×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Köln ist schön…

Mittwoch, 20. Januar 2016 | Text: Judith Levold | Bild: Ulrike Hauswirth

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

…zumindest während der PASSAGEN-Woche, dem Designfestival Deutschlands, immer parallel zur internationalen Möbelmesse. Bis Sonntag, 24. Januar, öffnen an die 200 Showrooms, Galerien, Kunsthäuser und Hallen ihre Tore und zeigen: Schönes.

Wieder ist Ehrenfeld mit dem Design Parcours Hotspot, doch auch der Kölner Süden glänzt und zeigt Besonderes:
Bodenkultur Ten Eikelder an der Severinsbrücke etwa präsentiert zu den PASSAGEN unter dem Namen Rogolution eine Renaissance des Orientteppichs – ausgewählte Einzelstücke werden aufwändig restauriert und stone-washed, womit ihnen die Originalfarbe entzogen wird; nach der Kürzung des Flors dann entstehen durch neue Einfärbung wertvolle Vintage-Unikate: THE KNOTS

Sämtliche Showrooms im Rheinauhafen, von VITRA über SItzfeld oder markilux sind mit abendlichen Events und neuem Design zu den Passagen vertreten, hier sei der Wartesaal im Zollhafen erwähnt, wo Paul Prangenberg auch in diesem Jahr seine poetischen Lichtobjekte und großformatigen Fotografien in Szene setzt – wie in seinem Kölner Studio ist Raumgestaltung das Thema.

 

Bild: Tanja Geiss, KAT 18

 

Das Markanto Depot auf der Mainzer Straße zeigt Möbelentwürfe des US-Amerikaners Richard Neutra (1892-1970), einem der wichtigsten Architekten der Moderne, im KAT18 ist die Ausstellung Stadtvisionen zu sehen und in den Oval Offices am Rheinufer, Ecke Schönhauser Straße gibt es, besonders für Fachleute wie Innenarchitekten, neueste Materialien, Textilien und Oberflächen zu be-greifen.

Das Kunsthaus Rhenania stellt vor Ort und auf der Möbelmesse vier ausgewählte und ungewöhnliche Studios aus, die sich kreativ mit dem Mikrofaserstoff Alcantara beschäftigen sollten – herausgekommen sind Entwürfe zu High-End-Technologie mit individueller Handschrift, es gibt einen Shuttle zwischen Rhenania und Messe Deutz.

Erstmals bei den PASSAGEN dabei und auch im Kölner Süden, nämlich in der Halle Zollstock auf dem Gottesweg 79, ist das Frechener KERAMION. Es ist eins der wenigen Spezialmuseen in Deutschland für Keramik, dem einen oder anderen wegen seiner Bartmann-Tradition bekannt. Die Aussteller haben exklusive Porzellanarbeiten namhafter Künstler aus ihrem Bestand mitgebracht und zeigen außerdem hypermoderne Gefäßkeramik der diesjährigen Grassi-Preis-Gewinnerin Elke Sada.

Zollstock und Klettenberg sind 2016 stark als kreative Quartiere.

 

Foto: Ulrike Hauswirth / Streetphotography Cologne

Zwar im Ehrenfelder Hochbunker auf der Körnerstraße zu finden, aber von der Südstadt ausgehend, ist die Ausstellung Street-Photography-Cologne, gezeigt von KölnDesign. Sie zeigt Arbeiten von Hauswirth, Hoffmann, Müller und dem Südstadt-Fotografen Uli Kreifels. Straßenfotografie bezeichnet das Genre des Fotografierens im öffentlichen Raum, das Bürgersteige, zufällige Begegnungen, Passanten, Cafés, U-Bahnen oder Plätze in den Blick nimmt, gerne auch als Milieustudien. Passend zur Ausstellung veranstalten die Macher am Samstag, den 23.01. einen so genannten Photo Race durch Köln. Die Teilnahme ist kostenlos, für jedermann offen und mit jeder Art von digitaler Kamera möglich. Aufgabe für alle Teilnehmer ist es, zwei Serien zu vorgegebenen Themen von je 3 Fotos zu erstellen und innerhalb des gegebenen Timings in das Ziel (Bunker Körnerstraße) zu bringen. Der Clou: Alle Wettbewerbsfotos werden via Projektion Teil der Ausstellung. Start des Photo Races ist um 12 in der Rolandstraße 103, beim Institut für Angewandte Gestaltung (IFAG) in der Südstadt.

Mehr im Netz

www.voggenreiter.com
 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.