×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Die Südstadt feiert wieder! +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ Wem gehört die Stadt? Pfarrer Mörtter ruft zum Flashmob auf +++

Wochenend-Freuden

Raus – die Wochenendfreuden vom 20.-22.05.2022

Donnerstag, 19. Mai 2022 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: Pixabay

Der Sommer ist zumindest kurzzeitig da und Alle zieht es nach draußen. Die Pandemie scheint sich immer mehr in den Hintergrund zu drängen, wie gut sich das anfühlt. Und auf dem Wochenend-Programm stehen passend zum schönen Wetter massig viele Draußen-Veranstaltungen. Es gibt also keinen Grund mehr, in der Bude zu hocken.

Am Freitag gibt es bei NeuLand eine große Party, denn der „Urban Garden“ feiert sein unfassbares 10. Jubiläum! Wir gratulieren & feiern natürlich mit. Ab 16 Uhr gibt’s Pizza aus dem Lehmofen, Drinks & Live-Musik! NeuLand, Eingang Alteburger Straße 146, 50968 Köln

Exklusiv für Entdecker, Schnäppchenjäger und Schöne-Dinge-Käufer wird am Samstag von 11-17 Uhr endlich wieder der schon legendäre Familienflohmarkt der Grundschule Zwirnerstraße im Trude-Herr-Park stattfinden. Neben Leckereien im Café-Pavillon gibt es viel zu schauen, probieren & kaufen! Der Schulflohmarkt ist schon lange kein Geheimtipp mehr! Mit den Einnahmen aus Standmieten und Cafeteria-Verkäufen werden Projekte an der Schule realisiert.

Am Sonntag dann braucht die 1. Damenmannschaft von Fortuna Köln Eure Unterstützung bei ihrem 1. Matchball, um den Aufstieg in die Regionalliga fest zu machen. Wenn Ihr in Scharen um 13 Uhr in den Jean-Löring-Sportpark (Am Vorgebirgstor, 50969 Köln) eilt & die weiblichen Fortunen zum Sieg brüllt, könnt Ihr anschließend mit den Aufsteigerinnen gemeinsam feiern. Das Vereinsheim hat am Sonntag extra für Euch auf & es wird gegrillt. Neben der sportlichen Unterhaltung ist also auch für das leibliche Wohl der Zuschauer*innen gesorgt! Die Damenmannschaft steht übrigens schon jetzt im Finale des FVM-Pokals!

Was es an diesem Wochenende noch so alles zu erleben gibt, lest Ihr hier:

Neue Entdeckung

Eierlikör-Tasting
20.5. um 20.30 Uhr

Ihr verkostet Euch durch fünf verschiedene Eierliköre und lernt die Unterschiede und Gemeinsamkeiten sowie die Produzent*innen im Hintergrund kennen. Dazu gibt es ein Quiz und die eine oder andere kulinarische Überraschung. Bitte meldet Euch vorab unter post@lottaswunsch.de an.

Kosten: 30 Euro
Lotta wünscht sich was, Karolingerring 9, 50678 Köln


Kleidertauschparty
22.5. von 13-18 Uhr

Der Sommer steht vor der Tür. Ihr braucht mal wieder was Neues zum Anziehen? Dann mistet Euren Kleiderschrank aus & bringt am kommenden Sonntag die gewaschenen Teile, die Ihr tauschen möchtet, ins Chlodwigeck (max. 10 Teile). Dort könnt Ihr dann mit etwas Glück Eure neuen Lieblingsteile finden.

Kosten: freier Eintritt
Chlodwigeck, Annostraße 1, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Dreiling Orthopädie-Schuhmacher
Steht man vor dem Ladenlokal im Ferkulum, wähnt man sich getäuscht: das reduzierte, klar gestylte Innere des Ladens, das man durch das große…

Grundlagen schaffen

„Ice-Man“ Salvatore Peci hat viel in die Perfektion bei der Eisherstellung investiert. Die neueste Eismaschine des Settebello produziert Eis in kleinen Mengen, wobei der Geschmack noch intensiver wird. Die neuen Sorten Joghurt Crisp mit Müsli & Honig, Joghurt-Mandarine, Apfelkuchen, Cheesecake Crumble oder Lemon Cookies müsst Ihr unbedingt probieren.

Eiscafé Settebello, Alteburger Straße 5 oder direkt am Chlodwigplatz, 50678 Köln


Die wunderschöne neue Terrasse der Bagatelle Bar bietet sich einfach an, die verdiente freie Zeit zu genießen. Zu Gaffel Wiess & Johann Schäfer Pilsener vom Fass passen wunderbar ein Aioli oder Dreierlei Dips mit Baguette, Bergkäse mit Cornichons & Senfcreme oder eine Petite Quiche Lorraine. Ausprobieren solltet Ihr auch das Mango-Matjestatar mit Limonen-Meerrettich oder die Thunfisch-Sardellen-Mousse.Natürlich gibt es auch dicke belgische Pommes oder die Original Hollandse Bitterballen. Sonntags bleibt die Bar allerdings geschlossen!

Bagatelle Bar, Alteburger Straße 15, 50678 Köln


Der Mainzer Hof hat schon jetzt den kulinarischen Sommer ausgerufen. Den beliebten Salatteller -ehemals mit Putenbrust- wurde durch Hähnchenbrust vom Kikok Hähnchen in Panko Panade & hausgemachten Chili und Aprikosen-Curry Dip aufgepimpt. Zu Medaillons vom Schweinefilet auf frischen Mairübchen oder frischem Spargel mit Salzkartoffeln & wahlweise Wacholderschinken, Schnitzel oder just mit Sauce Hollandaise, passt der junge Grüne Veltiner hervorragend.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Eltern outta space
21.5. um 19 Uhr, 22.5. um 18 Uhr

Wer sind eigentlich diese Eltern und was passiert, wenn die Dinge nicht so laufen, wie sie sollen? Wie damit umgehen, wenn die Müdigkeit zu Mamas bester Freundin oder die Fenster zu schwarzen, lichtabsorbierenden Löchern werden? Wird der Nachbar merken, dass mehr als drei Flaschen Wein am Tag im Altglas landen? Und wie verhält man sich, wenn nur noch Papas Monster aus ihm spricht? Regie-Newcomerin Sibel Polat interessiert sich für das Leben von Jugendlichen, die nicht nur die Pubertät, sondern auch das Leben mit psychisch belasteten Eltern bewältigen. Mit viel Sensibilität und Leichtigkeit entsteht ein überraschend humorvolles Stück, das junge Menschen empowered, indem es mit Tabus bricht und kein Blatt vor den Mund nimmt.

Kosten: 10-15 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Geschichten vom Franz
21.5. um 15 Uhr

Als der Franz den Influencer Hank Haberer entdeckt, sind seine zwei besten Freunde, die Gabi und der Eberhard, zunächst skeptisch. Aber der Franz als der ewig Kleinste in der Klasse, mit seiner unberechenbaren Pieps-Stimme, ist für Ratschläge dieser Art sehr zu haben! Denn neben seinem Lehrer Zick Zack, bereitet ihm neuerdings auch die Klassenqueen Elfi Kopfzerbrechen. Dass der scheinbar einfache Weg doch nicht zum Ziel führt, wird dem Franz spätestens dann klar, als die Gabi plötzlich fort ist. Selbst die Mama und der Papa sind ratlos, und die Gabi Eltern sowieso. Also machen sich der Franz und der Eberhard ganz allein auf die abenteuerliche Suche.

Kosten: Kinder 5, Erwachsene 6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


PhilharmonieVeedel Pänz: Menschenskinder
22.5. um 11 Uhr

Johannes Stankowski traut Kindern musikalisch etwas zu. Deshalb limitiert er sich nicht in seinen Fähigkeiten, sondern lässt es in Sachen ausgefuchste Arrangements mit Referenzen an Italo-Schlager, Folk, Pop und die Beatles so richtig krachen. Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich: hier oder am Kurt-Hackenberg-Platz/Ecke Bechergasse, 50667 Köln (gegenüber der Kölner Philharmonie).

Kosten: 6,50 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Fright*End| Eine performative Ängstallation (10+)
22.5. um 16 Uhr

Bild: Christopher Horne

Angst ist ein uns allen bekanntes Gefühl. Doch was, wenn dieses Gefühl nicht mehr nur in der Situation entsteht, sondern überschwappt und ganze (öffentliche) Orte markiert, diese zu Angst-Räumen werden? Wenn die Blicke der Anderen stechen, weil man eine andere Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Sexualität hat, als die Mehrheit der Menschen in diesem Teil der Stadt? Mit „FRIGHT*END“ recherchiert das COMEDIA Theater im Kölner Veedel Mülheim zum Thema Brave-Spaces, dem Gegenentwurf zu gesellschaftlich geprägten Angst-Räumen.
Im künstlerischen Prozess entsteht aus dem recherchierten Material eine performative Installation im öffentlichen Raum.
Der Eintritt zu dieser Vorstellung ist jeweils frei. Die Veranstaltung findet open Air (auf dem Wiener Platz in Köln-Mülheim) statt. Die Anzahl der Zuschauer ist jedoch beschränkt. Tickets für diese Vorstellung können nur telefonisch (0221 888 77 222) oder per mail bestellt werden unter vvk@comedia-koeln.de.

Kosten: Frei
Am Wiener Platz, 51065 Köln


Theater, Theater und mehr

Alice. Kein Kindermärchen
20. & 21.5. um 20 Uhr

Bild: Scott Cameron/Karina Rüther

Hinter den Spiegeln befindet sich ein wundersamer, paradoxer, Ort, in dem die Uhren rückwärts laufen, Kaninchen in Eile vorbeijagen und die schwarze Königin zum Tode verurteilt. An diesem Ort muss das junge Mädchen Alice ihren Weg finden und sich behaupten. Bis sie die Erkenntnis erlangt…

Kosten: 14-18 Euro
Metropol Theater, Eifelstraße 33, 50677 Köln


Frieda Braun – Sprechpause
20.5. um 20 Uhr

Bild: Britta Schüssling

Frieda und ihre „Splittergruppe“ – insgesamt 11 gestandene Frauen – haben beschlossen, in diesem Jahr anstelle einer Städtetour sieben Tage in einer Herberge zu verbringen. Und zwar schweigend! Das Schweigeseminar, gedacht zur inneren Einkehr, erweist sich für Frieda allerdings als Nervenprobe. Schon das allzu gesunde Frühstück mit Ziegenkäse und rätselhafter „Saatmischung“ stößt auf Befremden. Als beim anschließenden Meditieren laute Magengeräusche die Stille zerreißen, ist es mit der Konzentration vorbei.

Kosten: 14-21 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Kaspar from abroad
20. & 21.5. um 20 Uhr, 22.5. um 18 Uhr

Bauklötze. Gesichtslose Münder und Augen. Worte und Sätze. Kaspar ist ein Fremder unter uns. Ein Lebewesen, das durch Sprache erzogen und gleichsam gefoltert wird. Gleichzeitig ist Kaspar ein Schauspieler mit Akzent. Passt er in unserem Theatersystem? Wird er vom Publikum akzeptiert? Die Inszenierung markiert neben der Bedeutung von Sprache als Medium der Selbstvergewisserung explizit auch die Bedeutung der Beherrschung von Sprache, nämlich als Kriterium der Beurteilung durch Andere

Kosten: 12-19 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Noche de Peña y Folklor @CentroMachado
20.5. um 19.30 Uhr

Neben dem Malambo, der Zamba und der Chacarera werden auch andere folkloristische und kreolische Rhythmen aus verschiedenen Teilen Lateinamerikas zu hören sein. Freuen könnt Ihr Euch auf klassische und originelle Lieder, kombiniert mit Tanz. Und während dieses Abenteuers der Noche de Peña wird es an Wein und Bier nicht mangeln!

Kosten: Freier Eintritt
Centro Machado, Severinsmühlengasse 1, 50678 Köln


Alafia Ensemble ft. Hector Molina
20.5. um 20 Uhr

Neben ihrer klassischen Ausbildung vereint alle sechs Musiker des Ensembles Alafia ihre Leidenschaft für die Kammermusik. Der Wunsch nach einer offeneren und selbstbestimmteren Art zu musizieren führte zur Gründung. Diesem ist es ein besonderes Anliegen, Brücken zwischen verschiedenen Musikgenres zu bauen und somit die positiven Elemente dieser zu vereinen. Der vielfältige Hintergrund der Musiker und die höchst ungewöhnliche Besetzung sind Teil der einzigartigen Dynamik die, Alafia auszeichnet.

Kosten: 18 Euro
Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln


Niaz Nawab & Erwin Khachikian
21.5. um 20 Uhr

Das Duo spielt Lieder in Farsi, Armenisch und Französisch. Niaz Nawab verzaubert das Publikum geradezu mit ihrer seidigen Stimme. Durch die Verschmelzung von Poesie und Melodie klingen ihre Songs originell und nostalgisch zugleich. Erwin Khachikian, ein Veteran in der Musikszene mit großem Erfahrungsschatz in verschiedenen Genres, ist der kontinuierliche Begleiter der Künstlerin.

Kosten: 23-28 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Phil Seeboth Band Southern
21.5. um 20 Uhr

Die Musik von Phil Seeboth ist in Leiden¬schaft, Spiel¬freude und Gefühl von den amerikanischen Vorbildern inspiriert. Hautnah ist das bei jedem Konzert zu spüren. Eine lässig groovende Band, singende Slide-Licks und eine packende Stimme entführen den Zuhörer Down South in die Südstaaten.

Kosten: 10 Euro
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


Unicorn – the 80ies Night – 80s, NewIndie & Wave
21.5. um 22 Uhr

The great flashback into the 80s, framed by some new, great independent sounds… Martin Heiland creates a set with: David Bowie, Depeche Mode, Soft Cell, Erasure, Duran Duran, Tears For Fears, Joy Division, The Smith, Undertones, Blondie, Flock Of Seagulls, New Order, Human League – Editors, Interpol and so much more..

Kosten: 8 Euro
Tsunami-Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Ristorante Peperino – mediterranes Flair mitten im Herzen der Südstadt
Mitten im Herzen der Südstadt, direkt am Chlodwigplatz, befindet sich das Ristorante Peperino. Schon bereits seit 14 Jahren leiten Jovan Djo…

Über den Tellerrand

TaKeTiNa-Workshop - Rhythm-Retreat "Kraft & Flow"
27.5. von 19.30-21.30 Uhr & 28.5. von 11-17.30 Uhr

Ihr geht zusammen mit den anderen Teilnehmenden auf eine rhythmische Reise und erlebt Rhythmus mit Eurem ganzen Körper. An zwei Tagen taucht Ihr ein, in ein meditatives Abenteuer voller Musik, Spaß, Bewegung und Stimme. TaKeTiNa ist eine Kombination aus rhythmischer Meditation und spielerischer Selbsterfahrung in einem musikalischen Gruppenprozess. Es geht nicht vordergründig darum, etwas zu lernen, sondern um direkte Begegnung mit sich und den anderen sowie dem Eins-Werden mit Rhythmus im Moment.
Bei Fragen wendet Euch bitte an den Veranstalter: mail@michaelnoetges.de

Kosten: 120 Euro
Die.Halle, Kartäuserwall 18, 50678 Köln


Ukraine-Benefizkonzert Lubomyr Melnyk
29.5. um 18 Uhr

Bild: Melnyk

Lubomyr Melnyk (Ukraine/Kanada) ist ein Weltstar der (Neo-)klassik (Erased Tapes, SonyClassical). Im Alleingang hat er sogar ein eigenes Musikgenre erschaffen (continuous music), ein außergewöhnlicher Künstler. Angesichts des schrecklichen Krieges in seinem Land spielt er, um seinem Volk zu helfen und Menschenleben zu retten. Sämtliche Einnahmen seines Konzerts in der Lutherkirche gehen in die Ukraine. Dafür verzichtet der Künstler auch auf jegliche Bezahlung. Ihr habt ab sofort die Möglichkeit, dafür Karten zu erwerben, mit einem festen Sockelbetrag plus der Möglichkeit der Freiwilligen Spende.

Kosten: 38,50
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Die schönen Künste

Rozbeh Asmani – Neue Arbeiten
20.5. von 14-18 Uhr, 21.5. von 11-15 Uhr

Rozbeh Asmani befreit Farben und Formen aus dem juristisch ökonomischen Kontext. Im Kunstkontext entfalten sie ihre eigene Schönheit und muten wie Werke der Pop-Art und Minimal Art an. Das Rätsel, auf welches Produkt sie sich beziehen, löst manchmal erst der Titel auf. Zur Transformation der Bildmarken setzt der Künstler Siebdruck, Offsetdruck, Photogravur und jüngst eine Stickmaschine ein.

Galerie Werner Klein, Volksgartenstraße 10, 50677 Köln


Inside the world of Helen Levitt
Ausstellungseröffnung am 21.5. von 14-18 Uhr

Bild: Film Documents LLC

Umfassende Ausstellung mit Werken der bedeutenden amerikanischen Fotografin Helen Levitt (1913-2009) in Zusammenarbeit mit dem Nachlass der Künstlerin. Levitts Schaffen reflektiert ihre große Leidenschaft für die Street Photography und ihren einflussreichen Beitrag zur Fotografie des 20. Jahrhunderts. Levitts Fotografie verbindet Dokumentation und Poesie zu einer Ästhetik der Straße. Ihre Silber­gelatine­Abzüge gelten als unsentimentale Dokumente des urbanen Amerika.

Galerie Thomas Zander, Schönhauser Straße 8, 50968 Köln


Hans-Jürgen Burkard – An Tagen wie diesen
Ausstellungseröffnung am 15.5. von 11-14 Uhr

20.5. von 15.30-18.30 Uhr, 22.5. von 11-14

AN TAGEN WIE DIESEN entdeckte Hans-Jürgen Burkard seine Heimat neu, kombinierte Fotografien mit Songtexten jüngerer deutscher Musik und schuf so ein poetisches Deutschland-Bild von verzaubernder Kraft. Die Ausstellung läuft noch bis zum 26. Juni 2022.

Michael Horbach Stiftung, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Enjoy your weekend! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Die Südstadt feiert wieder!

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.