Aufgeschnappt: Tooooooooor! Fan-Reporter bei Fortuna gesucht +++ Zu jeder Zeit – Köln-Premiere im Odeon +++ Für alle Macker gibt es „Wasser marsch“ für umme – Frauen zahlen 50 Cent +++ Vorgebirgsstraße – Winterhilfe endet, neue Beratungsangebote kommen +++ Unverzäunter Blick auf den Schmuckzaun +++

Südstadt

Südstadt on Air

Freitag, 3. August 2018 | Text: Nora Koldehoff

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Dieser Tage läuft er durch das Veedel, um O-Töne zu sammeln – Stefan Haase, Reporter bei Radio Köln, ist auf der Suche nach Geschichten aus der Südstadt. Seit 2017 veranstaltet Radio Köln die „Veedels-Aktion“: Eine Woche lang wird hierbei von Montag bis Freitag Vormittag in der Morgensendung jeweils ein Veedel mit zwei Beiträgen vorgestellt, die dann am Nachmittag noch einmal wiederholt werden. Am Freitag Nachmittag ist dann zwischen 15 und 19 Uhr das „Veedelsmobil“ im Viertel unterwegs und meldet sich live von verschiedenen Orten, die vorher festgelegt werden. Die Aktions-Woche startete im Juni letzten Jahres, ging nach sechs Ausgaben in die Winterpause und lief dann im April diesen Jahres in Porz wieder an.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Daniel Hermes Rechtsanwalt
Die Goltsteinstraße in Bayenthal ist eine kleine, schnuckelige Straße mit Dorfcharakter. Viele Einzelhändler laden mit ausgefallenen Geschäf…

Im August steht nun die Südstadt auf dem Plan und dafür hat Stefan Haase bereits angefangen, sich hier umzusehen und Gespräche zu führen. „Besonders interessiert bin ich an etwas versteckteren Geschichten“, erzählt er. „Was den Bewohnern eines Viertels besonders an „ihrem“ Stadtteil gefällt, was ein Veedel ausmacht und besonders ist, sind ja oftmals gar nicht mal so die allseits bekannten Sehenswürdigkeiten. Und wenn man dann anfängt, Gespräche zu führen, hat immer irgendwer noch eine schöne Idee, einen Ort, den man sich ansehen sollte, Menschen und Geschichten, die das Viertel prägen.“
Besonders für den Freitag ist der Stadtteil gefragt, das Moderatoren-Team auf besonders intressante Orte hinzuweisen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Torburg
Die Torburg steht für: Köln, Südstadt, Reissdorf Kölsch, Live-Musik, Blues, Soul, Jazz, Rock, 1. FC Köln, geilen Sound, guten Whiskey, lecke…

Erster Besuchspunkt für die vorproduzierten Beiträge war der Bauspielplatz Friedenspark, der nicht nur als Einrichtung vorgestellt wird, sondern auch der Veranstaltungsort für das Abschlusskonzert sein wird, denn die Aktions-Woche endet jeweils immer am Freitagabend mit dem Auftritt einer Kölner Nachwuchsband. Da hierfür die Planungen längerfristig angesetzt sind, kommt die auftretende Band nicht immer aus dem anvisierten Stadtteil. So auch hier: „Planschemalöör“ gründete sich erst kürzlich und ging aus der Band „JURI“ hervor. Als „JURI“ sang die Band Neo-Pop, als „Planschemalöör“ widmet sich die Crew „Surfpop op Kölsch“.

Mehr über die Aktion, die einzelnen Veranstaltungen und die Podcasts jeweils nach der Sendung finden sich hier.

Text: Nora Koldehoff

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt und Konzeptvergabe – ein neuer Ansatz für die Baukultur in Köln?

Parkstadt Süd: Ratspolitiker und Dezernent tricksen Bezirksvertreter aus

Parkstadt: Acht Bürger werden mitreden

Aufgeschnappt

Tooooooooor! Fan-Reporter bei Fortuna gesucht

Zu jeder Zeit – Köln-Premiere im Odeon

Für alle Macker gibt es „Wasser marsch“ für umme – Frauen zahlen 50 Cent

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.