×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Stand.art – 10.Kunstmarkt +++ Festival „Mach was! 2.0“ am 6. November +++ Neueröffnung mit Café und Design: „DEJLIG“ +++ Armer Ritter mit neuen Öffnungszeiten und Special Guest +++ Der Altentheater-Podcast: ein Experiment mit Jung und Alt  +++

Sport

Saisonziel Aufstieg – Ein Interview mit Matthias Mink

Donnerstag, 19. August 2010 | Text: Gastbeitrag | Bild: Dirk Gebhardt

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Die S.C. Fortuna Köln startete letztes Wochenende mit einem fulminanten 3:0 Auswärtssieg gegen Kleve. Der Trainer einer der Aufstiegsaspiranten der NRW- Liga, Matthias Mink, hat sich die Zeit genommen, um meinesuedstadt.de einige Fragen zu beantworten.

Herr Mink, sie spielten von 1992 an 7 Jahre lang bei Fortuna Köln im bezahlten Fussball, schlugen in dieser Zeit sogar den großen Stadtrivalen 1. Fc Köln. Wie wichtig ist es für einen Trainer, Erfahrungen auf höchstem Niveau als Spieler gesammelt zu haben?

Ehrlich gesagt, kenne ich das nicht anders, und Fakt ist: Man muss nicht zwingend im bezahlten Fussball tätig gewesen sein, um ein guter Trainer zu werden. Doch es ist schon so, dass man als Trainer seinen Spielern durch diese Erfahrungen einiges vermitteln kann…

Sie haben in der Vorbereitung 2 Spielsysteme einstudiert, das 4-3-3 und das 4-4-2. Favorisieren Sie grundsätzlich für ihre Mannschaft eines der Systeme?
 

Die Spielphilosophie ist grundsätzlich unabhängig vom Spielsystem, es ist entscheidend, dass   die Spieler ihre Aufgaben kennen und die Positionen besetzen. Aber grundsätzlich favorisiere ich das 4-3-3, aus dem wir mit Pressing im Mittelfeld Druck auf den Ball Machen wollen. Aber nochmal, das Forechecking ist entscheidend und wir wollen immer früh Druck auf den Ball aufbauen. Diese Philosophie ist somit unabhängig vom Spielsystem.

Welche Trainingsinhalte, wie z.B. Handlungsschnelligkeit oder Spielverlagerung, haben Sie als Schwerpunkte in der Vorbereitung trainiert?

Vor allem das Passspiel haben wir sehr intensiv einstudiert, denn die Ballzirkulation ist ein wesentliches Thema um die nötige Dominanz aufzubauen, welche wesentlich ist, um gegen schlechtere Teams, die sich hinten einigeln, Torchancen herauszuspielen. Vor allem die Spielverlagerung ist entscheidend, und wir wollen über schnelles und genaues Passspiel den Ball auf die Flügel bringen.

Die Fortuna hat sich zur neuen Saison ausnahmslos mit Spielern verstärkt, die aus einer höheren Liga kommen. Wie machen sich die Neuen?
 

Die neuen Spieler machen sich sehr gut, obwohl eine hohe Erwartung auf den Spielern lastet. Aber ich freue mich, diese Spieler im Kader zu haben, sie haben die nötige Qualität und sind echte Verstärkungen.

Welche Argumente können Sie den Menschen der Südstadt nennen, damit Diese ins Südstadion kommen?

Wir haben ein gute Spielphilosophie, spielen Pressing  und arbeiten sehr laufintensiv gegen den Ball. Doch die Überzeugung, die ist das wichtigste Element für ein intensives Arbeiten gegen den Ball. Wir arbeiten viel mit den Spielern, das Sie die Attitüde und Ausstrahlung haben, die dem Gegner signalisiert: Die sind selbstbewusst, das wird heute schwer…

Abschließend eine letzte Frage, Herr Mink: Wenn Sie mit der Fortuna diese Saison aufsteigen, dann…?

(lacht)…dann freuen wir uns alle und haben unsere Ziele erfüllt.

 

Das Interview führte Christian de Brito Fernandes.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Stand.art – 10.Kunstmarkt

Festival „Mach was! 2.0“ am 6. November

Neueröffnung mit Café und Design: „DEJLIG“

Die Südstadt auf Instagram.