Jede Lebensgeschichte ist interessant und spannend, vor allem aber wert, erzählt und bewahrt zu werden. Davon sind sie fest überzeugt. Und diese Überzeugung hat dazu geführt, dass sie die „Werkstatt für Memoiren“ gegründet haben und für andere

Heiß, heißer, am heißesten - Die Wochenend-Freuden 3. – 5. Juli 2015

Was für eine Freude! Der Sommer ist da und die Neuigkeit: er bleibt! Er sagt nicht nur: „Buh!“ und verschwindet wieder. Alle Eisdielen der Südstadt sind voll! Was für ein schönes, mediterranes Bild. Ein bisschen leid tun mir alle TeilnehmerInnen a

Montags geöffnet!

Wir alle haben gelernt: Museen haben montages geschlossen. An verregneten Tagen ist das keine Option, um den Nachwuchs zu bespaßen. Aber Moment mal! Da tut sich doch etwas im Schokoladenmuseum. Da laufen ja auch Gäste an einem Montag herum! Das si

Die Einheit von Essen und Philosophie - Nachruf auf Peter Metternich

Peter Metternich war eine Institution im Vringsveedel und der Südstadt. Die kölsche Promi-Nummer war nicht seine Welt, nicht sein Ding. Er wirkte fein auf seine Art, war mit vielen von uns verbunden. Was ihm echt erschien, unterstüt

Die erste Bahn fährt im Advent

Die KVB hatte am Tag der Architektur zu Führungen durch die U-Bahn-Haltestelle Chlodwigplatz eingeladen. Stefan Rahmann ist mitgegangen.

Unter dem Chlodwigplatz kann man vom Fußboden essen. Alles ist unfassbar sauber. Und steht man nach dem

Das Paradies ist Geschichte

Das Künstlerparadies am Eifelwall ist geräumt worden. Ketan, Nina und Jupp haben das Gelände friedlich verlassen. Stefan Rahmann war dabei.

Die Selbstzufriedenheit hat ein Gesicht. Das von Axel Rostek, dem stellvertretenden Leit

Anzeige

P. Schmitt Söhne Bonner Wall, Kölner Südstadt
Stephan Martin Meyer
 Im neuen Rheinauhafen steht es, das rot-grüne Windsegel. Langsam und bedächtig dreht es sich, Tag und Nacht, Woche auf Woche, Jahr für Jahr. Es ist ein Kunstwerk von Lutz Fritsch. Es ist ein Symbol der Kontinuität und Ruhe. Aber auch der Bewegung....