Aufgeschnappt: Baustelle wegen Nord-Süd-Stadtbahn +++ Köln Süd offen! legt 2019 Verschnaufpause ein +++ Neu: Pazifisches Essen am Ubierring +++ Sankt Severin wird wieder schön. +++ Parkstadt Süd – Bürgerbeteiligungsveranstaltung verschoben +++

Sport

Hohe Erwartungen enden in historischer Niederlage

Mittwoch, 7. November 2018 | Text: Fortuna Fanreporter | Bild: Jonas

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Die Bedingungen für einen gelungenen Fußballsonntag hätten besser kaum sein können – kühles, aber sonniges Wetter; ein Heimspiel der Fortuna mit knapp 2.000 Zuschauern die für gute Stimmung sorgten; der Einstand des neuen Trainers Tomasz Kaczmarek mit Viktoria Köln Vergangenheit, dem ungeliebten Nachbarn der anderen Rheinseite; der nicht übermächtig erscheinende Opponent Wehen Wiesbaden; Zutritt zum Inneren des Stadions durch die Fanreporter-Akkreditierung von meinesüdstadt.de, dem daraus resultierenden Privileg, das Spiel aus nächster Nähe sehen zu können, und meine Liebste an meiner Seite, die das erste Mal ein Spiel der Fortuna live sehen sollte.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
TakaTomo – Kunterbunter Kinderkram & schöne Accessoires
Seit dem Sommer 2016 befindet sich TakaTomo, der „Shop für kunterbunten Kinderkram & schöne Accessoires“ in der Südstadt. Hier gibt es wunde…

Vielerorts wurde von Anhängern der Fortuna angeregt gefachsimpelt und emotional diskutiert, ob der neue Trainer der Richtige sei, was sich an der Aufstellung und dem System ändern könnte und ob es ihm gelingen würde, an die bewundernswerten Leistungen des ehemaligen Trainers Uwe Koschinat, welcher sieben Jahre die Geschicke der Fortuna zu verantworten hatte, anknüpfen zu können. Eine gewisse Anspannung, gemischt mit großer Vorfreude, war förmlich greifbar.

Die Realität konnte leider nicht mit den Erwartungen schritthalten und so stand nach 90 gespielten Minuten die höchste Heimniederlage der Vereinsgeschichte fest – 7:0 für Wiesbaden. Ein Auftritt zum Vergessen. Mit einem derartigen Debakel hatte sicherlich nicht mal der größte Pessimist gerechnet. Eine denkbar schwere Hypothek für den neuen Trainer und mit Sicherheit kein gutes Fundament für das schwierige Auswärtsspiel am kommenden Wochenende bei der SpVgg Unterhaching. Auf Trainer und die Mannschaft wartet viel Arbeit.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Naturmetzgerei Hennes
„100% Natur“ – was ist dran an diesem Versprechen? Die Metzgerei Hennes auf der Severinstraße hängt sich weit aus dem Fenster. Aber sie hat…

Und wenn schon keine sportlichen Lichtblicke zu verkünden sind, muss man sich an anderen Dingen aufrichten. Sowohl meine Freundin als auch der äußerst sympathische Vater mit seinem Kind, welche wir am Spielfeldrand kennengelernt haben und denen ich zu Dank verpflichtet bin für die zur Verfügung gestellten Fotos, werden ganz bestimmt nicht das letzte Mal im Südstadion gewesen sein. So hat die Fortuna bereits in den letzten Jahren die ein oder andere empfindliche Niederlage hinnehmen müssen, die sie nicht aus der Bahn geworfen hat und ist nicht selten um so stärker zurückgekommen.

Also, ab zur Fortuna! Auf Regen folgt in der Regel Sonne. Das nächste Heimspiel steht längst im Kalender. Wer will schon seinen ersten Stadionbesuch mit diesem Ausgang als erste Assoziation in seinem Gedächtnis wahren?

Fanreporter berichten von den Heimspielen der Fortuna. Beim Spiel gegen SV Wehen Wiesbaden war Jonas für uns im Südstadion. Wer selbst einmal Fan-Reporter sein und seine Sicht der Dinge auf dem Rasen teilen möchte, kann sich unter der Mail-Adresse kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de bewerben. Wir freuen uns auf Eure Beiträge.

Text: Fortuna Fanreporter

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.