×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Abrocken – auch jenseits der Wechseljahre

Montag, 24. Januar 2011 | Text: Antje Kosubek | Bild: Privat

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

So richtig getanzt wird in der Südstadt nur an Karneval und das finden viele ziemlich doof. Dabei wollen sich doch auch die 1950, 60er und 70er Generationen die Seele aus der Hüfte tanzen, ähnlich wie Ally und Renee jeden Abend in ihrer Bar nach Feierabend (vor mir aus auch mit den tanzenden Zwillingen). DJ Pete hat sich ein Herz gefasst und organisiert regelmäßige Tanzpartys im Kölner Süden. Mal wieder richtig Abfeiern und tanzen – und dass, ohne das man bis Karneval warten muss!
Die letzte Tanzdielen-Party war trotz Fußball und Grand Prix im Frühjahr letzten Jahres ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten riesigen Spaß gemacht. Nach drei Terminen in der Alteburg finden nun wieder drei Abende im Spielplatz statt.
Ich habe den Organisator DJ Pete getroffen und ihm ein paar Fragen gestellt.

Wie kam es überhaupt zu dieser Idee?
Die Idee ist entstanden, nachdem ich einige Male auf privaten Partys aufgelegt habe und mich viele Leute fragten, ob ich nicht Lust hätte einmal im Monat eine  große Party daraus zu veranstalten. Gerade die Altersgruppe zwischen 30-50 sucht nach Partys, wo eine entsprechende altersmäßig ähnliche geartete Klientel anzutreffen ist. Und vor allem wollen diese Leute einen abwechslungsreichen und tanzbaren Musik Mix, von den Siebzigern angefangen über 80er, 90er bis hin zu modernen Sounds und aktuellen Chart Hits.

Du bist Konzertveranstalter, Clubbetreiber (Luxor) und manchmal auch DJ. Warum veranstaltest Du die Tanzdiele nicht im Luxor, sondern in der Südstadt?
Ich wollte unbedingt in der Südstadt diese Party veranstalten. Vielleicht machen wir ja nach der 10. Tanzdiele dann mal eine Jubiläumsparty im Luxor.

Wohin kann man sonst Tanzen in Köln, wenn man der 50 näher ist, als der 40?
Das weiß ich ehrlich gesagt auch nicht so genau. Aber genau aus diesem Grund haben wir die Tanzdielen Party erfunden. Als wir angefangen haben waren es zunächst nur Freunde und Bekannte denen wir Bescheid gegeben haben. Mittlerweile hat es sich aber herum gesprochen und der Kreis der feierfreudigen Leute, die die Party besuchen, ist sprunghaft nach oben gegangen.

Als DJ muss man ja die Menschen auf der Tanzfläche halten können. Sozusagen immer die richtige Mischung finden und beide Augen auf Mischpult und Tanzfläche haben, damit man nicht systematisch die Bude leert. Hat man das im Blut oder lernt man das durch Erfahrung?
Ich glaube es ist beides. Einerseits musst du ein großes Repertoire an unterschiedlicher Musik kennen. Andererseits ist natürlich eminent wichtig, genau zu spüren was du spielen muss, um die Leute tatsächlich bei Laune zu halten. Ich glaube dieses Feeling muss du haben, sonst ist die Tanzfläche bzw. Party tatsächlich schnell wieder leer. Und langjährige Erfahrung gehört ebenfalls ein Stück weit dazu.

Die nächsten Termine sind am 29.01, 26.02  und 26.03 im Spielplatz  
Musik: 70ties, 80ties, 90ties, Charts, Dance Classics and more
Kosten: Tanzschuhe, Outfit und Eintritt

Text: Antje Kosubek

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.