Aufgeschnappt: St. Severin sagt Buongiorno +++ Neuer Besitzer im Trips’e Bock +++ Parkstadt: Acht Bürger werden mitreden +++ Tooooooooor! Fan-Reporter bei Fortuna gesucht +++ Arturo Schauspielschule zieht in die Südstadt +++

Aufgeschnappt

Demo: Stoppt das Sterben im Mittelmeer

Mittwoch, 11. Juli 2018 | Text: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Ein breites Bündnis ruft auf zu einer Demonstrationen gegen das Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer. Im Juni ertranken über 600 Flüchtlinge im Mittelmeer, während gleichzeitig zahlreiche Rettungsschiffe von Hilfsorganisationen am Auslaufen aus europäischen Häfen gehindert wurden. Dem Rettungsschiff „Lifeline“ wurde von europäischen Häfen die Landungserlaubnis verweigert und die Crew war gezwungen, mit hunderten teils schwer Erkrankten tagelang auf Offener See zu verweilen. Der Kapitän der „Lifeline“ steht seither mit fadenscheiniger Begründung vor Gericht. Die Demo beginnt am Freitag, 13. Juli, um 18 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz und endet nach mehreren Zwischenkundgebungen auf dem Zülpicher Platz. Aufgerufen haben unter anderem die KG Ponyhof, der Kölner Flüchtlingsrat, Loss mer singe, Die Linke, die AG Arsch Huh, Sea Watch, der Arbeitskreis Politik der Willkommensinitiativen und das LOTTA-Kneipenkollektiv.

Text: Stefan Rahmann

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd: Ratspolitiker und Dezernent tricksen Bezirksvertreter aus

Parkstadt: Acht Bürger werden mitreden

Parkstadt Süd: Politik beschließt mehr Mitsprachemöglichkeiten für die Bürger

Aufgeschnappt

St. Severin sagt Buongiorno

Neuer Besitzer im Trips’e Bock

Parkstadt: Acht Bürger werden mitreden

»Meine Südstadt« auf Instagram