×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Südstadt

Merowinger Nachbarschaftsfest – für 2022 abgesagt!

Donnerstag, 11. August 2022 | Text: Markus Küll | Bild: Filos

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Alle, die zuletzt in 2018 dabei waren, hatten sich gefreut: das Nachbarschaftsfest Merowingerstraße war eine besondere Veranstaltung, die sich von der Ballermann-Uniformität kölscher Straßenfeste wohltuend unterschied. Jetzt kam vom Organisations-Komitee die Absage.

Meine Südstadt hat mit Hans Mörtter, Pfarrer der Lutherkirche, über die Gründe für die Absage und die Pläne für nächstes Jahr gesprochen

Corona-Blues, Ukrainekrieg & düstere Herbstprognosen

„Müdigkeit“ nennt Hans Mörtter beim Gespräch im Filos als Hauptmotiv, warum das Nachbarschaftsfest letztendlich doch abgesagt werden musste. „Die Menschen sind müde: die Gastronomen, die seit zwei Jahren ums Überleben kämpfen, die Geschäftsleute und die Menschen, die wir brauchen, um so ein Fest zu organisieren.“

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Eiscafé Settebello
Die 7 ist das hervorstechende Symbol im Eiscafé „Settebello“ auf der Alteburger Straße. ‚Sette’ heißt nämlich ‚sieben’ auf Italienisch und ‚…

Insgesamt, so Mörtter, sei es in den letzten Jahren immer schwieriger geworden, Feste wie das Nachbarschaftsfest zu organisieren und zu finanzieren. „Das Ordnungsamt setzt unser Nachbarschaftsfest mit den kommerziellen Straßenfesten gleich. Für uns gelten die gleichen Auflagen und somit auch Kosten“. Zudem beobachtet der Südstadt-Pfarrer eine schwindende Bereitschaft, die Begleitfaktoren des öffentlichen Miteinander-Feierns zu akzeptieren: „Es gibt mittlerweile immer den „einzelnen Nachbarn“, der oder die sofort das Ordnungsamt ruft, anstatt mit uns zu sprechen. Früher kamen die Nachbarn runter und man konnte im Gespräch alles klären. Heute wird sofort geklagt. Das ist schade und macht Kultur im öffentlichen Raum immer schwieriger.“

Beliebt auf dem Merowinger Straßenfest: die Modenschau! Bild: Filos

Neuer Anlauf im nächsten Jahr

Doch die engagierten Organisator*innen des Nachbarschaftsfests geben nicht auf. „Das Grundflair, so ein Fest zu machen, ist nach wie vor da“ beobachtet Pfarrer Mörtter. „Wir planen jetzt schon für das Wochenende 2. – 3. September 2023.“ Bis dahin soll auch die Kommunikation, wie Nachbar*innen sich für dieses besondere Fest engagieren können, ausgeweitet werden, um möglichst viele Unterstützer*innen zu gewinnen. Die Palette der Möglichkeiten nachbarschaftlicher Aktivitäten ist groß: vom Flohmarkt über Kuchenstände bis hin zu Kinderspielaktionen und Helfer*innen an den Spielgeräten wie Rollenrutsche ist alles denkbar. „Vielleicht trifft man sich einfach vor der Türe und spielt eine Partie „Mensch ärgere dich nicht!““, so Mörtter.  In einem ist er sich sicher: „Am Ende des Nachbarschaftsfest 2023 werden wir zusammen die Straße kehren – wie jedes Mal!“

Ihr wollt unterstützen? Ihr habt eine Idee für ein Angebot im Rahmen des Nachbarschaftfests 2023? Dann meldet Euch gern per E-mail an lutherkirche@suedstadt-leben-koeln.de!

Text: Markus Küll

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.