×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Last Chance: Lottas Adventskalender +++ Advents-Markt Rudolph im Baui +++ ROOM SERVICE XXII +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++

Wochenend-Freuden

Traditionen – die Wochenendfreuden vom 18.-20.11.2022

Donnerstag, 17. November 2022 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: Museumsnacht Köln 2022

Die schon bald beginnende Adventszeit ist gespickt mit Traditionen. Neben Kerzen & vorweihnachtlichem Schmücken sind es besonders die kulinarischen Genüsse, die uns die Zeit bis zum Weihnachtsfest versüßen. So darf natürlich auch das traditionelle Gänseessen nicht fehlen.

Die ist leider wegen der hohen Energiekosten und auch wegen der Geflügelpest rar & teurer geworden, aber der Mainzer Hof steht zu seinen Traditionen. Hier könnt Ihr ab sofort Gänsebraten im Menü oder gar eine ganze Gans mit den klassischen Beilagen Rotkohl, Klößen, Apfelkompott & Sauce genießen. Allerdings müsst Ihr Euren Gänseschmaus mindestens 48 Stunden im Voraus bestellen. Das geht nur telefonisch. Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln

Traditionell sind auch schon die ersten Weihnachtsmärkte geöffnet. Der kleinste der Stadt steht mittwochs bis samstags im Atrium der Lutherkirche. Lasst Euch von den täglichen Live-Acts überraschen, trinkt viele Tassen Glühwein für den guten Zweck & feiert friedlich und besinnlich!


Zu einer gelungenen Adventszeit gehören natürlich auch Plätzchen, am besten selbst gemacht.  In dem Vorweihnachtlichen Plätzchenkarussell der ev. Familienbildungsstätte dreht sich an diesem Samstag von 14 -17:45 Uhralles um die süßen Weihnachtsgebäcke. Ihr stellt zahlreiche Rezepte her, damit jede*r eine bunte Mischung mit nach Hause nehmen kann. So ist der Nikolausteller bereits im November gesichert. Hier könnt Ihr Euch Euren Platz sichern! Ev. Familienbildungsstätte, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln

Seht, auf welche Highlights Ihr Euch sonst an diesem Wochenende freuen könnt:

Neue Entdeckung

Mixed Media - Workshop Wochenende
19.11. von 15-18 Uhr, 20.11. von 10-14 Uhr

In dem Workshop „Mixed Media“ kreiert Ihr Schicht für Schicht farbenfrohe Bilder, indem verschiedenste Papiere und Farben zu faszinierenden, vielschichtigen Kunstwerken kombiniert werden. Vom Seidenpapier bis zum Teebeutel, von Verpackungsschnipseln bis zum alten Schnittmuster – hier ist kreatives Recycling gefragt. Die erfahrene Kursleiterin begleitet Euch bei Eurem künstlerischen Prozess & zeigt verschiedene Techniken, wie mit den Materialien experimentiert werden kann. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! In der Kursgebühr enthalten sind eine Grundauswahl an Acrylfarben, Acrylbinder, unifarbene Seidenpapiere und Acrylpapier.
Eine ausführliche Materialliste wird bei Anmeldung zugeschickt
Hier könnt Ihr Euch noch anmelden.

Kosten: 57 Euro
Ev. Familienbildungsstätte, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Alkoholfreie Cocktails-Abend
18.11. von 20.30 bis 22.30 Uhr

Das Interesse an alkoholfreien Cocktail-Alternativen steigt stetig. Das Angebot dieser Alternativen auch, sodass man als Beginner*in fast überfordert wird von all den Möglichkeiten. Gemeinsam werdet Ihr alkoholfreie Cocktails mixen, den fantastischen alkoholfreien Aperol von Laori probieren, bewerten und neben jeder Menge Informationen der Produzent*innen den perfekten alkoholfreien Cocktail für jede*n von Euch finden.
Bitte meldet Euch vorab unter post@lottaswunsch.de an

Kosten: 30 Euro
Lotta wünscht sich was, Karolingerring 9, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Im Dejlig könnt Ihr am Freitag & Samstag ab 11 Uhr eine Auswahl an Smørrebrøds, Broten, Kuchen & leckeren Heiß- und Kaltgetränken genießen. Vorher oder nachher wunderschöne Dekoartikel, Geschirr & Accessoires aus Skandinavien, den Niederlanden und Deutschland sowie zarten Schmuck. Es gibt viel zu schauen und anzufassen in dem kleinen Lädchen. Für den kleinen oder großen Hunger hält das Dejlig-Team eine feine Auswahl an Smørrebrøds, Broten, Kuchen & leckeren Heiß- und Kaltgetränken bereit. Zwischen 16 & 21 Uhr versorgen Nicole und ihr Team Euch bei Eurer Wanderung mit Glühwein & Glühgin.

Dejlig, Bonner Straße 60, 50678 Köln


Neben der traditionellen Gans könnt Ihr im Mainzer Hof auch noch ganz viele andere Köstlichkeiten probieren: neben den hausgemachten Spinatknödeln mit Pilzfüllung, Wildkräutersalat & Meerrettichschaum, handgemachten Ravioli gefüllt mit Kürbis & Maronen servieren Euch Yannik & sein Team auch noch ein Rotes Thai Curry mit Kikok Hähnchen. Zum Dessert gibt´s ein Zimtparfait mit Pralinensauce.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Paulina und der Zirkus Papilotte
19.11. um 14 Uhr

Paulina reist mit dem Zirkus Papilotte durch die Lande. Doch anstatt in der Manege zu stehen, muss sie Wäsche waschen, Tassen spülen und Spaghetti kochen. Dabei träumt sie schon lange davon, Groß und Klein zum Lachen zu bringen und im Rampenlicht zu stehen. Eines Tages trifft sie auf die kleine, freche Ratte Karlchen, der sie ermutigt, ihre Träume zu verwirklichen. Ein Zirkusmärchen für Zuschauer ab 3 Jahren.

Kosten: 8 Euro für Groß & Klein
Metropol Theater, Eifelstraße 33, 50677 Köln


Cinepänz: Mini-Zlatan und Onkel Darling!
19.11. um 15 Uhr

Der Cinepänz-Eröffnungsfilm 2022!
Alles ist bereit für den perfekten Aufenthalt bei Tommy, Ellas Lieblingsonkel und BFF. Aber die Traumwoche, die Ella sich vorgestellt hat, wird für sie zum Albtraum, als Steve auftaucht, Tommys neuer Freund aus Holland. Aus Eifersucht heckt Ella allerlei kreative Pläne aus, um Steve loszuwerden und ihren besten Freund zurückzugewinnen. Eine turbulente Komödie mit viel Situationskomik über Freund*innenschaft und darüber, auch mal nicht im Mittelpunkt zu stehen. Empfohlen ab 8 Jahren! Für die Jüngeren (ab 6 Jahren) zeigt das Odeon um 15.30 Uhr ein moderiertes Kurzfilmprogramm: Ein Haus ist noch kein Zuhause. Dazu gehört viel mehr! Für einen Tintenfisch mit Ordnungstick bedeutet „,daheim sein“ blitzblanke Wände zu haben, während ein vergessenes Hündchen sich nach mehr Aufmerksamkeit sehnt. Anderswo wird noch nach einem warmen Plätzchen zum Wohnen gesucht. Am Ziel angekommen, gibt es dann viel zu erkunden, denn jeder Ort steckt voller Geschichten.

Kosten: Kinder 4 Euro, Erwachsene 7 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin (6+)
Premiere am 20.11. um 18 Uhr

Zwei ausrangierte Spielzeuge erzählen ihre Geschichte: Eine Papiertänzerin & ein Zinnsoldat mit nur einem Bein finden sich, von ihrem noch jungen Besitzer verstoßen, gemeinsam auf der Fensterbank wieder. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch dann weht ein Windstoß die zarte Papiertänzerin durch die Luft und den Zinnsoldaten auf den Boden. Zwei unterschiedliche Reisen nehmen ihren Lauf. Hoch über den Wolken und tief durch die Kanalisation kämpfen sie sich durch Widerstände und Widrigkeiten auf der Suche nach einem Zuhause. Und bald steht fest: Wo immer das ist, es ist ein gemeinsames.

Kosten: 10-15 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Theater, Theater und mehr

Hallelujah: Leonard Cohen, A Journey, A Song
18., 19. & 20.11. um 18 Uhr

Der Sänger und Songschreiber Leonard Cohen erlangte nicht zuletzt durch seine seit Jahrzehnten international gefeierte Hymne „Hallelujah“ weltweite Berühmtheit. Kurz vor seinem 80. Geburtstag im Jahr 2015 gab er viel Archivmaterial aus seinem Leben frei, das nie zuvor das Licht der Öffentlichkeit erblickte: Fotos, persönliche Notizen, Auftritts-Aufzeichnungen und seltene Interview-Mitschnitte. Damit weben die Filmemacher Daniel Geller und Dayna Goldfine ein Bild des Musikers und seiner Zeit. Außerdem erzählen sie die Geschichte von Leonard Cohens bekanntestem Song nach, der vor seinem Erscheinen 1984 erst von Plattenfirmen abgelehnt wurde, bevor er dann doch die Charts erklomm: Hallelujah.“

Kosten: 8-9 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Putinprozess
Premiere am 18.11. um 20 Uhr, 19.11. um 20 Uhr

Es begann am 24. Februar 2022 … nein, es begann schon vorher. PUTINPROZESS untersucht den Einfluss eines modernen totalitären Systems auf jeden von uns, gleich welcher Herkunft wir sind oder wo wir leben. PUTINPROZESS erforscht das Auftauchen des „kleinen Putin“ im Leben jeder und jedes Einzelnen und dessen verheerende Folgen …
Mehrere hunderttausend Menschen sind vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland geflohen. Einer von ihnen ist Andriy May. Der Theaterregisseur durfte als alleinerziehender Vater die Ukraine verlassen und hat in Köln Aufnahme gefunden.
Gäste aus der Ukraine erhalten eine Ermäßigung. Um Reservierung per Telefon oder Mail an tickets@theater-der-keller.de wird gebeten!

Kosten: Premiere 24 Euro, 11-21 Euro
Theater der Keller, In der TanzFaktur/Siegburger Straße 233w, 50679 Köln


These are a few of my favorite things
18. & 19.11. um 20 Uhr

Bild: Frenschkowski

Auf 2,7 Mio. Jahre angehäufte Dinge und eigentümliche Bedürfnisse können die Menschen zurückblicken. Alle Dinge, die zu uns gehören, alle Dinge, die verloren sind, alle Dinge, die wir wahrscheinlich niemals brauchen, die uns aber retten könnten. Und noch eins und noch eins und noch eins. Unsere Körper sind unter den Dingen. Auf der Suche nach neuen Verhältnissen versammelt sich die Gruppe äöü zur Anfertigung einer utopischen Bestandsliste. Im Zentrum steht eine niemals versiegende Heilsquelle, ein unwahrscheinlicher Ort an dem sich alle, wirklich alle Dinge treffen.
Achtung: Die ersten 10 Min finden in Dunkelheit statt.

Kosten: 12-19 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Wie aus heiterem Himmel
19.11. um 20.30 Uhr

Bild: Harald Morsch

Gedankenblitze und poetische Niederschläge von und mit Erwin Grosche
Erwin Grosche, der Magier des Minimalen und Meister der Miniatur, schüttelt wortgewaltig sein Oberbett aus, singt auf dem Omnichord von seiner wilden Freundin und beklagt sich über die Tücken des Alltags. Natürlich fehlen auch nicht seine poetischen Zumutungen über die Stille und die Natur. Man darf gespannt sein auf das neue Programm des Paderborner Kulturpreisträgers, der schon im Vorfeld ganz bescheiden abwinkt: „Ich hab doch gar nichts gemacht.“

Kosten: 14-21 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Durchkämmt die Wüste
18.11. um 21 Uhr

Egal ob klirrende Post Punk-Gitarren à la Gang Of Four, zerhackter Noise Rock „Hier gibt´s nich mal Scheiße, Sir!“ Stoner, Prog und Metal mit Desert-Effertz & King Kaiser

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Salsanacht
19.11. ab 19 Uhr

Es ist endlich wieder Zeit für Salsa! Nach dem Workshop für Fortgeschrittene und dem Schnupperkurs geht es nahtlos ab 21 Uhr über in die Party mit DJ & viel Salsa & Bachata.
Workshops / all Levels, Anfänger bis Profis
19–20 Uhr Bachata
20–21 Uhr Salsa Cubana
Tickets gibt es nur an der Abendkasse!

Kosten: Workshops & Party 25 Euro, Party 12 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Hard Enough live beim Pitter em ¼
19.11. um 20 Uhr

Rockig, rotzig und ein wenig roh – Hard Enough eben! Altbewährtes und Ungewohntes geben sich die Hand. Die Formation ist in der klassischen Besetzung Gesang, Bass, Gitarre & Schlagzeug unterwegs. Dadurch entsteht rund um den stimmgewaltigen Frontmann Charly ein schnörkelloser Rock-Sound, der kaum ehrlicher sein kann. Wer Musik mag, die geradeheraus ist und ohne Umschweife auf den Punkt kommt, sollte sich die Vier auf jeden Fall mal anhören. Gute Laune ist dabei garantiert! Bereits am Freitag feiert die Band Oll Spencer´s Melting Pot ihr neues Album Don´t stop mit einer fetten Rock n Roll Show & Gästen beim Pitter!

Kosten: Freier Entritt
Zum Pitter em ¼, Merowinger Straße 2, 50677 Köln


GravediggerJones Band live in der Torburg
19.11. um 20 Uhr

Viel hat sich im Berufsbild des Totengräbers in den letzten 500 Jahren getan. Noch im Mittelalter und der Frühen Neuzeit galt ihre Tätigkeit als „unehrlicher Beruf“, der die Betroffenen aus der Gesellschaft ausschloss. Heute hingegen jubeln ihnen die Massen zu – zumindest auf den schmutzigen Bühnen der Republik. Denn dort haben sich „Gravedigger Jones“ schon seit 2012 mit Bluesrock der Südstaaten einen Namen gemacht und bieten ein mitreißendes Programm aus harten Riffs, pulsierendem Bass, kraftvollem Gesang, treibendem Schlagwerk und schneidender Bluesharp…. Insbesondere während ihrer schweißtreibenden Liveauftritte versprühen sie ihre ganze Energie.

Kosten: 10 Euro
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


Festival Italiana: Irina Gembitckaia & Marco Grilli
19.11. um 20 Uhr

Bild: Susanne Diesner

Im Rahmen des Festival Italiana spielen Irina Gembitzkaja (Flöte) & Marco Grilli (Klavier) Werke von Francis Poulenc, Charles-Marie Widor, Irina Gembitckaia & Carl Reinecke.

Kosten: Freier Eintritt
OffeneWelt e.V., Zugweg 22, 50677 Köln


Über den Tellerrand

Boykottiert Katar 2022! – Warum wir die FIFA stoppen müssen
22.11. um 19 Uhr

Zwei Tage nach Eröffnung der Fußballweltmeisterschaft in Katar, die in der LOTTA nicht gezeigt wird, beginnt das Lotta-Team im Rahmen der „Fussballkultur-Tage NRW“ das WM-Alternativprogramm mit der großartigen Lesung mit Dietrich Schulze-Marmeling und seinem Buch ‚Boykottiert Katar 2022! – Warum wir die FIFA stoppen müssen‘. In diesem geht der Autor ausführlich auf die Situation in Katar, den Einfluss Katars auf Politik, Wirtschaft und Fußball in Europa, die Politik der FIFA und den Gründen warum diese WM boykottiert gehört, ein.

Kosten: keine
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Die schönen Künste

Christel Plöthner - Glück auf!
18.11. von 9-11 Uhr

Bild: Christel Plöthner

Die Foto-Ausstellung zeigt Porträts von Bergarbeitern von Christel Plöthner. Die Fotografin bringt Auszüge aus einer Fotogeschichte, die 2018 in der Zeche Wujek in Kattowitz/Polen entstand. Mit ihren Bergarbeiter-Porträts – vor der Einfahrt ins Bergwerk, unter Tage und nach der Schicht – gibt sie einen stimmungsvollen Einblick in eine andere Welt.

Vringstreff, Im Ferkulum 42, 50678 Köln


Gerd Stier & Tatjana Fengler – Sättigungsgrad von Glück
Vernissage am 18.11. ab 18.30 Uhr, 19. & 20.11. von 15-18 Uhr

Gerd Stier & Tatjana Fengler präsentieren in der kleinen Galerie auf der Mainzer Straße ihre Fotografien & Malereien. Die Künstler sind während der Ausstellungsdauer (bis 28.11.) täglich anwesend & geben gern Auskunft!

Galerie Smend, Mainzer Straße 31, 50678 Köln


Exhibition on Screen: Hopper – Der Mann, der Amerika malte
20.11. um 13.15 Uhr

Edward Hoppers Bilder gehören zu den Werken, die in Amerika alle kennen – beliebt, hochgelobt und geheimnisvoll. Seine Kunst beeinflusste zahllose Maler, Fotografen, Filmemacher und Musiker. Der neue Film gibt einen tiefen Einblick in Hoppers Kunst, sein Leben und seine Beziehungen. Seine anfängliche Tätigkeit als Illustrator, eine Ehefrau, die ihre vielversprechende künstlerische Karriere aufgab, um ihm als Managerin zur Seite zu stehen, sein Erfolg bei Kritikern und auf dem Kunstmarkt und nicht zuletzt seine eigene Sicht der Dinge – der Film geht allen diesen Themen nach und erkundet die rätselhafte Persönlichkeit hinter dem Pinsel. Das Ticket zu EOS kostet 10 Euro.

Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Enjoy your weekend! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Last Chance: Lottas Adventskalender

Advents-Markt Rudolph im Baui

ROOM SERVICE XXII

Die Südstadt auf Instagram.