×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Marathon durch die Kneipe oder Köln – Die Wochenend-Freuden 30. September – 3. Oktober 2016

Freitag, 30. September 2016 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: pixabay CC0 Public Domain

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Dieses Wochenende hat wieder mächtig etwas zu bieten. Wir steigen auch gleich ein und starten mit einer Party! Die Organisatoren der „Südstadt Safari“ haben sich überlegt, dass es doch nett wäre, regelmäßig Tanzevents in der Südstadt zu veranstalten. Dem kann ich nur zustimmen! Am Freitag wird ab 21 Uhr im Bierkeller des Alteburger Hofs getanzt, getrunken und gequatscht. Jeden letzten Freitag im Monat soll nun die „Südstadt-Safari-Party“ steigen an wechselnden Locations. Im Oktober wird in der Kneipe von Peter Mathissen weiter getanzt.

Am Samstag könnt Ihr gleich weiterrocken, wenn es wieder „Explore Südstadt – Der Kneipenmarathon“ heißt. Mit dabei sind wieder etliche Südstadt-Kneipen: Backes, Chlodwig Eck, Der Bootsmann, Elsa, Filos, Haifisch Club, Kajtek, Mainzer Hof, Mongogo, Severin, Tacqueria Escpecial und Ubierschänke. In vielen Etablissements gibt es Livemusik und Sonderveranstaltungen. Los geht’s um 19 Uhr in einer Lokalität Eurer Wahl. Das Programm findet Ihr hier.

Neue Entdeckung
Habt Ihr schon den Läufer in Euch entdeckt? Noch nicht? Dann habt Ihr noch die Möglichkeit dazu. Wenn ja, nehmt Ihr vielleicht schon am Köln-Marathon teil. Am Sonntag startet der beliebte Marathon zum 20. Mal in der Staffel, Halbdistanz oder über 42 Kilometer. Unser Läufer des Veedels, Erik Randrianarisoa, der „Körpermanager“ war nicht untätig. Seit Monaten hat er gezielt Menschen auf diesen Lauf vorbereitet. 14 Männer und 12 Männer im Alter von 15 bis 59 Jahren nehmen nun in der Körpermanager-Laufgruppe teil. Sie sind Anfänger, Hobbyläufer oder ambitionierte Amateure. Erik möchte Menschen für das Laufen langfristig begeistern: „Wir wollen interessierten Läufern zeigen: Wenn man gemeinsam trainiert und die individuelle Bestleistung im Mittelpunkt steht, kann auch die Vorbereitung auf einen Marathon großen Spaß machen. Unser Ziel ist es, dass die Teilnehmer durch ihre positive Erfahrung langfristig Lust am Laufen haben und sich so fit halten.“

Aufgepasst: Ihr solltet die umfangreichen Sperrungen im Auge behalten. In Bayenthal, im Severinsviertel und auf der Rheinuferstraße beginnen die Sperrungen am Sonntag ab 12 Uhr. Bayenthal und die Rheinuferstraße werden gegen ca. 12 Uhr wieder befahrbar sein, im Severinsviertel werden die Sperren gegen 12:30 Uhr aufgehoben.

Mädels – ab in die Lutherkirche am Samstag! Da steigt wieder der Flohmarkt für Mädels „Lieblingsklamotten“. Hier findet Ihr alles, was ein Mädchenherz höher schlagen lässt. Alles, was frau braucht – oder auch nicht. Kuchen, Kaffee und Snacks sind auch mit von der Partie. Wer noch schnell mittrödeln möchte, meldet sich bei Südstadt Leben e.V. unter 0221-3762990 oder schickt eine Mail an suedstadt.leben@koeln.de. Am Samstag von 11 bis 16 Uhr in der Lutherkirche.

Schon mal in einer Moschee gewesen? Nur in Istanbul? Das geht auch in Köln. Seit 1997 gibt es den „Tag der offenen Moschee“. Moscheen bieten Führungen, Vorträge und Ausstellungen an. Der findet am Montag, dem Tag Deutschen Einheit statt. Die ‚Muslimische Gemeinde Rheinland’ möchte zu einem Thementag zu ‚Moscheebauten in Köln’ in die Lutherkirche einladen. Den Vortrag über die Geschichte des Moscheebaus in Deutschland wird Islamwissenschaftler und Journalist Abdul-Ahmad Rashid halten. Am Montag von 11:30 bis 16:30 Uhr in der Lutherkirche, Eintritt frei.

Grundlage schaffen
Die Essensaufnahme ist ja nicht nur ein Mittel zum Zweck, sondern durchaus ein kultureller Akt. Brot und Spiele gibt es am Freitag im Capricorn i Aries mit Florian Poujade. Der charmante Gast aus La Rochelle ist Mentalist und möchte Euch während Eures Besuches in der Brasserie in seine Welt der Magie entführen. Vielleicht zaubert er Euch ja etwas auf den Teller? Am Freitag um 18:30 Uhr im Capricorn i Aries. Reservierungen unter 0221-3975710.

Am Sonntag brunchen?! Das sollte immer mal wieder sein. Und zwar an jedem 1. Sonntag im Monat in der Long Island Grill & Bar im Rheinauhafen. Highlights aus der urban-amerikanischen Küche verwöhnen Euch. Den traumhaften Blick auf den Rhein gibt es kostenlos dazu. Am Sonntag von 11 bis 15 Uhr in der Long Island Grill & Bar. Mit 39 Euro seid Ihr dabei.
Wer möchte, kann am Sonntag gleich da bleiben. Um 16 Uhr beginnt nämlich an gleicher Stelle das Weinseminar „Wine Experience“. Ihr werdet in die Welt der Weine entführt, lernt die Vielfalt der Rebsorten kennen und deren eigenen Geschmack. 10 Weine, plus Aperitif und Dessertwein sind mit dabei. Anmeldungen sind online oder telefonisch möglich unter 0221-920710. Mit 69 Euro seid Ihr dabei.

Im Mainzer Hof herrscht Aufregung: Samstag ist Kneipenmarathon! Da singen die Mitarbeiter live und Freunde auch. Eine absolut solide Grundlage solltet Ihr alle haben. Dazu bieten die ‚Mainzer’ die beliebten XL-Schnitzel für 10 Euro an. Ansonsten gibt es bayrische Küche mit Weisswürsten, Obazda, Schweinebraten, Haxenfleisch und Paulaner Wiesenbräu vom Fass dazu. Einen erfolgreichen Kneipenmarathon wünsche ich Euch!

Pänz, Pänz, Pänz
Das Festival Spielarten begleitet auch dieses Wochenende. Diesmal wird in der Comedia Theater „Griff, der Unsichtbare“ gespielt. Griff hat keine Freunde und wird auf der Arbeit gemobbt. Nachts aber verwandelt er sich zum Superhelden. Dann lernt er die Wissenschaftlerin Melody kennen, die auch eine Außenseiterin ist. Was noch alles passiert erfährt das Publikum ab 11 Jahren am Freitag um 10:30 Uhr in der Comedia.

Das Freie Werkstatt Theater wird sich in dieser Spielzeit mit einem ganz besonderen Thema beschäftigen. Sie haben sich Armut und Gleichheit auf die Fahne geschrieben. Das Stück „All about Nothing“ thematisiert Kinderarmut. Wie bestimmt mich das, was ich habe? Brauche ich Geld zur Erfüllung meiner Träume? Ist Geld eine Erfindung? Was heißt es, mitten im Überfluss arm zu sein? „All about Nothing“ sensibilisiert Zuschauer ab 12 Jahren für die sozialen Machtstrukturen einer kapitalistisch geprägten Gesellschaft. Das Stück ist eine performative Collage, die auf intensiven Recherchen mit Kindern und Jugendlichen basiert. Ca. 65 Minuten. Am Freitag um 18 Uhr im FWT Köln. (Foto: © Christoph Wolff)

Theater und mehr
Nicht nur unsere Kneipenmarathon-Teilnehmer werden an diesem Samstag von einer Location zur nächsten hechten. Nein, auch meine lieben Wochenendfalter-Theaterfreunde werden dies tun. Es ist nämlich Theaternacht! Mit dabei ist das nö theater in der Orangerie mit ihrem Stück „A wie Aufklärung“. Vier Jahre nach dem ersten Projekt zu dem Thema – „V wie Verfassungsschutz“ – gibt es nun die Fortsetzung. Nach jahrelangen Gerichtsprozessen und zahlreichen Untersuchungsausschüssen müssen die Betroffenen auch weiterhin auf lückenlose Aufklärung warten. Vorstellungen um 20 und 21 Uhr. Weiter geht es um 22, 23 und 24 Uhr mit „Wir glauben“ von acting accomplices. Woran glauben wir? Glauben wir noch? Wir glauben an etwas, lieben es und folgen dem inneren Ruf – das ist manchmal gar nicht so einfach. Eine Performance aus Schauspiel, Tanz und Musik im Theater in der Orangerie.

Auch das Comedia Theater ist in der Theaternacht am Start. „Ein Känguru wie du“ richtet sich an ein Publikum ab 6 Jahren. Autor Ulrich Hub beschäftigt sich mit der bunten Welt um uns herum. Was ist, wenn das männliche Idol schwul ist? Jeder darf so sein wie er ist und wir gehen mit Ängsten, Vorurteilen und Gerüchten um. Vorstellungen am Samstag um 20, 21, 22, 23 und 24 Uhr.

Im Rahmen der Theaternacht präsentiert das Theater am Sachsenring eine offene Probe. ‚Ab jetztÄ ist eine Komödie von Alan Ayckbourn, es proben Joe Knipp (Regie), richard Hucke, Anne Schröder, Charlotte Welling und Heike Huhmann. Das Publikum erhält die Möglichkeit einmal hinter die Kulissen zu sehen und einer echten Probe beizuwohnen. Am Samstag um 20 Uhr im Theater am Sachsenring.

 

Das komplette Programm für die Kölner Südstadt findet Ihr hier.

Maestro, Musik!
Der Südstadt-Musiker und Leiter des MenschenSinfonieOrchesters Alessandro Palmitessa lädt erneut zum Festival all italiana ein. Am Freitag ist Mario Raja, einer der bekanntesten italienischen Saxophonisten, Arrangeure und Komponisten zu Gast. Gemeinsam mit Laia Genc und Alessandro Palmitessa laden sie zu einem Konzert in den italienischen Kulturverein „Mondoaperto“ ein. Mehr zu dem Festival erfahrt Ihr hier. Los geht’s um 20 Uhr, Eintritt frei.

Am Samstag sind HB Hövelmann & the Random Players“ in der Torburg live zu sehen und zu hören. Seit vielen Jahren reist HB Hövelmann durch die Republik – sein Anliegen: Rock’n-Roll-Gitarre und handgemachte Musik. Bereits in vielen Formationen unterwegs gewesen, bevorzugt er doch sein Trio die Random Players. Nun könnt Ihr sie am Samstag um 20.30 Uhr in der Torburg live erleben. Mit vielen bekannten und unbekannten musikalischen Perlen im Gepäck. Einritt frei. (Bild: Claus Dieter)

Das Tanzbein schwingen
An diesem Wochenende könnt Ihr ausgiebig das Tanzbein schwingen. Wahlweise am Freitag in der Lotta mit „Let’s mega-face the music!“. Gute Laune aus Funk, Soul, Indie und raren Klängen der Extraklasse. Am Freitag ab 22 Uhr, Eintritt frei.

Oder Ihr schwingt am Samstag die Hüften auf der „Prince Party“ in der Lutherkirche. Eine Hommage an den Mann, der uns seit den 80iger Jahren mit seiner Musik fasziniert. Los geht’s am Samstag um 20 Uhr in der Lutherkirche. Eintritt 10 Euro.

Und im Schokoladenmuseum steight die „Salsa/Bachata/Kizomba-Party“ ab 20 Uhr. Es gibt zwei Areas: Cafe & Foyer ist geprägt von Salsa, Bachata, Merengue. Um 21 Uhr gibt es einen Salsa Schnupperkurs und ab 22 Uhr die Salsa Party. In der Area 2 in der Schokoladenproduktion gibt es zwei Workshops mit Chami y Julie von 20 bis 21 Uhr Bachata Sensual (Anfänger mit Vorkenntnissen/Mittelstufe) und von 21 bis 22 Uhr für Mittelstufe/Fortgeschrittene. Und ab 22 Uhr gibt es in der Area 2 die Bachata/Kizomba Party. Am Sonntag ab 20 Uhr im Schokoladenmuseum. Eintritt 20 bzw. 15 Euro, Party 12 Euro.
 
Die schönen Künste
Ich finde es immer wieder spannend, wenn das Cöln Comic Haus zum „24 Stunden Comic“ – Event einlädt. Bereits zum 6. Mal kann das Publikum den Comic-Künstlern über die Schulter schauen. Comic-Künstler auf der ganzen Welt zeichnen innerhalb von 24 Stunden einen 24seitigen Comic. Jeder Teilnehmer ist sein eigener Autor, Szenarist und Zeichner. Scott McCloud hat dieses internationale Event 2004 ins Leben gerufen und inzwischen nehmen jedes Jahr ca. 2.000 Künstler daran teil. Am Samstag von 14 bis 17 Uhr im Cöln Comic Haus.

Ein etwas durchwachsenes Wochenende wartet auf Euch. Mit Sport, Kunst, Kultur & Tanz ist mal wieder jede Menge im Angebot. Doch hier findet Ihr wie immer eine Auswahl, werft noch einen Blick in den Terminkalender. Wir treffen uns wieder am nächsten Wochenende. Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.