×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Armer Ritter mit neuen Öffnungszeiten und Special Guest +++ Der Altentheater-Podcast: ein Experiment mit Jung und Alt  +++ Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++ Kneipentalk aus dem Bootsmann +++

Aufgeschnappt Aufgeschnappt Ticker

Neu: enthält keine Spuren von Verpackung!

Montag, 15. Januar 2018 | Text: Jasmin Klein

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Im Januar 2018 eröffnete Filiz Gencer (zum Interview) das erste Geschäft in der Kölner Südstadt, das die wichtigsten Dinge des täglichen Bedarfs unverpackt anbietet. Hier gibt es Milchprodukte, Brot, Käse, Obst und Gemüse, verschiedene Teesorten, Essige und Öle, aber auch Haushaltsgegenstände wie Zahnbürsten und Zahnputzmittel in Form kleiner Tabletten oder Seifen, Shampoos und Putzmittel. Entweder, man bringt selbst Behältnisse mit oder kauft sich vor Ort Mehrwegverpackungen. Aus Zuckerrohr hergestellte Brotdosen, Aufbewahrungsdosen oder Trinkflaschen helfen beim müllfreien Leben. Der Kunde füllt das Produkt ab, vorher wird die Verpackung gewogen und nach der Befüllung wird grammgenau abgerechnet.

Wenn man den hellen und freundlich eingerichteten Laden migori (ein Mischwort aus japanisch für die Farbe Grün (‚midori’) und dem Wort ‚Gorilla’) betritt, steht man gleich in einem kleinen Café, in dem es Getränke, Kekse und später im Jahr auch süße Teilchen gibt. An der Theke begrüßt Filiz Gencer ihre Kunden, bereitet den Kaffee zu und schneidet das Brot oder den Käse. Bis März 2016 arbeitete sie noch als Analystin bei der Lufthansa und pendelte täglich von Köln nach Frankfurt. Die Idee zu dem Geschäft kam ihr vor gut zwei Jahren, und nach einer kleinen Auszeit arbeitet sie seitdem an ihrem Traum, ein Lebensmittelgeschäft ohne Verpackungsmaterial zu eröffnen.

Wer kommt, darf gerne etwas probieren. Ein besonderer Clou ist die Nussmusmaschine, mit der ganz frisches Nussmus zubereitet wird. Ob Waldmeisterlikör, Kombucha oder Müsli-Zutaten – hier findet jeder etwas für seinen täglichen Einkauf.

migori – verpackungsfrei einkaufen

Bonner Str. 66, 50677 Köln
Tel: 0221 – 942 462 98
info@migori.de

Öffnungszeiten:

Mo-Mi: 10:00 – 18:30 Uhr

Do-Fr: 10:00 – 20:00 Uhr

Sa: 10:00 – 16:00 Uhr

Text: Jasmin Klein

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Armer Ritter mit neuen Öffnungszeiten und Special Guest

Der Altentheater-Podcast: ein Experiment mit Jung und Alt 

Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen

Die Südstadt auf Instagram.