×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Last Chance: Lottas Adventskalender +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Wochenend-Freuden

Alles für´s Klima – die Wochenendfreuden vom 25.-27.03.2022

Freitag, 25. März 2022 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: Pixabay

Das anstehende Wochenende steht ganz unter dem Stern der Klimarettung. Am heutigen Freitag rufen Fridays for Future & BUND zum globalen Klimastreik auf und möchten damit ihre Forderung nach einer energiepolitischen Unabhängigkeit Deutschlands untermauern.

Am Samstag um 20.30 Uhr, der Earth Hour 2022, schalten Menschen, Städte und Unternehmen auf der ganzen Welt für 60 Minuten das Licht aus. Auch Ihr könnt mitmachen & ein globales Zeichen für Frieden, Klimaschutz und unseren lebendigen Planeten setzen. Mit Blick auf den Krieg in der Ukraine & die Klimakrise ist das Signal, das von der Earth Hour ausgeht, wichtiger denn je. Sie ist die wohl größte friedliche Klimaschutzaktion der Welt.

Die KVB schließt sich mit einem Fahrscheinlosen Tag im kompletten Kölner Stadtgebiet an! Unter dem Motto „Für Köln, fürs Klima!“ braucht Ihr am Samstag für Eure Fahrten in der Stadt kein Ticket zu kaufen. Sogar Eure Fahrräder werden kostenfrei mit transportiert. Falls Ihr aus Versehen doch einen Fahrschein gezogen habt, könnt Ihr Euch das Geld auch wieder erstatten lassen. Die ganze Aktion wird von einem weltweit tätigen Versicherungsunternehmen finanziert. Nice move!

Was es an diesem Wochenende noch so alles zu erleben gibt, lest Ihr hier:

Neue Entdeckung

Online-Osterbäckerei für Eltern und Kinder von 3 bis 8 Jahren
26.3. von 15-17.15 Uhr

In diesem Onlinekurs backen (Groß-)Eltern und Kinder gemeinsam süße und herzhafte Leckereien für die Osterzeit. Die entstandenen Schäfchen, Hasen und Co. sind prima Haustürgeschenke für die Liebsten. Eine Einkaufsliste, die Rezepte und Technikinformationen folgen nach der Anmeldung per Mail an fbs@kirche-koeln.de

Kosten: 13,50 Euro
Ev. Familienbildungsstätte, Kartäuser Wall 24b, 50678 Köln


Sip & Shop @Dejlig
26.3. ab 18 Uhr

Evening-Shoppen und dabei Gin-Kreationen von Barkeeper Brand Ambassador Max Sabato zu Musik von Djane Ladybird genießen. Zum Knabbern gibt’s herzhafte Waffeln von DEJLIG. Shoppen könnt Ihr Haar-Accessoires und Armbänder der Kölner Modedesignerin Louisa Könemann, handbemalte Kosmetiktaschen Paper & Powder, außergewöhnlichen, verformbaren Schmuck sowie handmade Seifen & Naturkosmetik aus der Kölner Severinstraße.
Ohne Anmeldung/ 3G Regel

Kosten: Kostenlos
Dejlig, Bonner Straße 60, 50678 Köln


Schokolade & Wein
26.3. um 19 Uhr

Das Schokoladenmuseum und Zwölfgrad Sekt & Wein haben gemeinsam ein Genussseminar entwickelt, das zwei unvergleichliche Geschmackswelten miteinander verbindet. Die Teilnehmer/-innen erfahren, welche Kombinationen von Schokolade und Wein gut harmonieren und welche gustatorischen Aspekte eine Rolle spielen. Dabei hält das Seminar so manche sinnliche Überraschung bereit. Nebenbei wird in gewohnt unterhaltsamer und kurzweiliger Art und Weise über Schokolade und Wein erzählt.

Kosten: 69 Euro
Schokoladenmuseum, Im Rheinauhafen, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Zum Wochenende könnt Ihr in Bambule´s Chilistube erstmals das Ghanaische Erdnuss-Chili mit marinierten Sojachunks, Yams, Okraschoten & Tomaten austesten. Natürlich könnt Ihr auch das klassische Bambule-Chili mit Hack von Limousin-Rind & Schwein, Baconwürfeln & schwarzen Bohnen probieren. Wer sich gar nicht entscheiden kann, sollte das Tris de Chili wählen.

Bambule´s Chili, Alteburger Straße 2, 50678 Köln


Am Wochenende mal wieder richtig Bock auf ausgiebiges Frühstücken? Das Filos-Team öffnet für Euch auch am Samstag & Sonntag schon um 9 Uhr die Türen und erwartet Euch mit einer Frühstücks-Vielfalt ohne Gleichen – wählen könnt Ihr ua zwischen verschiedenen Omeletts, Ciabatte & Rühreiern. Vielleicht auch schon draußen auf der Sonnenterrasse?

Filos, Merowinger Straße 42, 50677 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

In 80 Tagen um die Welt
27.3. um 14.15 Uhr

Passepartout ist ein junger und gelehrter Weißbüschelaffe, der immer davon träumt, ein Entdecker zu werden. Eines Tages trifft er auf Phileas, einen rücksichtslosen und gierigen Frosch, der eine Wette eingehen möchte, um die Welt in 80 Tagen zu umrunden und dabei 10 Millionen Muscheln zu verdienen. Passepartout nutzt die einmalige Gelegenheit, die Welt zu erkunden, und begibt sich mit seinem neuen Freund auf ein verrücktes und aufregendes Abenteuer voller Wendungen und Überraschungen.

Kosten: Kinder 5, Erwachsene 6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Öffentliche Führung im Schokoladenmuseum: Kleine Schoko-Schule
26. & 27.3. um 14.30 Uhr

Bei der Führung durch das Museum lernt Ihr die vielfältige Welt des Kakaos und der Schokolade kennen. Ihr verfolgt den Weg des Kakaos bis zur fertigen Schokolade. Probiert die einzelnen Vorprodukte und untersucht, wo sich die Bohnen in der Kakaofrucht verstecken. Selbstverständlich dürft Ihr auch eine echte Kakaobohne schälen und probieren. Zum Abschluss könnt Ihr in der gläsernen Schokoladenfabrik sehen, wie Schokolade heute hergestellt wird. Diese Führung ist besonders geeignet für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.
Hier könnt Ihr Eure Tickets buchen!

Schokoladenmuseum, Rheinauhafen, 50678 Köln


33 Frauen (14+)
26.3. um 19 Uhr, 27.3. um 18 Uhr

Bild: Marvin Ruppert

Die Welt ist voll mit Knaller-Frauen. Schon immer gewesen. Sie rocken Politik, Kunst und Wissenschaft. Und ihr Privatleben? Das managen sie selbstverständlich auch noch nebenbei. Im Rampenlicht stehen meistens jedoch die ihre Eier schaukelnden Kollegen. Schauspielerin Sibel Polat hat die Schnauze voll und räumt die Bühne frei für 33 besondere Frauen. Frauen, die die Welt verändert haben und Frauen, die daran arbeiten die Welt zu verändern. Polat stellt sie und ihre Themen vor, lädt sie ein auf der Studio-Couch Platz zu nehmen und sorgt dafür, dass sie (endlich) den Fame bekommen, der ihnen zusteht. Jay Leno, Larry King, David Lettermann, Conan O’Brien, Jimmy Fallon? Männer macht Platz für die Host des Jahrhunderts: Sibel Polat. Endlich kommen die wichtigen Themen auf den Tisch eines Formats, das so late at night ist, dass es auch mal Vormittags stattfindet. Polemische Fem-Power mit Menstruationshintergrund.

Kosten: 10-15 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Der Pfad
26.3. um 15.30 Uhr, 27.3. um 13.45 Uhr

1940: Der zwölfjährige Rolf Kirsch ist ein ausgebuffter Junge. Er liebt nicht nur den Roman „Der 35. Mai“ von Erich Kästner, sondern besitzt das Buch sogar auch mit persönlicher Signatur. Immer an seiner Seite ist sein treuer Terrier Adi und mit Vorliebe vergräbt er sich in verrückten Fantasiespielen und Tagträumen. So hat Rolf einen Weg gefunden, um sich irgendwie von der schrecklichen Realität abzulenken, denn der Zweite Weltkrieg läuft auf Hochtouren. Sein Vater Ludwig hat sich mit ihm bis ins französische Marseille durchgeschlagen, nachdem sie keine Möglichkeit mehr für sich sahen, in der Hauptstadt Paris zu bleiben. Als überaus kritischer Journalist ist Ludwig den nationalsozialistischen Machthabern nämlich ein Dorn im Auge – und er steht auf deren schwarzen Liste. Sollte Ludwig den Nazis in die Hände fallen, droht ihm der Tod.

Kosten: Kinder 5, Erwachsene 6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Werther in Love (15+)
27.3. um 19 Uhr

Bild: Christopher Horne

„Er ernährt sich vegan. Er hasst bestimmte Musik. Er verabscheut Leute seines Alters. Er liest. Einen Joint raucht er ab und zu, Sport treibt er nicht. Er hat moralische Grundsätze, die er aber selber nicht definieren kann.“ Man könnte meinen, bei dieser Beschreibung handelt es sich um einen zeitgeistigen Hipster. Mitnichten. Es ist Wilhelm, der seinen besten Freund Werther so beschreibt. Werther, der sich unsterblich in Lotte verliebt, die aber leider schon an Albert vergeben ist …Daniel Ratthei erzählt in seiner rasanten Werther-Inszenierung voller Witz und Drama von heutigen jungen Menschen und schafft damit eine Projektionsfläche für ein Publikum, das in den sozialen Medien genauso zu Hause ist, wie in der analogen Welt. Einer Welt, in der unerfüllte Liebe noch genauso schmerzt, wie vor 250 Jahren…

Kosten: 10-15 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Theater, Theater und mehr

Der Zauberberg
26.3. um 20 Uhr, 27.3. um 18 Uhr

Bild: Niklas Berg

Wer Thomas Manns „Zauberberg“ gelesen hat, kennt das Ende von Hans Castorps Reise. Es bleibt ungewiss, ob er stirbt oder die Schrecken des ersten Weltkriegs überlebt. Ob er die verwegene Madame Chauchat wiedersehen oder noch einmal an seine Jugendliebe Hippe denken wird. Und ob er jemals zurückkehrt in das faszinierende Sanatorium, in dem er sieben Jahre lebte. Regisseurin Charlotte Sprenger inszeniert eine neue Perspektive auf den Klassiker – denn sie lässt Hans nicht alleine ins Ungewisse gehen. Sie schickt ihn in einen existenziellen Todestraum voller Erinnerungen, Ängsten und Sehnsüchten. Und untersucht eine der größten Fragen, die die Leserschaft vom „Zauberberg“ bereits seit Jahrzehnten umtreibt: Lässt sich Hans Castorp vom Tod verführen oder siegt die Lust am Leben?

Kosten: 14-19 Euro
Theater der Keller/Tanzmanufaktur, Siegburger Straße 233w, 50679 Köln


Tove
25. & 26.3. um 19.30 Uhr, 27.3. um 18.15 Uhr

Als die junge Künstlerin Tove Jansson 1945 in Helsinki die Mumins erfindet, steckt sie gerade mitten in einer Sinnkrise: Sie führt eine offene Beziehung mit dem linken Politiker Atos und ist wild verliebt in die aufregende Theaterregisseurin Vivica. Toves Vater, ein renommierter Bildhauer, blickt verächtlich auf ihre Arbeit. Und auch sie selbst würde lieber mit moderner Kunst reüssieren. Doch ausgerechnet ihre nebenbei gezeichneten Geschichten von den Trollwesen mit den Knollnasen werden von einer Zeitung in Serie gedruckt – und machen Tove in kurzer Zeit reich und berühmt. Doch ist das schon die Freiheit, nach der sie sich immer gesehnt hat?

Kosten: 8-9 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Maestro Musik & Tanz

Luah – CD Release-Konzert
25.3. um 20 Uhr

Bild: Elsa Johanna Mohr

Authentische Melodien, geschmeidige Arrangements, afrobrasilianische Rhythmen und Songs über die Vielfalt an Stimmungen zwischen lebensfroher Celebração und sehnsüchtiger Saudade – das sind die Zutaten von LUAH, dem Vocal Trio von Elsa Johanna Mohr. Die Singer-Songwriterin aus Köln ist eine Weltreisende mit lokaler Bodenhaftung, die weiß wie es ist, auf portugiesisch zu träumen und auf englisch Herz und Verstand, eigene Erwartungen und Ansprüche von außen in Einklang zu bringen.

Kosten: 12-20 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Tom Words & blue water – Statement of Rock´n´Roll
26.3. um 20 Uhr

Der Südstadt-Singer & Songwriter Tom Words rockt wieder gemeinsam mit seiner Band Blue Water. Mit Wilfried Meisen Bass und Bob Anderson an den Drums posten die drei Herren ein „Statement of Rockn’Roll!!!“ Es ist die fulminante Mischung harter Rockklänge und sanfter balladesker Momente, die den eigenwilligen Klang ausmacht. Tickets gibt´s hier im Vorverkauf.
Mehr über Tom Words erfahrt Ihr auch hier

Kosten: 10 Euro
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


No!Plush
26.3. um 20 Uhr

Bei No!Plush – mehrfacher Gewinner des Deutschen Rock- und Pop Preis – ist der Name Programm: Keine weichgespülten Popsongs, sondern erdige Rock-Cover, das ist die musikalische Spielwiese des Quartetts aus Köln. Alle Musiker der Band haben sich ihre musikalischen Sporen bereits in zahlreichen anderen Bands aus NRW verdient und mit No!Plush ein rockiges Zuhause gefunden, in dem vor allem rockige Versionen bekannter Song gecovert werden. Und auf eins kann man sich bei No!Plush immer verlassen: Sie blieben ihrem Motto treu – Sind wir zu laut, seid ihr zu plüsch !

Kosten: Freier Eintritt
Zum Pitter, Merowinger Straße 2, 50677 Köln


Quelle Surprise
26.3. um 21 Uhr

Wiesen-Pitter I. & Staubinho lassen die musikalischen Ü-Eier tanzen und überraschen Euch mit einem handverlesenen Plattenfeuerwerk der Extraklasse.

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Slowfox - Konzert im Musikhaus Süd
27.3. um 18 Uhr

Bild: Frank Schindelbeck

SLOWFOX, das Ausnahme-Trio mit dem Neuseeländischen Altsaxophonisten Hayden Chisholm, dem aus Wien stammenden Wahl-Kölner Philip Zoubek am Piano und dem Kontrabassisten Sebastian Gramss, ist in 2022 mit neuem Programm auf Tournee. 2013 gegründet, hat das Trio seither seinen besonderen zeitgenössisch-melodischen Stil auf unzähligen Konzerten in ganz Europa, Russland und Afrika perfektioniert. SLOWFOX – zuletzt auf der Jazzahead als Newcomer des Jahres gefeiert – verkörpert eine spannende Balance zwischen ansprechenden Melodien und anspruchsvoller Klangästhetik zu einer Art „Melodic Avantgarde“ auf höchstem spielerischem Niveau.
Tickets gibt es per mail an konzertreservierung@verein-musikahus-w.de, telefonisch unter 0221 31030100 oder in Der andere Buchladen, Ubierring 42, 50678 Köln.

Kosten: 10-15 Uhr
Musikhaus Süd, Annostraße 37b, 50678 Köln


Über den Tellerrand

Nichts (+14)
31.3. um 20 Uhr

NICHTS – was im Leben wichtig ist, ist eine Geschichte, die generationsübergreifende Fragen nach dem menschlichen Zusammenleben stellt. Eine Gegenüberstellung der individuellen Freiheit und der Gemeinschaft. Sie führt uns vor Augen, wie die Kraft eines Kollektivs in einem dynamischen Sog, alles vernichtet was sich ihm in den Weg stellt. Die Geschichte handelt vom Schulverweigerer Pierre Anton, der in einem Pflaumenbaum sitzt und Ansichten über die völlige Sinnlosigkeit der menschlichen Existenz liefert. Ihm stehen Agnes und ihre Mitschüler*innen gegenüber, die nicht wahrhaben wollen, dass nichts im Leben eine Bedeutung haben soll. Nicht die erste Liebe. Nicht das Lernen in der Schule. Nicht das Elternhaus, der Glaube an Gott oder das eigene Land.
„Eins werden wollen mit dem Nichts“. Soll das die Antwort sein? Für Menschen, die ihr vierzehntes Lebensjahr vollendet haben. Egal wann. Die Besucher betreten einen installativen Theaterraum und werden zu Gästen der Ausstellung. Bühne und Zuschauerraum sind eins.

Kosten: 12-19 Uhr
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Die schönen Künste

Weeds won’t wither
Vernissage am 26.3. von 16-21 Uhr, 27.3. von 11-14 Uhr

Eröffnungsausstellung „Weeds Won’t Wither” (Unkraut Vergeht Nicht) Es zeigen Olivia Bax, Bob Baxter, Bea Bonafini, Kim Booker, Simon Burton, Spiller+Cameron, Florence Hutchings, Nick Jensen, Galina Munroe und Benjamin Murphy, von denen die meisten zum ersten Mal hier in Deutschland ausstellen werden. Die Ausstellung wurde von Xavier Spiller (Spiller+Cameron) mit Jari Lager und dem neuen Galeriedirektor William Gustafsson konzipiert, wobei jeder der ausgewählten Künstler mit der Arbeit von Spiller+Cameron in Dialog gebracht wird. Ausstellungsdauer: 26.3-24.4.2022

JariLager Gallery, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Von Hunden und Menschen
Ausstellungseröffnung am 27.3. von 15-20 Uhr

Fotos & Texte von Martin Schorn, nicht nur für Hundefreunde!
„Mein Hund schreibt nicht. Er, Sie, redet nicht. Und ich kann nur deuten, was in ihm/ihr vorgeht und was zwischen uns passiert.
Aber sie liebt mich! Bedingungslos. Das spüre ich. Das sehe ich. Das berührt mich zutiefst. Und ich versuche, es ihr gleich zu tun. Mein Leben hat sich verändert: zum Besseren.“

Raum 20, Teutoburger Straße 20, 50678 Köln


Enyoy your weekend! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Last Chance: Lottas Adventskalender

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.