Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben? +++ And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt +++ Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels +++ Bagatelle Südstadt – Neustart am 11.11.? +++ Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei! +++

Wochenend-Freuden

It´s Safari-Time – die Wochenendfreuden vom 27. – 29.9.2019

Freitag, 27. September 2019 | Text: Gaby DeMuirier

Noch bunter, noch vielseitiger und noch kreativer – so soll die Südstadtsafari werden, die an diesem Samstag ab 15 Uhr zum 4. Mal in unserem Veedel stattfindet. Entdeckt die verschiedenen Seiten der Südstadt. Traut Euch auch in die kleinen und entlegenen Straßen abseits von Bonner und Merowinger Straße, in die Kneipen und Geschäfte, in die Höfe und Parks.

Viele Konzerte, allein 70 bis zum späten Abend geöffnete kleine Geschäfte, Fotobox, Malerei, Kulinarik, Wohnzimmerkonzerte „Open Air“, Bundesliga, Ausstellungen, Park-Training, Mitsingkonzert, Reggae-Party, KG Ponyhof e.V. @ Bass gegen Hass „Open Air“, Verkostungen, Kultur, Comedy, Gin-Tasting, Kinderschminken, Lesungen und vieles mehr erwarten Euch. Bei Frau Schmitt habt Ihr gute Chancen, gute Prozente auf Euren Einkauf zu erspielen – zwischen 16 und 18 Uhr wartet das Glücksrad in der Bonner Straße 67 auf Euch. In der Lotta wird Euch ab 20 Uhr der großartige Kölner Songschreiber Tobey Trueblood sein nigelnagelneues Album präsentieren. Danach ab ca. 22 Uhr: All clowns are bastards – Neue Angst in alten Gewändern mit Die Alte Oma Angst & Die Achsel des Bösen. Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln.

AG and the Motelkings werden ab 20.30 Uhr in der frisch mit dem German Blues Award ausgezeichneten Torburg lauten, dreckigen und schweißtreibenden Rhythm & Blues vom Feinsten spielen. Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln

AG in der Torburg_meinesuedstadt

Das Safari-Heft mit dem kompletten Programm erhaltet Ihr am Chlodwigplatz und bei allen teilnehmenden Geschäften und Kneipen. Für die Digitalos gibt es das Programm hier zum Downloaden.

Neue Entdeckung

Tage des offenen Bücherschranks
28.9. ab 11.30 Uhr & 29.9. ab 11 Uhr

Der offene Bücherschrank wird 10! Und das will gefeiert werden. Die urbanlife Genossenschaft hat für Euch ein tolles Programm zusammengestellt und viele Möglichkeiten für den Austausch von Erfahrungen und Ideen eingerichtet. So kommt die Krimibuch-Autorin Elke Pistor für eine Schreibwerkstatt und die Erfolgsautorin Claudia Schreiber (bekannt durch „Emmas Glück“, verfilmt mit Jürgen Vogel), um aus ihren wunderbaren Büchern „Oben Himmel unten Gras“ und „Sultan und Kotzbrocken“ für Kinder und Kindgebliebene vorzulesen. Dazu Bühnenworkshop mit Andrea Koikai aus London an und einen Workshop für Kunst im öffentlichen Raum mit Laura B. Dabbous von der Alanus Hochschule. Ab 16 Uhr gibt es die eine offene Bühne „Kultur spontan“. Den musikalischen Rahmen wird am Samstag Etienne Eben aus Kamerun bieten. Am Sonntag wird es dann noch mal richtig spannend. Ab 11 Uhr wird Moderator Jörg Sauerwein wird mit zahlreichen Gästen auf dem Podium der Frage nachgehen, welche Bedeutung Kultur im öffentlichen Raum für unsere Gesellschaft hat. Im Anschluss könnt Ihr dann mitdiskutieren und netzwerken. Musik gibt´s von Acht Takte Freiheit.

Kosten: Frei
FrauenMediaTurm, Am Bayenturm 2, 50678 Köln


Trödel unterm Adler
29.9. von 11-16 Uhr

So langsam neigt sich die Zeit der Trödelmärkte zum Saisonende: Ihr seid noch einmal eingeladen zum Stöbern, Shoppen, Feilschen und Klönen. Hier könnt Ihr Notwendiges, Schätze und Skurriles ebenso kaufen wie Filme, Schallplatten, Fahrräder oder Selbstgemachtes. Auch Blumen und Kräuter, sowie Honig aus der Region wird es wieder geben! DJ Eskreama und wechselnde Akustiksessions auf der kleinen Bühne sorgen für Eure Unterhaltung. Der Markt findet bei nahezu jedem Wetter ausschließlich draußen statt. Falls Ihr auch selber verkaufen wollt, könnt Ihr Tische und Bänke beim Veranstalter auch vorab mieten. Anmeldungen unter troedeluntermadler@gmail.com.

Kosten: kostenlos
Bauspielplatz Friedenspark, Hans-Abraham-Ochs-Weg 1, 50678 Köln


Kartoffelfest im Neuland-Garten
28.9. von 16-20 Uhr

Jedes Jahr zur Ernteszeit wird der Super-Knolle ein Fest im Neuland-Garten gewidmet. Das ist schon längst Tradition. Es gibt: Reibekuchen aus lokalen Kartoffeln (Bauer in Poll), Apfelmus und Kürbissuppe aus NeuLand-Ernte, Musik und herbstliches Garten-Glück.
Kommt vorbei und bringt gerne auch andere Kartoffel-Anhänger mit.

Kosten: frei
Neuland-Garten, Alteburger Straße 156, 50968 Köln


Grundlagen schaffen

Im Volksmund wird´s auch herbstlich: am Freitag und Sonntag könnt Ihr mal das vegetarische Risotto mit Steinpilzen & Parmesan oder den Zander in Kartoffelkruste mit Ziegenkäse, Mangold & Rosmarinkartoffeln testen. Am Samstag hat das Restaurant wegen einer geschlossenen Gesellschaft zu.

Volksmund, Vorgebirgsstraße 47, 50677 Köln


In der Aperitivo Bar im Séparée des Capricorn legt von 18 bis 23 Uhr Simon alias Woodcutter Down Tempo auf. Dazu gibt es den Safari-Häppchen-Teller & ein Glas Crèmant für unschlagbare 15 Euro.

Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln


Auch der Mainzer Hof nimmt teil an der SüdstadtSafari. Zur Safari-Stärkung gibt es die leckeren Schnitzel für kölsche 11,11 Euro. Vegetarier können sich ua mit handgemachten & mit Steinpilzen gefüllten Ravioli oder einem veganen Rote Bete-Möhrenragout mit Kokosmilch & Basmatireis stärken. Um 21 Uhr startet dann die Themen-Party mit Musik von Abba-Zappa.


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Nale – Café und Bistro
Berufstätig sein und Mittagessen: das heißt oft, keine Zeit zu haben, etwas Gesundes zu sich zu nehmen. Nicht selten muss die Mittagspause h…

Pänz, Pänz, Pänz

Monsta – Ich pass auf dich auf, wenn du schläfst
29.9. um 15 Uhr

Bild: Meyer Originals

In seinem Kinderzimmer ist alles anders als sonst und Monsta ist verzweifelt. Dieses Kind schläft und schläft und schläft und kein noch so gut gemachter Monsta-Act kann daran etwas ändern. Und so erfahren wir, in welchen Nöten so ein Monsterchen steckt, wenn sich einfach niemand gruseln will. Wie soll das nur weitergehen? Welche Idee Monsta wohl hat?

Kosten: 9 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


FBS am Sonntag
29.9. von 15-18 Uhr

Bild: Detlef Schumacher

Die ev. Familienbildungsstätte bietet am Sonntag wieder Familien Raum, Platz und Zeit für Abwechslung im Familienalltag. Bestimmt selbst das Programm, die Räumlichkeiten sind da! Nutzt das Spielzimmer, die Turnlandschaft, das Café und den Garten zum gemeinsamen Spielen, Entdecken, Genießen und Entspannen. Erlebt die FBS mit der ganzen Familie, begegnet anderen Familien und lernt neue Freunde kennen.

Kosten: frei
ev. Familienbildungsstätte fbs, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Crime Cologne Festival 2019: Kai Havaii
28.9. um 20 Uhr

Neue Deutsche Welle meets Crime Cologne: Extrabreit-Sänger Kai Havaii liest aus seinem Roman Rubicon. Mit seinem Romandebüt beweist der gebürtige Hagener nun auch als Krimiautor ein feines Gespür: In Afghanistan war Carl Overbeck der beste Scharfschütze seiner Einheit, doch nachdem ein Einsatz schieflief, kehrt er desillusioniert nach Deutschland zurück, nur um festzustellen, dass er in seinem alten Leben keinen Platz mehr findet. Als seine Frau sich von ihm trennt, macht ihm ein Jugendfreund ein fatales Angebot. Er benötigt seine Dienste. Als Scharfschütze.

Kosten: 17-19 Euro
Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln


Mark Britton: Mit Sex geht’s besser!
28.9. um 20.30 Uhr

„Englischer Humor – aber in deutscher Sprache“ lautet das Rezept, mit dem Mark Britton seit mehr als 20 Jahren über Deutschlands Bühnen fegt. Seine One Man Shows sind die perfekte Mischung aus Kabarett und Slapstick, Pantomime und Situationskomik. Ohne Bühnenbild und Requisiten, dafür aber mit einmaliger Körpersprache und dem losesten Mundwerk diesseits des Kanals, lässt er ganze Welten vor dem Auge des Zuschauers entstehen.
Mark Britton: Das ist pure Energie, aber intelligent genutzt.

Kosten: 13-20 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Die Bestie
27. & 29.9. um 20 Uhr

Die Bestie ist das dritte Stück der Montagsproduktion, einem entfesselten Ensemble, das ausschließlich Stücke aus eigener Feder spielt, die mit Seitenhieben und Provokationen auf bestehende Zustände und Wertvorstellungen nicht sparen. Achtung! Nichts für schwache Nerven.

Kosten: 14-18 Euro
Metropol Theater, Eifelstraße 33, 50677 Köln


Medea
27. & 28.9. um 20 Uhr, 29.9 um 18 Uhr

Aus Nordafrika stammend und im Exil in Europa mit dem Griechen Jason verheiratet, wird Medea von ihrem Mann geschieden – zur gleichen Zeit erhält Medea ihren Abschiebescheid. Binnen 24 Stunden soll die Mutter das Land mit ihren Kindern verlassen. In ihre muslimische Heimat zurück kann sie nicht, wegen ihrer Flucht nach Europa droht ihr dort die Todesstrafe. Ihr Ex-Mann verhöhnt sie. Voraussetzungen eines Rachefeldzugs gegen sich selbst und die Welt, bei der auch die eigenen Kinder nicht verschont werden und den gewaltsamen Tod finden. Die Aktionen der Darstellerin sind Rituale des Abschieds, des Stolzes, der Rache, der Ausweglosigkeit und des unbedingten Willens, die eigene Souveränität gegen die Welt zu behaupten.

Kosten: 11-17 Euro
Kunsthaus Rhenania, Bayenstraße 28, 50678 Köln


Maestro Musik & Tanz

5. spanischsprachiger Singer-Songwriter-Zyklus: Paul Hoyle
27.9. um 20 Uhr

Der peruanische Singer-Songwriter Paul Hoyle lebt in Berlin. Seine Musik zeichnet sich durch eine ungewöhnliche Fusion von INDIE FOLK und AFROPERUANISCHEN RHYTHMEN aus. 2018 erschien sein Album “Tiempo libre” (Freizeit). Paul Hoyle hat zahlreiche Konzerte sowohl in seinem Heimatland als auch in Mexiko, Thailand und vielen Städten Deutschlands realisiert. Der Kölner Singer-Songwriter Carlos Gabriel Klein lädt Künstler unterschiedlichster geographischer und musikalischer Herkunft ein, ihre Musik zu präsentieren und Lieder mit ihm zu teilen.

Kosten: Freier Eintritt
Deutsch-spanischer Kulturverein Antonio Machado, Severinsmühlengasse 1, 50678 Köln


Singen bewegt
29.9. um 18.30 Uhr

Foto: Birgit Schlenther

Zur Klavierbegleitung von Margita Linde singt Ihr spirituelle Lieder aus aller Welt, die bewegen, mitreißen, entspannen und ins Herz gehen. Für alle, die Freude am gemeinsamen Singen mit anderen und Neugier auf neue Lieder, sowie Spaß an Improvisation und Klang haben!

Kosten: 4-7 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Die schönen Künste

Heinrich Küpper zum Hundertsten
Finissage am 28.9. von 11-15 Uhr

Die Zeichnungen und Künstlerbücher von Heinrich Küpper, der vor hundert Jahren in Düren geboren wurde, sind in der Galerie Werner Klein nur noch am Freitag und Samstag zu sehen. Dreißig Jahre lang – von 1950 bis 1981 – hat Küpper als Dozent für Freie Grafik an den Kölner Werkschulen und dem daraus hervorgegangenen Fachbereich Kunst und Design an der Fachhochschule Köln gearbeitet und hat eine ganze Generation von KünstlerInnen bei ihrem druckgrafischen Schaffen unterstützt und geprägt.
Öffnungszeiten: Mi-Fr von 14-18 Uhr, Sa von 11-15 Uhr

Galerie Werner Klein, Volksgartenstraße 10, 5ß677 Köln


Frank Gaudlitz – Russian Times
27.9. von 15.30-18.30 & 29.9. von 11-14 Uhr

Das erst kürzlich abgeschlossene Projekt des Fotografen Frank Gaudlitz verfolgt die gesellschaftliche Entwicklung in Russland über einen Zeitraum von 30 Jahren, beginnend 1988 mit Aufnahmen aus der ehemaligen Sowjetunion zu Zeiten von Perestroika und Glasnost.
Von 1992 bis ins neue Jahrtausend entstand ein umfangreiches Bildkonvolut über eine Periode großer gesellschaftlicher Depression als Auswirkung blutiger Verteilungskriege, in der zwar Reformen neue Freiheiten und Rechte versprachen, vielfach aber Rechtlosigkeit und Armut das Ergebnis für die Mehrheit der Russen war. Neben den großen Metropolen St. Petersburg und Moskau, den Provinzstädten um den goldenen Ring, fand Gaudlitz seine Bilder auch im asiatischen Teil des Landes, in den GULAG ́s und Nickelbergwerken auf der Halbinsel Taimyr, den zentralasiatischen Regionen des Baikalsees, im Altai oder den Steinkohlerevieren Kemerovos.
Ausstellungsdauer: bis 30.10.2019
Öffnungszeiten: Mi und Fr von 15.30-18.30 Uhr, So von 11-14 Uhr

Michael Horbach Stiftung, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Genießt das Flair an jeder Ecke und lernt neue Ecken in der Südstadt kennen! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben?

And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt

Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels

Die Südstadt auf Instagram.