×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Wochenend-Freuden

Sommer Köln 2012 – Die Wochenend-Freuden vom 20.–22. Juli 2012

Freitag, 20. Juli 2012 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Sommer Köln 2012

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Ich werde Euch an dieser Stelle nicht auch noch mit meinem bescheidenen Kommentar zur aktuellen Wetterlage in Köln langweilen! Nein! Wir machen das Beste draus, und wenn alle Stricke reißen, fliehen wir in den Süden! Doch bis dahin erfreuen wir uns am abwechslungsreichen Programm des „Sommer Köln 2012“, das pünktlich mit Beginn der Schulsommerferien begonnen hat.

 

Ihr könnt Euch auf ein paar gigantische Darbietungen am Schokomuseum an diesem Wochenende freuen! Am Samstag bringen uns nämlich verschiedene europäische Maracatu-Gruppen die afro-brasilianischen Rhythmen näher. Die Pariser Gruppe „Raizes“ ist ein Erlebnis für Ohr und Auge. Maracatu ist ein traditioneller, afro-brasilianischer Rhythmus, der ungefähr 500 Jahre alt ist. Die farbenfrohen, eindrucksvollen Kostüme, die Geschichte der Musik und die Rhythmen selber werden Euch bestimmt in ihren Bann ziehen! Mehr Infos unter 5. Europäischen Maracatutreffen – los geht’s übrigens um 19 Uhr. Wer am Samstag verhindert ist oder so begeistert, dass er gleich noch mehr hören und sehen möchte, der geht am Sonntag einfach wieder zum Schokomuseum – zur Maracatu-Parade! Die beginnt bereits um 13 Uhr und wird die Sonne zum Lachen bringen!

Neue Entdeckung
Das Kontrastprogramm zu Maracatu gibt es natürlich auch an diesem Wochenende: Qigong im Freien! Roswith Schläpfer ist hauptberuflich Kursleiterin für Qigong Yansheng. Hierbei geht es um Innen & Außen, Bewegung & Ruhe und Yin & Yang. Am Samstag sollten die Teilnehmer bereits Erfahrung mit zwei der drei Methoden (8B, 15F und Tiere) haben. Der Kurs am Sonntag wiederum ist gut für Anfänger geeignet. Treffpunkt ist kurz vor dem Biergarten, wenn man vom Eifelplatz kommt. Kostenpunkt sind 10 Euro für den Kurs zwischen 10 und 13 Uhr. Roswith Schläpfer erreicht Ihr telefonisch unter 0171-89991950. Wenn es wider Erwarten regnen sollte, fallen die Kurse leider aus.
Egal bei welchem Wetter findet der Tag der Achtsamkeit–Nyinthün statt! Das Meditationszentrum Shambhala lädt am Sonntag zu einem Tag für die Praxis von Achtsamkeit ein. Der Tag beginnt um 10 Uhr mit einer Sitz- und Gehmeditation mit Morgenrezitation. Nach Mittagessen und Pause wird diese fortgesetzt. Um das Mittagessen besser für alle Teilnehmer kalkulieren zu können, wird um eine verbindliche Anmeldung unter info@shambhala-koeln.de. Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten.

Pänz, Pänz, Pänz
Das Festival „Köln Sommer“ hat auch ein paar Attraktionen für die Kurzen vorbereitet: Die Mukketier-Bande begeistert mit ihrem Programm „Frisch vom Hof“ Kinder jeden Alters! Der Bauer Anton steht mit seinen Tieren auf der Bühne und macht Musik mit ihnen. Dabei sind Trompete, Kontrabass, Gitarre, Mundharmonika, Gige, Banjo, Schlagzeug & Percussion. Gemeinsam spielen sie Swing, Polka, Tango, Reggae, Rock, Samba, Rumba und Bossa Nova. Ihre Texte sind intelligent & witzig. Nicht verpassen: Schokomuseum, Freitag, 16 Uhr & Sonntag, 11 Uhr.

Maestro, Musik!
In der Lotta könnt Ihr am Samstag die Barsounds unter dem Motto „Anarchie & Luxus“ hören. Das sind Punk & Indie gegenüber Beat, Soul & Ska. Los geht’s um 22:30 Uhr. In der Lichtung ist am Freitag die Band KIWI zu Besuch. Die Hamburger Sängerin Franzi Kusche steht mit Kiwi Hornung gemeinsam auf der Bühne. Ein Dialog aus Pop und Jazz erwarten Euch. Ab 23 Uhr, Eintritt 6, bzw. 8 Euro. Wer Indie & Elektro mag, der ist am Freitag im Tsunami richtig. Ab 23 Uhr könnt Ihr Euch zu den Rhythmen bewegen. Der Eintritt kostet 5 Euro. In Aachen gibt es die „Kinky Indie Party“ schon seit 10 Jahren. Nun kommen die erfolgreichen Kinkie Indie-DJs zu uns ins Tsunami und bringen Euch die Tanzschritte bei. Von BritPop über IndieRock, NeoGarage, Sweden-Sounds bis IndieTronics ist alles dabei. Los geht’s am Samstag um 23 Uhr.

Schöne Künste
Diese Ausgabe des Newsletters „Wochenendfreuden“ ist eine ganz besondere: sie ist die letzte vor unserer Redaktionspause, die bis zum 15. August 2012 dauert. In drei Wochen könnt Ihr wieder mehr von „Meine Südstadt“ lesen. Die ersten „Wochenendfreuden“ nach der Sommerpause werden aus der Feder meiner Kollegin Antje Kosubek stammen. Meine Ferien gehen nämlich noch ein bisschen länger.

Meine Lieben, dies ist eine kleine Auswahl an Terminen! Noch viele, viele weitere Aktivitäten findet Ihr wie immer in unserem umfangreichen Terminkalender! Viel Spaß bei der Qual der Wahl! Wir sehen und hören uns nächste Woche in alter Frische! Genießt den Sommer & den Rest Eures Lebens! Eure Asle

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Inhalte übernehmen.

 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.