fünfzehneinhalbjährigen Sohn, der im fernen Peru weilt, zu dissen. Die Show von Patrice dann war nicht Show, sondern Konzert. Das hat mir gefallen. Und dass er mal beim Böötchenfahren den Käpt´n um Vollgas bat. Und sein Song Every Second auch. Summerjam ist klasse irgendwie. Kulinarisch allerdings müsste man mal aufrüsten und preislich trotzdem fair bleiben. Hey, Ihr da draußen, Ihr veganstreetfoodpaleofingerfood-Spezis – macht doch mal was Leckeres für nen kleinen Preis auf dem nächsten Summerjam. Ich würd glatt campen kommen. Und Ihr da draußen, liebe NutzerInnen: Schönes Montagsmahl wünscht Judith.

 

Severin: Es gibt wieder Mittagstisch im Severin! Und immer wechselt das Tagesgericht im Restaurant an der Severinskirche, heute gibt es Bockwurst mit Kartoffelsalat (6,90 €). Zur Auswahl gibt es immer eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Außerdem natürlich die Standards:  Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) sowie eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90) auf der Karte.

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Bi-Pi´s Bistro: im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt ein im Jugendstil eingerichtetes Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren Heute Mittag gibt es gebratene Mohnpolenta an Melonen-Tomatensalat (5,50 €) oder Vegetarische Linsenfrikadellen mit Cous Cous-Salat und Karotten-Joghurt-Dip (6,50 €). Außerdem Gemischter Salat mit Schafskäse (7,50 €). Das Bistro auf der Rolandstraße ist von Montags bis Sonntags geöffnet.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber hat für Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 8,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 19.-). À la carte verlocken noch das gebratene Lottefilet mit Hummersauce (€ 21,-), ein Kabeljau in Chablissauce und Frühlingslauch (€ 26,-) oder die Laacher See-Felchen mit Estragonbutter & gerösteten Mandeln (€ 19,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden.

 

Wagenhalle: Die Wagenhalle serviert heute eine Kombi aus Spargel- Gemüse- Eintopf mit Kasseler, Spanferkel und Meerrettich und Zweierlei hausgemachtes Eis mit frischen Erdbeeren (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischlose Kombination gibt es Spargel- Gemüsegröstl mit sommerlichem Blattsalat und Zweierlei hausgemachtes Eis mit frischen Erdbeeren (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem: geschäumte Erbsen-Minzsuppe mit Baby-Spinat (€ 7,50), die Langostinos mit 3erlei geschmolzenen Tomaten, Erbsenschoten und Krustentierschaum (€ 15,50), das Filet vom „Norwegischen Seehecht“ mit Fenchel, Mangold und Sepia-Risotto (€ 19,80) oder die Bouillabaisse „Wagenhalle“ mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für€ 15,50).

 

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Freut Euch heute Mittag auf ein Schweinebraten in Biermarinade, dazu Kartoffelpüree und Salat (€ 5,50) oder Tafelspitz von Kalb, dazu Haselnusspesto mit Bandnudel und Antipastigemüse (€ 6,50). Außerdem gibt es im Mittagsangebot noch sommerlicher Salat mit Putenstreifen (€ 7,50), Spaghetti „al Arabiatta“ (€ 4,90) und Hähnchenpfanne mit Gemüse und Rosmarinkartoffel (€ 4,90).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü Heute mit Tomatensuppe mit Creme Fraiche und Basilikum und „Wiener Schnitzel“ vom Kalbsrücken mit lauwarmen Kartoffel-Gurkensalat. Außerdem gibt es für Veganer mildes indisches curry von Sojachunks und Kartoffeln, dazu Basmatireis, veganes Raita und Süsskartoffelchips (€ 11,50). Auf der Mittagskarte findet Ihr noch Hausgemachter Hühnereintopf (€ 6,90), Bio-Currywurst vom Schwäbisch-Halleschen Jandschwein mit Steakhousepommes (€ 7,90), das Angus-Hüftsteak mit Kräuterbutter, Bratkartoffeln & Salat (€ 14,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr die Tomaten-Mozarelle mit Basilikum an Rucola Salat (€ 7,50), Griechischenbauern Salat (€ 8,50), Romana Salat mit Thunfisch, Räucherlachs, Sardelen, Oliven und Kapern (€ 8,50) oder Gnocchi in Salbei Butter, Hähnchenbruststreifen und Tomaten, dazu Parmesan (€ 9,-). Als Dessert wird eine Crema Catalana (€ 4,50) und Dreierlei Eis (€ 4,50) angeboten.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist Ruhetag bei David.

 

Vringstreff: vom 6. – 17.Juli 2015 macht das Restaurant Betriebsferien.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.