Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Verkaufsoffener Sonntag in der Südstadt +++ Leerstand am Chlodwigplatz: coffee-fellows zieht ein! +++ In eigener Sache: Nachwuchsjournalisten gesucht! +++ „The End“ für Lange Tafel am am Sachsenring? +++ Vorgebirgstraße: Übernachtungsstelle öffnet +++

Wochenend-Freuden

Westliche Winde & Schokolade zum Muttertag – Die Wochenendfreuden vom 11.-13.5.18

Freitag, 11. Mai 2018 | Text: Gaby DeMuirier

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

An diesem Muttertagswochenende startet „Westwind“, das Theaterfestival für junges Theater. Freut Euch unter anderem auf internationale Gastspiele und ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Workshops, Diskussionen und Gesprächen.

Westwind

»Der Bär, der nicht da war« im Comedia TheaterNeben 11 Produktionen aus ganz NRW gibt es 4 internationale Produktionen, aus Australien, Südafrika, Frankreich und den Niederlanden. Am Samstag um 21.30 Uhr können zum Beispiel Teens ab 13 Jahren und Erwachsene in der Comedia „Mbuzeni /Frag die Götter“ sehen. Das Stück stellt sich bewusst gegen die stereotype Darstellung von schwarzen Frauen – erzählt wird die Geschichte von 4 Waisenmädchen, ihrer Schwesternschaft und ihrer Auseinandersetzung mit (Bestattungs-) Traditionen. Tickets könnt Ihr für 16,50 Euro im Netz ergattern. Am Sonntag spielen die theater monteure um 11 Uhr das Kinderstück „raus bist du noch lange nicht“ im Stollwerck. „Der Bär, der nicht da war“ zeigt sich um 15 Uhr in der Comedia. Karten gibt es für 9,90 Euro. Weitere Infos zu Programm und Spielorten gibt es hier. Comedia, Vondelstraße 4- 8, 50677 Köln / Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678

Neue Entdeckung

Zum letzten Saisonspiel der Saison empfängt der SC Fortuna am Samstag um 13.30 Uhr die Elf aus Paderborn, die schon jetzt als Aufsteiger in die 2. Liga feststeht. Das Hinspiel entschieden die Gäste im Dezember mit 3:1 für sich, nur einer unter insgesamt 24 Siegen während der laufenden Saison. Mit bisher 15 Siegen bekleiden die Kölner Fortunen momentan den 8. Platz. Eintrittskarten gibt es an der Stadionkasse ab 13 Euro. Südstadion, Vorgebirgsstraße 76, 50969 Köln

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Fortuna Köln
Mer levve Foßball… …drei Worte, die treffender für uns nicht sein könnten… Unter diesem Claim geht die Fortuna in die fünfte Drittliga-Saiso…

Wie an jedem 2. Sonntag im Monat öffnet auch an diesem Sonntag das Repair Café im Stollwerck von 14-19 Uhr seine Tore. 8 Reparateure, maximal 20 Gäste, Kaffee und Kuchen – und wenn Ihr jetzt noch einen defekten Toaster oder Fernseher habt, dann solltet Ihr Euch schnell auf den Weg machen. Das Repair Café versteht sich nicht als Werkstatt, sondern als Hilfe zur Selbsthilfe. Alle, die Interesse an der Reparatur an sich haben, sind hier willkommen. Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln

Grundlage schaffen

Im Mainzer Hof kommt der Spargel aus regionalem Anbau, zum Beispiel mit zerlassener Butter oder hausgemachter Hollandaise und Salzkartoffeln auf den Teller. Wahlweise könnt Ihr zusätzlich Wacholderschinken, Schweinefiletmedaillons oder Wiener Kalbsschnitzel dazu bestellen.
Sichert Euch einen Platz auf der schönen Terrasse und trinkt ein leckeres Maibockbier vom Fass. Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln

Seniorinnen und Senioren aufgepasst: Zu einem Treff mit einem lustvollen Essen in Gemeinschaft interessanter Menschen seid Ihr am Freitag um 12.30 Uhr in die Kartäuserkirche eingeladen. Für „Mahlzeit – Suppe mit Gespräch“ wird zur Deckung der Kosten ein kleiner Unkostenbeitrag eingesammelt. Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln

Haus MüllerAuch das Haus Müller kann mit einer wirklich wundervollen Terrasse aufwarten. Wer das Glück hat, einen Platz dort zu ergattern, kann sich ganz dem Büffelmozzarella auf Mango-Basilikum, dem geschäumten Spargelcrémesüppchen mit geräuchertem Lachs oder dem Risotto mit grünem und weißem Spargel hingeben. Am Sonntag ist die Küche von 13- 20 Uhr für Euch geöffnet. Haus Müller, Achterstraße 2, 50678 Köln

Pänz, Pänz, Pänz

Das Kapi (Kapitelhaus) lässt wie an jedem Freitag ab 13.30 Uhr „die Türmer“ in seine Räumlichkeiten, damit mittelgroße und große Kids gemeinsam etwas Tolles erleben, für die Schule lernen oder einfach nur chillen können. Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7a, 50678 Köln

Theater, Theater und mehr

„Gibt’s ein Leben über 40?“ Mit diesem Thema befasst sich die Komödie im Theater am Sachsenring. Ein Stück über einen 40. Geburtstag mit einer Geburtstagsfeier, auf der betrunkene Frauen beschenken, ein orientierungsloser Sohn auftaucht und wohlmeinende Freunde Bilanz ziehen. Es wird viel von früher geredet. Aus Hausbesetzern sind Hausbesitzer geworden. Der Nachwuchs ist mit seinem Handy verwachsen und die Mutter zeigt sich erstaunt, dass die Bedeutung des Topfschlagens immer stärker in den Hintergrund rückt. Das Stück über einen unvermeidlichen Geburtstag seht Ihr am Freitag und Samstag jeweils um 20 Uhr, Karten bekommt Ihr für 18, ermäßigte für 12 Euro. Theater am Sachsenring, Sachsenring 3, 50677 Köln

Terror im Theater der Keller

© Meyer Originals

Was geschieht, wenn ein Passagierflugzeug von Terroristen entführt wird und auf ein ausverkauftes Fußballstadion zurast? Was passiert, wenn der Terror unseren Alltag beherrscht? Welche juristischen, moralischen und philosophischen Mittel hat unsere Gesellschaft in solch einer Ausnahmesituation? Wer entscheidet auf welcher Grundlage über Leben und Tod? Darf Leben gegen Leben, gleich in welcher Zahl, abgewogen werden? Im Stück „Terror“ im Theater der Keller stimmen die Zuschauer/innen in der Pause über das Urteil ab und bestimmen so den Ausgang des Falles und des Stücks. In seinem ersten bemerkenswerten Theaterstück rüttelt Ferdinand von Schirach an nichts Geringerem als dem ersten Artikel des Grundgesetzes beziehungsweise stellt ihn dem Publikum zur Diskussion. Die Zuschauer werden zu Schöffen, sie entscheiden über das Urteil. Verurteilung oder Freispruch. „Taugt die Justiz, wenn die Wahrheit zur Ansichtssache wird?“ Wollt Ihr mit abstimmen? Dann solltet Ihr Euch schnell eine Karte für 18 Euro für den kommenden Sonntag um 18 Uhr sichern, bevor die Vorstellung wie schon oft ausverkauft ist. Theater der Keller, Kleingedankstraße 6, 50677 Köln

Maestro, Musik!

Reggae, Dancehall & Ska und eine Menge gute Laune gibt es am Freitag um 20 Uhr mit „Vibes Builder“ im Tsunami. Das ist eine Kölner Band, die mit ihrem reggae- und dancehalllastigen Sound garantiert zum Bewegen animiert. Ob auf Spanisch, Deutsch oder Englisch – die Vibes Builder sorgen mit scharfen Offbeats und einer guten Portion Bass stets für gute Stimmung. Sie bringen jede Party zum Kochen, und werden dem Publikum zusammen mit den „Rhine River Rudies“ einen verschwitzten, unvergesslichen Abend bereiten. Das Konzert kostet Euch 7 Euro. Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln

Ansgar SpechtNeuer Bandname, neues Programm: „Ansgar Specht“ präsentiert „Smart Groove“ im Pfandhaus am Freitag um 20 Uhr. Natürlich spielen er und die seit Jahren perfekt wie spielfreudig begleitende Band seine Eigenkompositionen, Stücke von den mittlerweile 6 CDs. Der neue Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Funk, Blues, Soul und Pop, analog zur Entwicklung des Gitarrenstils von Ansgar Specht, der in den letzten Jahren vermehrt Elemente dieser Musikformen einbezogen hat – auch in Rückbesinnung auf seine musikalischen Wurzeln. Und der Jazz schaut immer wieder gerne um die Ecke. An der Abendkasse könnt Ihr Tickets für 22 Euro kaufen. Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20 Köln, 50678 Köln

1 Jahr ist schon wieder rum und die Mutter aller Lotta-Mitmach-Sausen schlägt zurück! Sandy Starlight und Hank Ziemann präsentieren Euch natürlich auch im gruseligen 13ten Jahr die wildesten Hits & schrägsten Melodien aus Film, Funk und Fernsehen. Feuchtfröhlich Mitraten und lekker Kölsch gewinnen könnt Ihr am Samstag ab 22 Uhr bei Soundtrack of your life in der Lotta. Der Eintritt ist kostenlos. Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln

Das Tanzbein schwingen

 „Lindy Hop meets Big Band Ballroom Sündikat“: lasst Euch mitnehmen auf eine Reise zurück in die Zeit, als Jazz noch mitreißende Tanzmusik war, als deren swingende Melodien und treibende Rhythmen illustre Gesellschaften in die stilvollen Tanzlokale lockten. Oder als im Nachkriegs-Deutschland die große Wirtschaftswunder-Party mit unbeschwerter Schlagermusik gefeiert wurde. Am Samstag werden die munteren elf Herren des Ballroom Sündikats zusammen mit ihrer ebenso anmutigen wie ausdrucksstarken Sängerin Lena Helmer sich wieder einmal durch die Oktaven von fünf Jahrzehnten spielen und swingen. Einlass ist ab 19 Uhr, die Schnupperstunde startet um 19.30 Uhr und ab 21 Uhr heißt es swingen, bis die Wände wackeln! „Swing the church“ in the Lutherkirche for 19 Euro. Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln

Tanzperformance KartäserkircheFür den Sonntag ist ja nicht das Mega-Brüller-Wetter angesagt. So könntet Ihr Euch doch auch nach dem Muttertagskaffee zur Tanzperformance in der Kartäuserkirche aufmachen. „Wir sind so frei…“, das tanzen und spielen um 17 Uhr sechs junge Künstler. Sicherlich sehr interessant. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Mit den Ausdrucksmitteln Wort, Musik und Tanz möchten sie ihr Publikum im wahrsten Sinne des Wortes „bewegen“: „…denn tanzen heißt frei sein!“ Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln

Die schönen Künste

Schokoherzen, Pralinen etc.: gerade zu Muttertag werden zahlreiche Schokoladenprodukte ge- und verkauft. Doch statt diese zu verspeisen, könnt Ihr die braune Leckerei auch als Skulptur vor dem Schokoladenmuseum bestaunen. Im Rahmen des Kunstprojektes „Dome-Cologne“ werden noch bis zum 18. Mai 2018 elf 2,80m-hohe Dom-Skulpturen vor dem Schokoladenmuseum ausgestellt. Annette Imhoff und Dr. Christian Unterberg-Imhoff unterstützen das Projekt Dome-Cologne mit einem eigenen Schokoladen-Dom und stellen den Platz vor dem Schokoladenmuseum für die erste innerstädtische Ausstellung bereit. Am Schokoladenmuseum, 50678 Köln

Walter Hanel, der satirische Zeichner und Chronist des Weltgeschehens, gilt heute als führender politischer Zeichner in Deutschland. Generationen von Lesern sind mit seinen Karikaturen aufgewachsen. Walter Hanel bringt das Wesentliche auf den Punkt, ohne lächerlich zu machen und ohne zu verletzen. Dies bewältigt der überzeugte Böhme, der im Rheinland seine Wahlheimat fand, wie ein geborener preußischer Pflichtenmensch. Am Sonntag um 11 Uhr wird seine Ausstellung „Walter Hanel – Zeichner und Karikaturist“ in der Galerie Smend eröffnet. Die Ausstellung wird noch bis zum 13. Juli zu sehen sein. Galerie Smend, Mainzer Straße 31, 50678 Köln

Fußball-Fans aufgepasst: nur noch an diesem Wochenende habt Ihr die Möglichkeit, die Ausstellung 70 Jahre FC anzuschauen, denn am Sonntag ist die Finissage im Sportmuseum. Am Samstag und Sonntag ist das Museum von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Kinder 3 und für Erwachsene 6 Euro. Deutsches Sport- und Olympiamuseum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln

Highlights on PaperDie Galerie Heinz Holtmann hat bereits am 6. Mai die laufende Einzelausstellung „Highlights on Paper“ eröffnet. Am Samstag habt Ihr von 11-18 Uhr die Chance, ausgewählte Arbeiten von Beuys, Mack und Polke zu bestaunen. Ausstellungsdauer: 6. Mai – 16. Juni 2018. Galerie Heinz Holtmann, Anna-Schneider-Steig 13, 50678 Köln

Wie begeht Ihr den Muttertag? Geht Ihr zusammen essen, wird es ein Pflichtbesuch oder kauft Ihr ein riesiges Geschenk, um Eure Liebe auszudrücken? Seid einfach an allen Tagen des Jahres froh, dass Ihr Eure Mum habt! Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende, Eure Gaby.

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Exklusiv! Rahmenplan für Parkstadt Süd: Vom Laster vor unsere Füße gefallen

Parkstadt Süd: Besonderes Vorkausfrecht für die Stadt

Ruhe sanft, Parkstadt Süd

Aufgeschnappt

Verkaufsoffener Sonntag in der Südstadt

Leerstand am Chlodwigplatz: coffee-fellows zieht ein!

In eigener Sache: Nachwuchsjournalisten gesucht!

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.