Aufgeschnappt: Betrieb in der Kuhle! +++ Neueröffnung: Radfieber +++ Balkan-Roma-Nacht in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: The Great Berry +++ „Das Double“ im Odeon – Als die Kölner Kicker in die Unsterblichkeit stürmten +++

Aufgeschnappt Aufgeschnappt Ticker

Erste Bäume auf der Severinsstraße

Donnerstag, 23. Mai 2019 | Text: Judith Levold | Bild: Thorsten Fröhlich

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Mit der Lieferung und Anpflanzung der ersten 5 Bäume im Nordteil der Straße wird ein weiteres Projekt der ISG, neben der Anstellung des Veedelshausmeisters, Marketingmaßnahmen und „Geschichte erleben“ für alle sichtbar. Die Pflanzkübel wurden neu für die Severinstrasse entwickelt, das Gießen der Bäume wird über Patenschaften organisiert.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Andrea Sanden – Praxis für Physiotherapie und Yoga
Zurück zur persönlichen Balance! Wer die Räume der Praxis für Physiotherapie und Yoga von Andrea Sanden betritt spürt: Genau das geht hier….

„Wir sind so ein bisschen Experimentierfeld für die Stadt hier mit unseren Veedelsentwicklungs-Aktionen“ sagt Thorsten Fröhlich, Inhaber von Art&Bijou und Vorstand der IGS. Die Gründung der Immobilien- und Standort-Gemeinschaft (IGS) vor drei Jahren nach dem gleichnamigen NRW-Gesetz, hat sich für die BürgerInnen also schon „gelohnt“, 9 weitere Scheinakazien (Robinien), robuste Stadtbäume, sollen noch folgen.

Bäume Severinstraße

Manfred Fiedler (re.) von der IGS und Passanten begrüßen Baum Nr 1

Abgestimmt ist das alles ämterübergreifend mit der Stadt Köln, denn ähnlich wie bei der Außengastronomie müssen auch bei Begrünungen Vorgaben aus dem städtischen Gestaltungshandbuch umgesetzt werden. Die dort vorgeschlagenen Kübel aus Edelstahl überstiegen jedoch die finanziellen Möglichkeiten der IGS, so dass sich deren Vorstandsmitglied Manfred Fiedler um eine Handbuch-kompatible Alternative bemühte, die die Stadt auch akzeptierte. Nach einer Ausschreibung (ab 5000€ Kosten unterliegt die IGS dem Vergaberecht der Stadt Köln, Anm. der Redaktion), erhielt ein Tischler aus Godorf den Zuschlag und stellte diese Kübel aus Spezialinnenholz her. Sie sind mit Lüftung und Wasserabfluss versehen und von außen mit so genanntem Trespa verkleidet, einem Verbundstoff aus u.a. Holzfasern, der auch im Fassadenbereich eingesetzt wird.

Am Sonntag, den 26.05. um 12:30h startet ein Einweihungsmarsch mit Stelzenlauf, Musik u.a., der bis zum Severinskirchplatz führt und dort in ein zweistündiges Musikprogramm mündet – jeder ist herzlich willkommen!

Text: Judith Levold

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

Betrieb in der Kuhle!

Neueröffnung: Radfieber

Balkan-Roma-Nacht in der Lutherkirche

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.