×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Milan Sladek in der Kartäuserkirche

Freitag, 23. März 2018 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Der weltberühmte Pantomime Milan Sladek ist in der Karwoche zu Gast in der Kartäuserkirche. Er interpretiert szenisch das Orgelwerk „Le chemin de la croix“ des französischen Organisten und Komponisten Marcel Dupré (1886-1971)
Milan Sladek präsentiert die Stationen des Kreuzweges Jesu in einer solistischen Darbietung, so dass vor den Augen der Zuschauer lebendige, „hautnahe“ Bilder des Leidensweges sowie aller beteiligten Personen entstehen – von Jesus über Pilatus und Soldaten bis Maria, der Mutter Jesu.
„Le chemin de la croix“, ein Orgelwerk des 20. Jahrhunderts von epochalem Rang, illustriert musikalisch die vierzehn Stationen der überlieferten Kreuzwegandacht. Es sind meditative Improvisationen, die die Themen dieses schmerzvollen Weges musikalisch nachvollziehen. Auf der neobarocken Orgel der Kartäuserkirche mit ihrem ganz besonderen Klang präsentiert die Organistin Doris Röskenbleck „Le chemin de la croix“ – auf eben dieser Orgel hat vor mehr als 50 Jahren der Komponist Marcel Dupré selbst ein Konzert gegeben.

Die musikalische und szenische Aufführung des „Kreuzwegs“ ist zu sehen am Mittwoch, 28. März 2018, ab 19.30 Uhr und am Karfreitag, 30. März 2018, ebenfalls ab 19.30 Uhr
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.