×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Next Stop: Vringsveedel Desch am Mittwoch +++ 1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date! +++ Literatur ausm Veedel: Kretische Reise +++

Wochenend-Freuden

Happy Kids – Happy Life – die Wochenendfreuden vom 15.-17.09.2023

Freitag, 15. September 2023 | Text: Gaby DeMuirier

Glückliche Kindergesichter lassen doch bei fast Jeder bzw. Jedem das Herz schmelzen, oder? Das haben auch die Vereinten Nationen erkannt und im Jahr 1954 den Weltkindertag ins Leben gerufen. Dieser wird in diesem Jahr unter dem Motto „Jedes Kind braucht eine Zukunft!“ am kommenden Sonntag mit einem großen Familien- und Spielefest ausgiebig im Rheinauhafen gefeiert. Auch das Deutsche Sport & Olympia Museum begleitet diesen Tag mit verschiedenen Mitmach-Aktionen. Sämtliche Angebote sind kostenfrei.

Neben einem bunten Spiel- und Bastelprogramm & einem „Rundflug“ können Groß & Klein schon erfolgreich und mit Spiel, Spaß und Freude an den Basketball herangeführt werden. Langjährige Trainer leiten beim Werfen, Passen, Dribbeln und Korbwurf an.

Freuen könnt Ihr Euch ab 12 Uhr auch auf ein tolles Programm auf den Bühnen am Schokoladenmuseum und Harry-Blum-Platz.

Lest hier, was sonst noch so los ist bei uns!

Neue Entdeckung

Großer Hausflohmarkt in Marienburg
16. & 17.9. von 11-18 Uhr

Bild: Annette Baader

Achtung Schnäppchenjäger:innen und Fans des Besonderen: am kommenden Samstag & Sonntag öffnen sich die Pforten des Privathauses in der Goethestraße 7. Euch erwarten zahlreiche Schätze und Kuriositäten aus fast einem Jahrhundert, die zum Verkauf stehen. Eine einmalige Chance für Freunde des Besonderen, das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern. Kommt vorbei und macht einen Rundgang durch ein wirklich geschichtsträchtiges, cooles Haus.

Kosten: Keine
Goethestraße 7, 50968 Köln


1. Damen der Fortuna Köln gegen 1. FC Köln U20
17.9. um 13 Uhr

Bild: Fabian Stürtz

Nach ihrem Wiederaufstieg in die Regionalliga West 2021/22 spielen die 1. Damen des Fortuna Köln jetzt nun die zweite Saison in dieser Liga. Und die zweite Saison nach einem Aufstieg ist ja bekanntlich oft schwerer als die erste, heißt es. Je mehr Zuschauer:innen also bei den Heimspielen anfeuern, umso besser könnte es gelingen, ganz oben mitzuspielen. Heute treffen die Fortuna-Damen auf die U20 des 1. FC Köln. Kommt in Scharen & unterstützt die Damen!

Kosten: Keine Kosten
Kunstrasenplatz Jean-Löring-Sportpark, Am Vorgebirgstor, 50969 Köln


Grundlagen schaffen

Zum Feinkost-Frühstück am Samstag ab 10 Uhr lädt Diana Euch ein. Die Herrin über mehr als 500 Feinkost-Produkte aus deutschen Manufakturen freut sich, Euch zahlreiche Leckereien aus dem Lotta wünscht sich was-Frühstücks-Sortiment aufzutischen und diese gemeinsam mit Euch zu probieren, genießen und zu schmecken. Das Frühstück kostet 25 Euro pro Person (inkl. Getränke). Bitte meldet Euch unter post@lottaswunsch.de an, damit Diana planen kann.

Lotta wünscht sich was, Karolingerring 9, 50678 Köln


Chefkoch Michael kredenzt Euch dieses Wochenende im Mainzer Hof Handgemachte Ravioli mit Aubergine & Kichererbsen gefüllt, mit Parmesan & großem Salat sowie einen mediterranen Fisch- & Meeresfrüchteeintopf mit Gemüse und Knoblauchbaguette. Außerdem gibt es Gnocchi mit buntem Möhrengemüse in Weißweinschaum & geriebenem Comté oder Iberico-Schweinebäckchen in Rotwein geschmort an Selleriekartoffelstampf. Küchenchef Michael sucht übrigens noch immer Verstärkung in seinem Küchenreich. Wer also Lust auf eine neue Aufgabe hat, kann sich ja mal bei ihm melden (0221-312549).

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Im Filos lässt sich wunderbar das Wochenende einläuten. Probiert Euch doch mal durch die neue Karte, die Costa und sein Team zusammengestellt haben. Neben dem kross gebratenen Rotbarbenfilet mit Blattspinatsalat & Pommes Frites gibt es ua auch Lammkoteletts mit Tzatziki & Süßkartoffel Pommes oder ein Weißwein-Risotto mit Gambas. Vegetarier kommen in dem Traditionshaus an der Merowinger Straße auch reichlich auf ihre Kosten. ZB mit der gebackenen Aubergine mit Knoblauchöl, dem Rote Bete Salat mit Orangenfilets & Walnüssen oder einem Pfifferlingsgratin mit Schalotten & Parmesan.


Die Wagenhalle lockt mit einer gebratenen Tintenfischtube mit Kräuterfüllung, Bulgursalat & Basilikumöl oder den Rinderfiletmedaillons mit sautierten Pfifferlingen an sommerlichem Salat. Für den kleinen Hunger gibt es eine vegane Pfifferlingcremesuppe oder, passend zu den warmen Temperaturen, eine Melonenkaltschale mit Kresse & Croutons. Köstlich ist auch der Linsensalat mit Rote Bete & geschmolzenen Tomaten. Zum Nachtisch warten ein Schokoladen Soufflé oder marinierte Erdbeeren mit gerösteten Mandeln bereit.

Gasthaus Wagenhalle, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Neue Geschichten vom Franz
16.9. um 15.30 Uhr, 17.9. um 14.45 Uhr

Franz´Freundin Gabi will plötzlich Detektivin werden und den Einbrecher schnappen, der Wien in Atem hält. Und der Franz findet, seine oberstrenge Nachbarin, die Frau Berger, verhält sich sowieso höchst verdächtig. Immerhin hatte sie Perlenketten in der Handtasche. Also gehen Gabi, Franz und ihr gemeinsamer Freund Eberhard auf ganz geheime Mission: Sie observieren, lenken Erwachsene ab und sichern Beweismittel wie die Großen. Was verbirgt die Berger? Soviel sei gesagt: Am Ende geht allen das Herz auf, auch dem Franz. Und sogar der Einbrecher wird gefasst. Hätten wir das auch geklärt.

Kosten: 5-6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


was wäre wenn (6+)
16.9. um 15 Uhr, 17.9. um 16 Uhr

Bild: Christopher Horne

Was wäre, wenn ich ein:e Löwe:Löwin wäre? Und was, wenn es hier drin schneien würde?
Was wäre, wenn das Echte ein Spiel und das, was wir uns ausdenken, Wirklichkeit wäre? Was, wenn alles passieren könnte? Alles Vorstellbare und alles Unvorstellbare!
Das freie Ensemble TOBOSO geht auf eine wilde Reise zu den Grenzen dessen, was wir für möglich halten und was tatsächlich möglich wäre, wenn wir es für möglich hielten. Dauer ca. 60 Minuten.

Kosten: 7-10 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Kannawoniwasein!
16.9. um 16 Uhr, 17.9. um 13.30 Uhr

Finn hat ganz schön Pech. Erst fällt die Paddeltour mit seinem Vater ins Wasser, dann wird er im Zug nach Berlin auch noch beklaut. Obendrein glauben dem Zehnjährigen weder die Schaffnerin noch die anrückende Polizei, dass sein Rucksack mitsamt der Fahrkarte verschwunden ist. Kannawoniwasein! Zum Glück trifft er die abenteuerlustige Jola, die kurzerhand einen klapprigen Traktor kapert. Eine aufregende Reise ans Meer beginnt, auf der eine dreiste Rockerbande, ein echter Wolf und viele weitere faustdicke Abenteuer auf die beiden Ausreißer warten. Mehr über die Hauptdarstellerin & Südstädterin Lotte Engels lest Ihr hier.

Kosten: 5-6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

URBÄNG! - das Festival für Darstellende Künste
15.9. ab 18 Uhr, 16.9. ab 11 Uhr

Bild: Nils-Amadeus-Lange/ Hildegard von Bingen

Das Festival präsentiert dieses Jahr ein Programm, das inhaltlich und ästhetisch sowohl herausragend als auch herausfordernd ist: Es wird laut, ekstatisch, widerständig, gewaltig, utopisch und experimentell. Die Ensembles der FREIHANDELSZONE haben Künstler:innen eingeladen, deren Performances und Konzerte sie aus unterschiedlichsten Gründen beeindruckt haben – darunter sind internationale Akteur:innen ebenso wie geschätzte Kolleg:innen aus der direkten Umgebung.
URBÄNG! will auch 2023 ein Fest der Gemeinschaft feiern und schafft Raum für Gespräche und Begegnungen: Mit Talkrunden und dem URBÄNG-Dschungel im Garten des Orangerie Theaters, wo alte und neue Bekannte diskutieren und feiern.
Am Freitag untersucht Nils Amadeus Lange in der Performance Hildegard von Bingen die Verwendung der phytologischen Forschung und der mittelalterlichen und avantgardistischen musikwissenschaftlichen Sprache Hildegard von Bingens innerhalb zeitgenössischer performativer Rituale.

Kosten: 10-20 Euro, Kinder 6 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Stadtgeschichten Köln – Besondere Stadtteilführungen
Kulinarische Stadtführungen durch die Südstadt mit Jevöhl und kölsche Hätz Ihr wollt die Südstadt mal aus einem anderen Blickwinkel erkunden…

Wilfried Schmickler – Es hört nicht auf
15. & 16.9. um 20 Uhr

Wilfried Schmickler ist einer der großen Politkabarettisten dieses Landes und auch in seinem 41. Bühnenjahr präsentiert er wieder ein ganz neues Programm, denn es hört ja nicht auf mit der Idiotie und Ungerechtigkeiten in dieser Welt, mit sozialer Ungleichheit, Hass und Intoleranz.
Schmicklers Lust, dem etwas entgegenzusetzen, hört aber auch nicht auf!

Kosten: 14-23 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


André Eisermann – 1. Reihe Mitte – Ein Schaustellerleben
17.9. um 11 Uhr

André Eisermann (Kaspar Hauser, Schlafes Bruder) kommt nach Köln!
Auf eine ganz ungewöhnliche, mitreißende und poetische Art hat der preisgekrönte Schauspieler die Geschichte seines Lebens aufgeschrieben, eines Lebens auf Jahrmärkten zwischen Schaubuden und Panoptiken. Seine unglaublich lebendige Performance entführt die Zuhörerschaft in eine vergangene, skurrile Welt des Jahrmarkts und der Schausteller. Das Publikum wird mitgenommen auf eine Reise in Andrés Vergangenheit. Nach der Lesung könnt Ihr Euch auf den Talk mit André Eisermann und Pfarrer i.R. Hans Mörtter freuen.

Kosten: 12 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Sieben Winter in Teheran
17.9. um 17.45 Uhr

Teheran, Juli 2007: Reyhaneh Jabbari, 19, hat ein Geschäftstreffen mit einem neuen Kunden. Es kommt zu einem Übergriff und sie ersticht ihn in Notwehr. Noch am selben Tag wird sie wegen Mordes verhaftet und später vor Gericht zur Todesstrafe verurteilt. Dank heimlich aufgenommener Videos, die von Reyhanehs Familie zur Verfügung gestellt wurden, ihrer Zeugenaussagen und der Briefe, die Reyhaneh im Gefängnis geschrieben hat, zeichnet der Film das Schicksal einer Frau nach, die über die Landesgrenzen hinaus zu einem Symbol für Widerstand und den Kampf für die Rechte der Frauen wird.

Kosten: 8-9 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Maestro Musik & Tanz

Lotta tanzt... Rhythmus & Rille
15.9. ab 22 Uhr

Nach der Sommerpause heißt es ab heute endlich wieder: Arrivederci Kicker, benvenuto ritmo! Aus den Boxen funkeln Vinyljuwelen, die die beiden weitbereisten Gemmologen Selecta M & Scarce One handverlesen aus ihren Schatullen zaubern. Funk trifft auf Soul, Reggae auf Disco oder Cumbia auf Boogaloo. Ungeschliffene Hochkaräter garantieren authentischen Sound für Leib und Seele: Zeit zu tanzen

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Iron Kid & Band
16.9. um 20 Uhr

Iron Kid hat bereits mit 12 Jahren seine Liebe zum Rock’n Roll entdeckt. Mit 16 Jahren hatte der Künstler die erste eigene Band Jailhouse Rock. Durch sein selbst erlentes Können findet er seinen eigenen Stil und ändert seine Musikrichtung zum American-Blues-Style als Iron Kid and Band. Seine ständigen Band Mitglieder sind Drummer Giuseppe Mautone, Bass, Olaf Buttler. Iron Kid live zu erleben ist ein Muss!

Kosten: 10 Euro
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


Die schönen Künste

Ines Spanier – Spuren/Elemente
15.9. von 14-18 Uhr, 16.9. von 11-15 Uhr

Im Zusammenhang der Digitalisierung wird viel von Speichermedien gesprochen. Ines Spaniers Zeichnungen sind Speichermedien in der analogen Welt. Sie schreiben durch Verfallsprozesse entstandene Zustände, menschengemachte Spuren, in einem scheinbar der Zeit enthobenen Zeichenprozess ins Papier ein. In den Arbeiten von Ines Spanier geht es um die grafische Abtastung menschlicher Alltagsspuren und deren Übersetzung in einen imaginären, archäologischen Tiefenraum. Dafür verwendet die Künstlerin eigene Fotos von Oberflächen und Strukturen aus ihrer alltäglichen Umgebung. Auf diese Weise entstand innerhalb der letzten Jahre ein stetig wachsendes Archiv von Vorlagen, die ihr als Motive dienen. Die Ausstellung ist noch bis einschließlich 16. September zu sehen.

Galerie Werner Klein, Volksgartenstraße 10, 50677 Köln


Eine Woche im September
15.9. von 17-20 Uhr, 16. & 17.9. von 14-20 Uhr

Noch bis zum Sonntag präsentieren verschiedene Künstler:innen ihre Arbeiten in der Halle des Atelierhauses. Unter anderem findet Ihr Werke von Rozbeh Asmani, Herm-Jörg Barner, Anke Erlenhoff, Ulla Bönnen, Leo Löhr & Bastian Hoffmann.

Atelierhaus, Alteburger Wall 1, 50678 Köln


Enjoy your weekend! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Next Stop: Vringsveedel Desch am Mittwoch

1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date!

Literatur ausm Veedel: Kretische Reise

Die Südstadt auf Instagram.