×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++ Kneipentalk aus dem Bootsmann +++ Künftig zwitschert das Rotkehlchen auch auf der Merowingerstraße +++ Absolut nicht jeck: Baumfällungen an der Schönhauser Straße an Karneval. +++

Kultur

Desch 2013 – Flipper, Haifischzahn, Musik und 2000 Jeans

Donnerstag, 19. September 2013 | Text: Gastbeitrag | Bild: Dirk Gebhardt

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Am dritten Septemberwochenende „rappelt’s“ traditionell in der Südstadt – zwei Tage lang wird der „Längste Desch vun Kölle“ in der Severinstraße gedeckt – und wieder werden Zehntausende erwartet. Am Sonntag dann öffnen zusätzlich die Geschäfte in der Zeit von 13 – 18 Uhr und laden zum Einauf ein. Eine Kombi aus Wahl, Südstadt-Schlenderei und einem Abschlusskölsch an einem der zahlreichen Bierbuden auf der Severinstraße bieten sich förmlich an.

„Mer han uns entschlosse, dä längste Desch noch e Stöck länger zo mache“, hat der Wirt „Zum Pitter“ gepostet und lädt seine Gäste in seine Kneipe in die Merowingerstraße 2 ein. Stolz ist die IGS, der Organisator des traditionellen Straßenfestes im Severinsviertel „Dä längste Desch vun Kölle“. Das Fest wird offiziell von Oberbürgermeister Jürgen Roters um 12.15 Uhr auf der Bühne am Severinskirchplatz eröffnet. Dieses Mal sind mehr als 100 auf der Severinstraße und anliegenden Straßen ansässigen Geschäfte mit dabei und präsentieren ihre Produkte. Bei Zoo-Samen Bluhme beispielsweise dreht sich auch in diesem Jahr – 120 Jahre nach Geschäftsgründung  – alles um das Heimtier. Vom Hundeleckerli bis zum Hamster-Nagarium findet der Tierliebhaber die Palette von Produkten und Schnäppchen für das geliebte Tier. Da die „Tagediebe“ in Kürze das stolze Alter von zwei Jahren erreichen werden, möchten sie dieses historische Ereignis mit satten Rabatten auf ausgewählte Produkte krönen. Wer die bewährt schönen Dinge kennt, die Claudia Rockel und Corinne Wemmer im Hirschgässchen feilbieten, wird den „Längsten Desch“ kaum erwarten können.

Andreas Förster und seine Crew spielen im „Blauen Haus“ am Samstag um 14:30 und 16:00 Uhr mit „Borstel & Wuschel und der Kuchen“ ein Puppentheaterstück für Kinder ab drei Jahren. Am 22. September um 14:30 und 16:00 Uhr gibt es dann die Zaubershow mit Markus Poetes für Kinder ab vier Jahren: „Zauberspaß im Blauen-Haus“. Im Butt-Shop hat Iris Rühl ie Hosen an – sie und ihr Team haben ordentlich geordert für die beiden „Tischtage“ und verkaufen 2000 Jeanshosen für € 10.-, Polohemden für € 5.- und Hemden für € 10.- Am Severinskirchplatz warten zwei „Early Electronics“ darauf, von den großen Kindern bespielt zu werden. Der „Four Million BC“, ein elektro-mechanischer Pinball aus dem Jahre 1971, und der „Star Trek aus dem Jahre 1979, sind zwei Flipperautomaten, dia man vor Ort ausprobieren, bzw. sich für 1200 Euro nach Hause holen kann.

 

Musik auf zwei Bühnen

Moderator Tommy Walter wird zwei Tage lang hauptsächlich unbekannte Musiker ansagen – Gruppen wie 5 Jraad, Alpenkölsch, Der Fredi, Die Filue, Gino dal Nero, Kölsche Kraat, Kölschkarte, Philipp Schmitz, Schäng und Schachmatt lassen eine Mischung aus Rosenmontag und „Ballermann“ vermuten. Wer wann spielt, ließ sich nicht herausfinden – fest steht, dass am Sonntag um 17 Uhr Hanak auf der großen Bühne auf dem Severinskirchpaltz spielt. Die kölsche Band, die im Karneval eine große Nummer ist und sich mit „Haifischzahn“ in die Herzen der Kölner gesungen hat, stellt den muusikalischen Höhepunkt der Veranstatung dar. Der einzig Bekannte auf der Bühne am Karl-Berbuer-Platz ist der Moderator: Ex-RTL-Moderator Uwe Hübner, bekannt aus der Hitparade, wird Hits und Schlager präsentieren.

Pause auf dem Platz an der Eiche

Wem das alles zuviel wird, kann sich am Platz an der Eiche erholen – Bei Erdmanns gibt’s – neben der Wochenkarte – Himmel & Ääd-Lasagne und für die Vegetarier Spinat-Ziegenkäse-Lasagne zum Mitnehmen. Gegenüber im Haus Müller stehen Samstag ab 17 Uhr, Sonntag ab 13 Uhr) verschiedene, feine Kleinigkeiten, die „Müllerchen“, im Angebot, die auf der Terrasse genossen werden können – fürs passende Getränk ist natürlich gesorgt. 

 

Sperrung
Anlässlich unserer Veranstaltung werden wieder diverse Straßen gesperrt, bzw. umgeleitet. Es wird gebeten, auf öffentliche Verkehrsmittel zurückzugreifen. Die Sperrung beginnt am  Freitag, 20. September 2012 um 19:00 Uhr, und wird am  Montag, 22. September um 5:00 Uhr aufgehoben. In dieser Zeit werden abgestellte Fahrzeuge auf den folgenden Straßen kostenpflichtig abgeschleppt. Severinstraße, Severinskirchplatz, Severinskloster, Hirschgässchen, An St. Magdalenen, Kartäuserhof, Jakobstraße, Achtergässchen, Josephstraße, Rosenstraße, Im Dau, Landsbergstraße, sowie Severinskirchplatz und Karl-Berbuer-Platz.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Sommerferien-Programm im girlspace – Foto-Workshops für Mädchen

Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt

Kneipentalk aus dem Bootsmann

Die Südstadt auf Instagram.