Aufgeschnappt: 200 Sportler rudern in der Schul-Aula +++ Das Licht geht wieder an – Neustart in der Leuchte am 17. Dezember +++ Weihnachtsbeleuchtung strahlt mit dem Baum vor St. Severin um die Wette +++ Karussell und Glühen für bessere Welt – Unsere Weihnachtsmärkte sind eröffnet +++ Sofia Papazoglou in der Lutherkirche +++

Südstadt

25. Geburtstag: Das Schokoladenmuseum feiert

Donnerstag, 25. Oktober 2018 | Text: Judith Levold | Bild: Costa Belibasakis/Schokoladenmuseum Köln

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Schon das ganze Jahr 2018 steht im Zeichen des 25jährigen Geburtstags – mit vielen besonderen Führungen, Special Events, Fachtagung und einer Nachhaltigkeitswoche für SchülerInnen – jetzt lässt es das Museum, mit dem sich Stollwerck-Fabrikant, Unternehmer und Selfmademan Hans Imhoff (1922-2007) einen Traum erfüllte und zugleich ein Denkmal setzte, nochmal richtig krachen: Am 31.10. schmeißt das Team rund um die Geschäftsführerin und Imhoff-Tochter Annette Imhoff für geladene Gäste eine festliche Geburtstagsgala samt selbst produziertem Film, ab Geburtstag 1.11. bis 4.11. dann geht es für alle KölnerInnen und internationale Besucher weiter: Zu verlängerten Öffnungszeiten bis 20h sind zahlreiche Schoko-Experten und Patissiers in der Ausstellung und zeigen Kunst und Können, außerdem natürlich jede Menge zum Naschen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Andrea Sanden – Praxis für Physiotherapie und Yoga
Zurück zur persönlichen Balance! Wer die Räume der Praxis für Physiotherapie und Yoga von Andrea Sanden betritt spürt: Genau das geht hier….

Vom 14. bis zum 18. November lädt das Museum zum Markt der Chocolatiers auf dem Außengelände bei freiem Eintritt ein – nach Ansicht von Annette Imhoff der „place to be“ für alle, die Schokolade lieben und neugierig auf ungewöhnliche Kreationen sind.
Schokoladenmuseum - Geburtstagsgeschenk für Köln
1993 eröffnete das weltweit einzigartige Museum nach nur zwei Jahren Bauzeit ohne jede öffentliche Subvention und konnte bislang schon 14 Millionen Besucher anlocken – ein Publikumsmagnet in exponierter Lage im Kölner Rheinauhafen. Imhoffs Mann, Dr.Christian Unterberg-Imhoff, erklärte die Zukunftsziele des Museums: Bis 2023 wolle man als Haus CO2-neutral werden und weiter im Themenkomplex Nachhaltigkeit arbeiten sowie die Bildungspartnerschaften mit Kölner Schulen ausbauen.
Museum als außerschulischer Lernort
Derzeit durchläuft das Museum ein Zertifizierungsverfahren des Landeschulministeriums als „außerschulischer Lernort“. Das Museum ist nach dem Verkauf und Wegzug der Firma Stollwerck aus Köln das Vermächtnis von Hans Imhoff an Köln, neben der von ihm gegründeten gemeinnützigen Imhoff-Stiftung, der das Gebäude des Museums gehört und die mit den Mieteinnahmen vom Museum zahlreiche Projekte in Köln fördert.

Text: Judith Levold

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.