Aufgeschnappt: Mit dem Pitter VW T3 durch Köln +++ Arno’s Rievkoochebud auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt +++ Kölner Umweltschutzpreis für Südstadt-Kita +++ Lichterparade am Rhein +++ Das Licht geht wieder an – Neustart in der Leuchte am 17. Dezember +++

Kategorieübersicht

Branchenbuch: Bringdienst


Bringdienst in Köln – frisches Essen ohne Aufwand

Wenn der Magen knurrt, der Kühlschrank aber leer ist, dann ist es Zeit für einen Kölner Bringdienst. Bestellen Sie Pizza, Pasta, Burger und mehr Leckereien direkt nach Hause oder ins Büro.

Was bietet ein Bringdienst in Köln?

Ein Bringdienst ist ein gastronomischer Betrieb, der das Essen nicht vor Ort serviert, sondern frisch zu Ihnen nach Hause liefert. Manchmal betreiben zwar auch richtige Restaurants einen Bringdienst. Meistens handelt es sich aber um ein Unternehmen, das sich ausschließlich auf das Ausliefern konzentriert.

Sie finden Bringdienste in der Kölner Südstadt hier auf meinesuedstadt.de oder mit einer schnellen Internetrecherche. Viele Bringdienste verteilen auch Flyer in Briefkästen. Oder aber, Sie rufen eine der zahlreichen Bringdienst-Apps mit Ihrem Smartphone auf und suchen dort einen passenden Anbieter. Bestellen können Sie telefonisch, über das Internet oder direkt in der App. Bei der Internet- oder App-Bestellung können Sie auch gleich online bezahlen, zum Beispiel per PayPal.

Welche Bringdienste gibt es?

  • Italienisch: Klassischerweise denken Sie bestimmt gleich an einen Pizza Bringdienst in Köln. Pizza und Pasta gehören zu den beliebtesten Gerichten der Deutschen und werden deshalb auch gerne bei einem Lieferservice bestellt. Für Partys bieten Pizza-Bringdienste auch oft große Partypizzen an.
  • Asiatisch: Doch Ihnen stehen noch viel mehr Möglichkeiten offen. Beliebt sind auch asiatische Bringdienste, die Sushi, chinesische Gerichte oder Currys liefern.
  • Burger: Manch ein Bringdienst konzentriert sich aber auch auf Sandwiches oder Burger.
  • Salate: Bei den meisten Bringdiensten können Sie auch Salate bestellen, die nach der Mittagspause nicht so schwer im Magen liegen.

Tipp: Viele Bringdienste haben übrigens auch spezielle Mittagsangebote. Sie können dann beispielsweise ein Menü mit Getränk und Salat zum vergünstigten Preis bekommen.

Lebensmittel-Bringdienste sind auf dem Vormarsch

Nicht zu vergessen ist eine noch recht neue Art Lieferservice, die sich erst in den letzten Jahren so langsam etabliert hat: Supermärkte und Onlinehändler bieten vermehrt einen Lebensmittel-Bringdienst an. Besonders praktisch ist das für Menschen, die einfach keine Zeit zum Einkaufen haben, aber trotzdem gerne frische Lebensmittel im Kühlschrank haben möchten. Sie können bei so einem Bringdienst, zumeist online, die Lebensmittel Ihrer Wahl bestellen und zu einem Wunschzeitpunkt gut gekühlt zu Ihnen nach Hause oder in die Arbeit liefern lassen.

Nachtschwärmer-Service für hungrige und durstige Menschen

Die meisten Bringdienste liefern bis etwa 23 Uhr abends aus. Doch was, wenn auf der Party nachts um 1 das Kölsch ausgeht oder die Partygäste plötzlich Hunger haben? Es gibt einige wenige Bringdienste, die auch nachts Getränke liefern und damit Ihre Party retten. Meistens bieten diese auch eine kleine Auswahl an Snacks, zum Beispiel Tiefkühlpizza oder Chips an.

Jobs bei einem Bringdienst in Köln

Da immer mehr Menschen Bringdienste in Anspruch nehmen, suchen diese auch häufig neue Mitarbeiter. Als Fahrer für einen Bringdienst in Köln kommen Sie viel herum. Es ist ein abwechslungsreicher Job mit viel Verantwortung. Das Grundgehalt ist zwar nicht üppig. Sie können es aber durch Trinkgelder verbessern. Aufgrund der Arbeitszeiten, die oft abends und am Wochenende liegen, ist diese Arbeit auch als Nebenjob beliebt, zum Beispiel bei Schülern oder Studenten oder allen, die sich noch etwas dazuverdienen möchten.