Ein kunterbunter Herbstblumenstrauß erwartet Euch in dieser Ausgabe der „Wochenend-Freuden“.
Am Sonntag lädt die Lutherkirche zum „Glockenfest“ ein. Drei neue Glocken sollen in den Lutherturm eingebaut werden.

Komm nicht zum Heiligen Abend

Heiligabend im Kreis der Familie zu verbringen, Weihnachtslieder zu singen, miteinander zu essen und zu trinken, sich zu beschenken, das hat schon was. Was man hat, wenn man‘s nicht hat, zeigt das Theater Köln-Süd in Peter Turrinis Stück: „Josef u

Den Rahmen sprengen?

„Alltägliche Apokalypsen“ – wo kann man sie besser finden als in den Texten Eugene Ionescos, Altmeister des Absurden? Das Moskauer Regie-Duo Maria Litvinova und Viacheslav Ignatov präsentiert im „Freies WerkstattTheater“ eine temporeiche Inszenier

„Eh, du warst Wolke“

Das sagen Jugendliche heute, wenn jemand etwas richtig dufte gemacht hat, habe ich im Comedia Theater gelernt.‘ Knorke‘ haben wir früher gesagt. Doch ‚Wolke‘ ist viel bedeutungsvoller, viel feinfühliger und viel treffender. So wie das Stück „Tiger

Im Süden viel Neue(s)

Jetzt ist freundliche Behutsamkeit gefragt. Und ein nüchterner Blick auf das Wesentliche. In der Südstadt und in Bayenthal haben sich Menschen gefunden, die sich für Flüchtlinge engagieren. Sozialdezernentin Henriette Reker hat angekündigt: Jeweil

Drei Einfamilienhäuser im Garten

An der Alteburger Straße weicht ein Haus einem Neubau voller Eigentumswohnungen. Derzeit staubt es nicht schlecht vor St. Maternus. Das Haus Alteburger Straße 103 gegenüber der Kirche wird abgerissen.

 

Mauer für

  • "Ich werde bekloppt!" - Köln gewinnt gegen Dortmund


    Mit allem hätte ich gerechnet, aber nicht damit, dass meine Geißböcke im Abstiegsduell gegen Borussia Dortmund als Sieger hervorgehen. Auch wenn einige Anhänger natürlich auf ein Eigentor von FC-Fan Großkreutz hofften. Borussia Trainer Klopp setzte ganz auf das Comeback von Gündogan, der nach 14 langen Monaten Verletzungspause den heiligen Kölner Rasen betrat. Hinter ihm im Mittelfeld: Kagawa, Reus und Mkhitaryan. Angeblich hatte sich BVB-Spieler Durm bei Aufwärmen verletzt und stand nicht in der Startelf. Vermutet wurde jedoch, den Jungnationalspieler für das bevorstehende Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen Galatasaray Istanbul zu schonen. FC-Trainer Stöger brachte erstmals Neuzugang Svento, Mavraj kam für den grippegeschwächten Maroh, sowie Zoller im Sturm.

  • Berliner Weihnachtskonfetti - Lükes liebes Leben

    Das Jahr läuft ab. Der Einzelhandel jubiliert mal wieder und blickt selbst nicht mehr durch. Wie jedes Jahr. Ich verstehe das. Nach Ostern ist schließlich für Monate Saure-Gurken-Zeit. Rein themenmäßig. Und um Themen geht’s ja beim Verkaufen immer. Sind in der Herbstmode jetzt Streifen oder Karos, helle oder eher gedeckte Farben ein Thema? Weiß ich nicht. In den Supermärkten tut sich jedenfalls, wenn die letzten Eier und Häschen, nach dem Fest auch gern zum halben Preis, vertickt sind, immer ein riesiges Loch auf. Tote Hose. Und ich sehe sie bildlich vor mir, all die tadellos frisierten Marketingstrategen, wie sie sich in Meetings das Hirn zermartern und sich fragen: „Was können wir anbieten?“ (Um mal einen meiner All-Time-Favourite-Spots für Chantré zu zitieren.

Anzeige

Eiscafé Settebello
Aslı Güleryüz
Die 7 ist das hervorstechende Symbol im Eiscafé „Settebello“ auf der Alteburger Straße. ‚Sette’ heißt nämlich ‚sieben’ auf Italienisch und ‚bello’ natürlich ‚schön’. Das Eiscafé der schönen Sieben! Die Sieben ist eine magische Zahl, die in Italien heilig...