×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kolumne

Am 5. August startet endlich die BuLi-Saison

Freitag, 22. Juli 2011 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Nach zwei erfolgreichen Testspielsiegen gegen Spartak Moskau (1:0) und Panathinaikos Athen (2:1) sind meine Geißböcke gewappnet für das Spiel am Samstag gegen die Gunners aus London. Für mich heißt das, endlich wieder Stadionluft einzuatmen, den schreienden Sachverständigen auf der Tribüne spielen und staunen, was Trainer Solbakken alles umgesetzt hat. Gespannt bin ich auf Ex-Wolfsburger Sascha Riether, der die rot-weißen Defensivprobleme endlich ausmerzen soll.

Nach zwei erfolgreichen Testspielsiegen gegen Spartak Moskau (1:0) und Panathinaikos Athen (2:1) sind meine Geißböcke gewappnet für das Spiel am Samstag gegen die Gunners aus London. Für mich heißt das, endlich wieder Stadionluft einzuatmen, den schreienden Sachverständigen auf der Tribüne spielen und staunen, was Trainer Solbakken alles umgesetzt hat. Gespannt bin ich auf Ex-Wolfsburger Sascha Riether, der die rot-weißen Defensivprobleme endlich ausmerzen soll.

 

Das Sommerloch machte den Kölner Medien ziemlich zu schaffen, es war einfach zu friedlich und ruhig am Geißbockheim. Und endlich wurde man fündig: die Kapitänsbinde! Das Thema wurde in den letzten Tagen von den Kölner Medien immer weiter aufgebauscht. Der im kölschen Klüngel eher als unerfahrene Jungfrau anzusehende Trainer Solbakken sieht das Problem nun gar nicht und sagt: „Wir brauchen elf Kapitäne!“ Endlich mal ein Trainer mit Format! Prinz Poldi ist sicher ein begnadeter Fußballer, aber mein FC braucht keine Diven mehr!

 

Ein positiver Aspekt, der Manager Finke geschuldet ist, der das Personal rund um den Profikader ausgetauscht und verkleinert hat. Das Ergebnis ist eine neue positive Stimmung im Geißbockheim und ein überzeugendes skandinavisches Trainerkonzept! Solbakken pfeifft auch mal Joungster Chihi nach diversen Fehlpässen im Training vom Platz: „Wenn du dich nicht konzentrierst, kannst du laufen gehen.“
Voller Optimismus kann ich sagen: meinem FC steht eine Saison ohne Abstiegssorgen bevor! Das Geheimnis um den zukünftigen Kapitän soll am Samstag beim Spiel gegen Arsenal London gelüftet werden. Die Inselbewohner kommen direkt von ihrer Asientour ins schöne Rheinland, logieren jedoch nicht in Köln, sondern haben sich als Herberge das Bonner Kameha Grand Hotel ausgesucht. Wir freuen uns mit van Persie, Walcott und Fabregas Klasse Fußball zu sehen. Einen Tag später, am 24. Juli 2011, findet im Stadion die offizielle Saisoneröffnung statt. Von Gewinnspielen, Torwandschießen, Autogrammstunden und Live-Musik mal abgesehen, gibt es um 12:15 Uhr die offizielle Mannschaftsvorstellung der Geißböcke.

 

Erster Gegner in der neuen Saison ist am 6. August 2011 der VfL Wolfsburg. Wir sind gespannt, wie „Quälix“ Magath die Wölfe bis dahin in die Mangel genommen hat. Vor wenigen Tagen ließ er noch verlauten, dass seinen Spielern die entsprechende Wettkampfhärte fehle. Nach deren müden Vorstellung im Testspiel beim slowenischen Erstligisten ND Triglav Kranj kann ich diese Meinung nur teilen.

 

Euer „Rotkäppchen

PS: In der kommenden Woche veröffentlicht mein Kollege Andreas Moll einen Artikel zum kommenden Saison. Er hat einige Experten zu deren Meinung befragt – natürlich lest Ihr auch, was ich zur kommenden Saison zu sagen habe. Freut Euch und diskutiert eifrig mit.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.