Aufgeschnappt: Verkaufsoffener Sonntag in der Südstadt +++ Leerstand am Chlodwigplatz: coffee-fellows zieht ein! +++ In eigener Sache: Nachwuchsjournalisten gesucht! +++ „The End“ für Lange Tafel am am Sachsenring? +++ Vorgebirgstraße: Übernachtungsstelle öffnet +++

Kategorieübersicht

Branchenbuch: Steuer & Wirtschaftsprüfer


Wirtschaftsprüfer in Köln – Wirtschaftliche Sicherheit dank professioneller Prüfung

Die Jahresabschlüsse von Firmen sind gesetzlich vorgeschrieben. Von Ihnen hängt maßgeblich ab, wie das Unternehmen gesehen wird und wie stark externe Stakeholder ihm vertrauen. Deshalb sollten Sie die Erstellung des Abschlusses in die Hand von Profis geben. Wirtschafts- und Steuerprüfer beraten große und kleinere Unternehmen im Finanzwesen und auch in Steuerfragen.

Wirtschaftsprüfer in der Kölner Südstadt haben vielfältige Aufgaben

Hautaufgabe einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Köln ist es, Jahresabschlüsse für Firmen zu erstellen und zu prüfen. Daneben werfen erfahrene Wirtschaftsprüfer auch einen Blick auf die Wirtschaftlichkeit und Kreditwürdigkeit, sowie die IT eines Unternehmens. Mit Argusaugen entdecken gute Wirtschaftsprüfer jeden noch so kleinen Fehler und erkennen mögliche Probleme. Sie beraten auch in Steuerangelegenheiten, Finanzierungsfragen, Fragen der Organisation und Betriebsführung und bei der Unternehmensnachfolge.

Wirtschaftsprüfer tauchen tief in die Strukturen der Unternehmen ein und analysieren das gesamte rechtliche und wirtschaftliche Umfeld. Sie untersuchen die internen Kontrollsysteme und beleuchten etwaige Geschäftsrisiken. Aus all diesen Erkenntnissen lässt sich dann eine individuelle Prüfungsstrategie entwickeln.

Das Ergebnis: Die Prüfungsberichte sind aussagekräftig und erhöhen das Vertrauen. Die Unternehmen erhalten Sicherheit hinsichtlich der eigenen Kontrollsysteme und Unternehmenszahlen. Mit einem professionellen Prüfbericht eines Wirtschaftsprüfers erhalten Unternehmen auch eine stärkere Verhandlungsbasis für geplante Investitionen oder gegenüber Gläubigern oder Kreditinstituten.

Die Branche verändert sich

Die Aufgaben eines Wirtschaftsprüfers in Köln werden immer breiter. Im Zuge der Digitalisierung haben sich schließlich viele Unternehmen neu aufgestellt und es treten ganz neue Fragen auf. Inzwischen beraten Wirtschaftsprüfer oft auch in steuerrechtlichen Fragen sowie in Datenschutzfragen und geben Tipps für ein kluges IT-Investment. Die Grenzen zu anderen Berufen, wie Steuerberatern oder Unternehmensberatern verschwimmen mehr und mehr.

Ein spannender Beruf für alle, die Zahlen lieben

Die Vielfalt des Berufes macht ihn auch für den Nachwuchs attraktiv. Und das ist auch dringend nötig, denn in der Branche droht ein Fachkräftemangel. Junge Menschen, die sich für Zahlen interessieren, können deshalb als Wirtschaftsprüfer so richtig durchstarten. Ideal als Vorbereitung ist ein BWL-Studium mit einem Schwerpunkt auf den Themen Wirtschaftsprüfung und Controlling. Allerdings ist ein bestimmter Studiengang nicht vorgeschrieben. Für die Zulassung zur Prüfung als Wirtschaftsprüfer ist zwar ein abgeschlossenes Hochschulstudium Voraussetzung, doch auch Quereinsteiger aus anderen Studiengängen haben eine Chance. Allerdings ist ein wirtschaftswissenschaftliches Studium wegen der komplexen Thematik hilfreich.

Nach einem Studium muss ein angehender Wirtschaftsprüfer erstmal mindestens drei Jahre lang praktische Erfahrung sammeln, bevor er die Prüfung zum Wirtschaftsprüfer ablegen kann. So wird sichergestellt, dass nur absolute Experten als Wirtschaftsprüfer in Köln arbeiten können, die genau wissen, was sie tun.

Finden Sie das richtige Wirtschaftsprüfungsunternehmen

Viele Wirtschaftsprüfer spezialisieren sich auf eine Branche. Das liegt daran, dass die Anforderungen so unterschiedlich sind. Es macht wenig Sinn, wenn ein Industrieprüfer ein Kreditinstitut prüfen soll. Wenn Sie auf der Suche nach einem Wirtschaftsprüfer sind, sollten Sie daher darauf achten, ob und welche Spezialisierung dieser bietet.

Allerdings ist die Wahl eines Wirtschaftsprüfers auch eine Vertrauensangelegenheit. Der Prüfer bekommt Einblick in alle Firmendaten und auf seine Expertise stützen sich wichtige Entscheidungen. Deshalb sollten Sie sich bei der Entscheidung genügend Zeit lassen und ruhig verschiedene Prüfer kennen lernen.